HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Bad Butler
Not Bad At All

Live
03.11.2018
Accept
Schlachthof, Wiesbaden

Review
Powerwolf
The Sacrament Of Sin

Review
Deicide
Overtures Of Blasphemy

Review
U.D.O.
Steelfactory
Upcoming Live
Innsbruck 
Salzburg 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Frankfurt am Main 
Freiburg 
Hamburg 
Kassel 
Köln 
Leipzig 
Ludwigsburg 
Mannheim 
Nürnberg 
Osnabrück 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Dübendorf (Zürich) 
Luzern 
Pratteln 
Zürich 
Assago (Mailand) 
Prag 
Budapest 
Statistics
5813 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
System Of A Down - Mezmerize (CD)
Label: Sony Music
VÖ: 17.05.2005
Homepage
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2845 Reviews)
10.0
Lang hat’s gedauert und nun liegt’s ironischerweise gerade an mir, der ich diese Band (im Gegensatz zu verehrenden Kollegen wie Reini und Eugen) bis vor zwei Monaten noch verschmäht habe, ein Review von „Mezmerize“ zu verfassen ... na ja, was soll ich sagen, die Zeiten ändern sich, waren und sind mir die bisherigen SYSTEM OF A DOWN Alben bis heute nicht sonderlich sympathisch, so muss ich eingestehen, dass ich „Mezmerize“ seit Wochen nicht mehr aus dem Player bekomme, mir dieses Teil einen positiven Adrenalinschub nach dem anderen verabreicht und dem obercoolen US Quartett hiermit eines der besten Stücke extremer Musik gelungen ist, das ich seit Jahren, vielmehr noch nie in dieser vergleichbaren Form, zu Ohren bekommen habe.

Jeder einzelne Ton dieser unbeschwert hodenschwellenden Heavy Metal Wundertüte geht dermaßen nach vorne los, dass es schier unmöglich ist stillzusitzen, die Rhythmusfraktion treibt und stofft, dass einem sämtliche Körpermuskulatur schon beim Zuhören auszuckt, die Refrains gehen ins Ohr, strotzten nur so vor Kraft und Ausstrahlung und wirklich jeder einzelne der elf vielseitigen Killer Songs ist ein kleines Meisterwerk. Die Gitarren brutzeln, braten und schmoren mit einer solch unglaublichen Glut vor sich hin, dass es nur so eine Freude ist und eigentlich jedem Hobby Barbecue Grillmeister sofort ein Megaständer unter den Gartengrill wachsen muss. Fulminantes Thrash Gewichse trifft auf relaxte Polkarhythmen, Vollgashardcoreattacken prallen auf Reggae Grooves und eine wahnwitzige Gesangslinie begrüßt die andere um dennoch jeden noch so abgedrehten Song zu einem wahren Ohrwurm voller Killer Hooks zu machen. Grosses großes Kino meine Herren! Unterhaltung pur, ohrale Abwechslung in Vollendung, geordnetes, wohl strukturiertes und immer schlüssig eingängiges Chaos mit Köpfchen. „Mezmerize“ ist die absolute Perfektion eines Metal/Crossover Gang Bangs, dennoch hundsmäßig old schoolig, verfeinert von herrlichen Harmonien und Melodien, mächtig chorartigen Refrains der Herren Malakin und Tankian und (ja ich trau mich’s zu sagen) ein Meilenstein in Sachen moderner Heavy Metal Kultur, an dem man sich noch in Jahren messen wird müssen.

Hier ist ein absolutes Meisterwerk voll Ironie, Witz, Anspruch, Coolness, unsagbarer Härte und musikalischer Klasse, eines der wenigen Alben der letzten zehn Jahre, von dem man wirklich noch sagen kann, dass es innovativ, einzigartig und unvergleichlich ist, und ein sagenhafter Starkstromstoss, der einem über die gesamte Spielzeit erbarmungslos in den Nacken fickt ohne jemals auch nur einen Ansatz von Reue zu zeigen!
Diese Scheibe hat eine Ausstrahlung, eine Kraft, die sich tief ins Innere frisst, dieses Album ist pures Doping, man kann nicht stillstehen, man kann nicht ruhig sitzen und ich für meine Wenigkeit, kann selbst Stunden, nachdem ich mein Autoradio verlassen habe, noch nicht mal in Ruhe aufs Scheißhaus gehen, ohne dass mir S.O.A.D. Stromschnellen durchs Hirn breschen und sich meine Glieder fast wie von allein bewegen....
Mehr von System Of A Down
Reviews
18.11.2005: Hypnotize (Review)
01.02.2002: Toxicity (Review)
News
12.06.2011: Liveclips vom Rock Am Ring Auftritt.
28.11.2010: Reunion nun offiziell!
06.05.2008: Neues Nebenprojekt steht kurz vor VÖ!
18.11.2005: stream it
18.10.2005: Infos zur neuen CD
13.04.2003: Es ist richtig gegen Krieg zu sein
20.03.2003: Protest gegen den Irak Krieg
06.11.2002: Songliste für das neue Album
Bad Butler - Not Bad At AllPowerwolf - The Sacrament Of SinDeicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow WorkUriah Heep - Living The DreamDisturbed - Evolution
© DarkScene Metal Magazin