HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenCommunityLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
Upcoming Live
Augsburg 
Innsbruck 
München 
Pratteln 
Wien 
Zürich 
SiteNews
Review
Kissin' Dynamite
Megalomania

Review
Liquid Steel
Fire In The Sky

Review
Deathronation
Hallow The Dead

Interview
Mechanical Organic

Review
Threshold
For The Journey
Statistics
4774 Reviews
452 Classic Reviews
263 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Mötley Crüe - Shout At The Devil (CD)
Label: Virgin Records
VÖ: 1983
Homepage
Art: Classic
DarksceneTom
DarksceneTom
(2424 Reviews)
Nach dem überwältigenden Erfolg ihres einst in Eigenregie veröffentlichten Debüts und dem logischerweise folgenden Major Deal war es der Bastard "Shout At The Devil", der die auf ewig unschlagbaren "Bad Boys Of Rock N Roll" zum Millionenseller machte und ihnen auch den Weg unter die Miniröcke der obersten 10.000 ebnete.

Es ist zwar verwunderlich, dass Nicki und seine drei freundlichen Kumpels zwischen (oder neben) all ihren Drogenflashs, Schlammringpartys und Sexexzessen überhaupt die Zeit fanden diese Songs einzulöchern, aber glücklicherweise doch gelungen.
Wenn Mik Mars mal gerade halbwegs nüchtern war, fabrizierte er mit die coolsten und amerikanischsten Gitarrenriffs aller Zeiten, wenn Vince Neills Schniedel mal in Freiheit so ließ der wohl blondeste Latino überhaupt seine unverkennbar geilen Vox über die Hits poltern und auch die schwer angeschlagenen Drogen-Sex-Prügelei Triathleten Tommy Lee und Nikki Sixx überlebten und gaben sich die Ehre.

"Shout At The Devil" ist sicher eine der wichtigsten Scheiben der Metal Geschichte!
Der stampfend überragende Titeltrack mit seinem diabolischen Intro steht sowohl musikalisch wie auch textlich, neben Maiden´s "Number Of The Beast" oder AC/DC´s "Highway To Hell" bis heute wie eine Ikone für eine ganze Generation von Fans und Hassern dieser Musik. Aber auch neben diesem wohl allseits bekannten und für Mötley Verhältnisse ungewohnt düsteren Übersong geben sich auf der Scheibe ausschließlich herrlich abrockende Beinfreifeger die Ehre.
Gleitmittel wie das mit literarisch hochwertigsten Textzeilen versehene "Ten Seconds To Love", der schwer vorwärts reitende "Knock Ém Dead Kid" Arschtritt, die flotten Hosenschlüpfer "Red Hot" und "Bastard", der unterleibsbefeuchtende Ohrwurm "Too Young Too Fall In Love" oder der überfegende Jahrhunderthit "Looks That Kill" mit seinem Weltklasseriff, machten Mötley Crüe bereits damals unsterblich und zählen bis heute mit zum Coolsten, das die Musikwelt erleben durfte.

Verpackt in ein übergeiles schwarzes Klappcover mit glänzendem Prägepentagram, versehen mit genialsten Bandphotos die sämtliche Schminkkünstlern Hollywoods wohl noch heute die Tränen in die Augen treiben und voller textlich ebenso schmutzig wie glaubwürdiger Ergüsse unterhalb des Schambereiches hat diese Scheibe ihren Platz an vorderster Front der Metal History gewiss und ist zumindest in meinem Haushalt für immer heilig gesprochen!

