HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenCommunityLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Amaranthe
Massive Addictive

Review
Harem Scarem
Thirteen

Review
In Aevum Agere
Limbus Animae

Review
Pet The Preacher
The Cave & The Sunlight

Review
Soulburn
The Suffocating Darkness
Statistics
4861 Reviews
452 Classic Reviews
264 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Shadow Gallery - Carved In Stone (CD)
Label: Magna Carta
VÖ: 1995
Homepage | MySpace
Art: Classic
DarksceneTom
DarksceneTom
(2457 Reviews)
Zart, sanft, zerbrechlich und erhaben ist sie die Welt, in die Shadow Gallery seit ihrem wunderbaren Debüt entführen. Unantastbar, melodisch treffsicher und voller Emotion erstrahlt das Schaffen der US Amerikaner wie ein nicht wegzudenkender Fixstern am Prog Himmel, und auch wenn jedes einzelne Werk ein Heiligtum für sich ist und die kompositorische Dichte so überragend wie bei keiner anderen Band des Genres scheint: "Carved In Stone" ist der Höhepunkt des Schaffens, ein Album mit dem sich nur sehr wenige gleichgesinnte Releases messen können, vielmehr ein Stück Musik das in seiner reinen Form wohl einzigartig und nie mehr zu wiederholen scheint.

Shadow Gallery stehen für musikalische Wunderwelten, für melancholisch hoffnungsvolle Klänge aus verschlafen, fast trunken wirkender Schönheit, emotionelle Traumreisen durch übergeniale Songs voller harmonischer Chöre, mehrstimmiger Refrains und ausnahmslos ergreifend schönen Melodien, die trotz aller komplexen Solis und extraordinärer Arrangements den direkten Weg unter die Haut bis tief in die Seele finden und eine Achterbahnfahrt der Gefühle stimulieren.

"Carved In Stone" ist perfekt ohne Wenn und Aber! Durchzogen von herrlich instrumentalen Zwischenparts, die mit ihren ausnahmslos zauberhaft virtuosen Klangspielen voller hypnotisch schöner Melodien, unaufdringlich perfekt als Überleitung dienen, offenbaren sich acht strahlende Perlen niveauvoller Musik. Was mit dem komplex arrangiert, und dennoch zu jedem Moment als Hochgenuss an Eingängigkeit und hoffnungsfroher Ausstrahlung schimmernden „Cliffhanger“ beginnt, wächst in Göttergaben wie dem erhabenen „Crystalline Dream“, mit seinem ergreifendem Songwriting, warmen Melodien und harmonischen Arrangements, überwältigt mit schlicht genialem Liedgut wie „Warcry“ oder der Traumballade „Alaska“ und gipfelt im überdimensionalen Monumentalprogepos „Ghostship“. Dem nicht genug sei noch der absolute Höhepunkt genannt. Das traurig verträumte „Don’t Ever Cry, Just Remember“: Dieses Stück wäre allein für die Piano Melodie heilig zu sprechen, geht spätestens beim sagenhaften Flötenpart so tief unter die Haut, das ich noch zehn Jahre danach am liebsten heulen täte, wenn ich diesen absoluten Weltklassesong höre. Sechs Minuten voller Gefühl, wie sie keine andere Band dieser Welt in dieser Form rüberbringt wie Shadow Gallery, ein Refrain, dem sich kein Mensch der Welt entziehen kann und ein selbstsicherer Klassebeweis, dessen Macht und Schönheit mit Worten kaum zu beschreiben scheint.
Absolute Weltklasse!

"Carved In Stone" ist eines der schönsten und reinsten Werke aller Zeiten, Shadow Gallery atmen die Transparenz früher Crimson Glory, perfektionieren die melodische Treffsicherheit der ersten beiden Dream Theater Werke und erstrahlen in der stimmungsvollen Schönheit des Fates Warning Meisterwerks "Awaken The Guardian".
Das allein ist Lob genug und stellt nachdrücklich klar, warum Shadow Gallery spätestens seit der Neuorientierung von DT für mich die unangefochten eigenständigste, ehrlichste und beste Prog Combo dieses Planeten ist!

Shadow Gallery laden zum Träumen ein und ich kann nur jedem raten mit ihnen auf die Reise zu gehen...

"Crystalline Dream"
Mehr von Shadow Gallery
Kommentare
DarksceneTom
DarksceneTom
31.10.08 18:56: +++
R.I.P. Michael!!!
C.T.
C.T.
31.10.08 19:48: Ruhe in Frieden...
Don't ever cry, just remember Michael Baker!
Da dachte ich mir gerade heute nach langer Zeit wieder mal "Carved In Stone" in den Player zu legen, und wollte nachlesen was sich bei der Band so tut und dann liest man sowas...
Mein Beileid an die Band und an die Angehörigen, Ruhe in Frieden Michael!
Dieter
Dieter
01.11.08 12:10: ....
.... der Tod von Mr. Baker werd wohl a des Ende einer genialen Band bedeuten. Schade in doppelter Hinsicht.
R.I.P.
TheGlassPrisoner
TheGlassPrisoner
01.11.08 14:59: RIP
Hab gestern von Mike's Tod gelesen...

Is echt eine Schande, was für eine großartige Stimme.

Ruhe in Frieden, Mike!
Amaranthe - Massive AddictiveHarem Scarem - ThirteenIn Aevum Agere - Limbus AnimaePet The Preacher - The Cave & The SunlightSoulburn - The Suffocating DarknessSolitary Sabred - Redemption Through ForceTempesta - Roller CoasterHeino - Schwarz Blüht der EnzianThe German Panzer - Send Them All to HellIncura - Incura
© DarkScene Metal Magazin