"Looks That Kill"
Mehr von Mötley Crüe
Reviews
06.07.2008: Saints Of Los Angeles (Review)
28.05.2006: Carnival Of Sins Live (Review)
22.01.2006: Carnival Of Sins Dvd (Review)
News
29.01.2014: Kündigen letzte Tour der Karriere an!
15.02.2012: Zusammen mit Slash auf Tour
30.01.2012: Offizieller Clip zu den Las Vegas Shows.
21.12.2011: Vince Neil vor Abschied?
02.12.2011: The Crüe bekommt eigene Show in Las Vegas!!!
01.09.2011: Elfjährige covert "Home Sweet Home"...
15.06.2011: Livevideo vom Tourauftakt und 360° Drum-Special.
02.03.2011: Mötley Crüe/Poison Summer Tour...
16.02.2011: Vince Neil geht wieder in den Knast.
25.11.2010: "Vince Neil on ice": Erstes Video online.
03.11.2010: Vince Neil wird zur Eisprinzessin!
30.09.2010: Videos von Vince Neil’s Buchpräsentationen.
22.03.2010: Vince Neil gründet eigene Glam-Fluglinie.
04.12.2009: "Bored With Boobs"
30.10.2009: "The Greatest Hits" die nächste Runde.
09.05.2009: Die Crüe mit Auftritt bei "Bones".
26.02.2009: "White Trash Circus" Video online.
25.02.2009: Deutschland Dates der Crüe!!!
22.02.2009: Neue DVD der Crüe!
06.12.2008: Feuer im Stripclub
24.10.2008: Nikki mit Liebeserklärung an Mick Mars!
19.10.2008: Legendäre Rock Show in Singapur.
27.08.2008: "Motherfucker Of The Year" Videoclip!
27.08.2008: USofA don't rock! 14 Verhaftungen bei Crüefest!
16.08.2008: Erste Bilder zu "Motherfucker Of The Year".
28.07.2008: Wird Johnny Depp den Tommy Lee geben?
24.07.2008: Gratis Show der Crüe im Internet!
23.07.2008: Mick Mars wär froh wenn er gerade stehen könnte.
21.07.2008: Auch der alte Mick zieht sein Model durch.
04.07.2008: Saints Of The Charts
21.06.2008: "The Dirt" Verfilmung braucht neue Partner.
14.06.2008: Tommy und Pam sind wieder vereint.
10.06.2008: "Motherfucker Of The Year" steht online.
07.06.2008: Es wird ernst für die Maniacs. E-Card online.
29.05.2008: Konsolenpopularität
26.05.2008: Erstmals Hörproben des ganzen Werkes online.
12.05.2008: Zurück vom "Crüe-Fest" - Neue Videos online.
30.04.2008: Weiter Details zum neuen Werk!
18.04.2008: Neue Hitsingle und neue Homepage!
17.04.2008: Heiliges Video online
14.04.2008: neuer Song im Netz!!!
31.03.2008: Erste Töne von "The Dirt" im Netz!
26.03.2008: Nun auch mit eigenem Festival?
21.03.2008: "Carnival Of Sins" als Blue-Ray Disc.
16.03.2008: Neues vom Album!
08.03.2008: Meister Sixx wieder liiert!?
29.02.2008: "The Dirt" soll bald kommen!
12.02.2008: Von wegen Rente...
03.02.2008: Sixx talking about new stuff...
06.01.2008: Vince Neil der Geschäftsmann!
13.09.2007: Tommy Lee wieder raus ???
11.11.2006: Schmutz auf die Kinoleinwand
14.02.2006: ..some Mötley Moments...
22.07.2005: ...einmal Rock Star, immer Rock Star....
28.06.2005: Die Boys am Walk Of Fame!!!!!!!
01.04.2005: Aus | Ende | Vorbei
13.01.2005: Live-DVD im Anmarsch?
30.10.2004: Reunion - oder doch nicht ?
04.10.2004: Reunion, Album und Tour!?!
Kommentare
Mr.LAWLESS
Mr.LAWLESS
08.10.03 20:24:
bravo 10,0 points!
Psychodream
Psychodream
15.10.03 13:09:
lässiges teil, meiner meinung nach die beste von ihnen!
Kissin' Dynamite - MegalomaniaLiquid Steel - Fire In The SkyDeathronation - Hallow The DeadThreshold - For The JourneyDark Fortress - Venereal DawnWovenwar - WovenwarCannibal Corpse - A Skeletal DomainState Of Salazar - All The WayWolfen - EvilutionStriker - City Of Gold
© DarkScene Metal Magazin