HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenCommunityLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Witching Hour
Where Pale Winds Take Them High

Review
Crucified Barbara
In the Red

Review
Insanity Alert
Insanity Alert

Live
17.10.2014
Kissin' Dynamite
Komma, Wörgl

Review
October 31
Bury The Hatchet
Statistics
4811 Reviews
452 Classic Reviews
263 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Within Temptation - The Unforgiving (CD)
Label: Sony Music
VÖ: 25.03.2011
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2436 Reviews)
9.5
Trotz manch spöttischen Lächelns einiger meiner "truer" Kollegen werde ich nicht müde zu behaupten, dass Within Temptation, spätestens seit ihrem zweiten Album, die beste und potenteste female-fronted Band der Szene sind. Das fängt bei der extravaganten und einzigartigen Stimme von Sharon Den Adel an, und hört beim großartigen Songwriting, für das sich die Diva gemeinsam mit ihrem Gatten und Gitarristen Robert Westerholt verantwortlich zeigt, auf.
Within Temptation bieten seit "Mother Earth" cineastischen Hörgenuss mit Stil. Die Holländer schaffen den Spagat vom Gothic Metal bis zum hitverdächtigen Rock schier mühelos, und sind dennoch seit Jahren in der Lage Alben zu präsentieren, die Langzeitwirkung, Dramatik und Klasse garantieren.

Mit "The Unforgiving" hieven die Niederländer das Kapitel Within Temptation nun auf das nächste Level der Kreativität, indem sie ein Konzeptalbum zu der, von Autor Stephen O’Connel (u.a. "Bloodrayne") verfassten, Horror-Comicserie erschaffen, und die Illustrationen von Marvel Zeichner Romano Molenaar treffsicher vertonen.
Stilistisch im perfekten Einklang mit den verschiedenen Stimmungen der Story, und zur zeitgemäßen Ausdrucksform der coolen Grafiken passend, entpuppt sich "The Unforgiving" dann auch – und trotz vieler bewährter Trademarks - als das musikalisch farbenfrohste Within Temptation Album bislang. Allein die musikalische Reise durch die erste Hälfte des durch und durch gelungen, und verdammt stylischen Konzeptalbums zeigt, wie breit, wie durchdacht und wie klasse diese Band mittlerweile aufgestellt ist.
Der Opener "Why Not Me" strotzt dabei ebenso vor Selbstsicherheit und Hitpotential, wie das saftig riffende "Shot In The Dark". Hier paaren sich mitreisende Rhythmen mit großartigen Melodien, fetten Arrangements, schmackhaften Rock- und Metal Gitarren und poppigen Ohrwurmrefrains. Dass die Produktion keinerlei Wünsche offen lässt, lassen wir hier am Rande mal als Selbstverständlichkeit stehen und konzentrieren uns weiterhin auf die Musik, denn die Songs sind spannend, weltoffen und zielsicher wie selten zuvor.

Ich will hier gar nicht behaupten, dass "The Unforgiving" das beste Within Temptation Album ist. Die Songwriting-Klasse und die Kunst, verschiedenste Stile so perfekt unter den Hut zu kriegen, muss aber geadelt werden. Denn wenn es so leicht wäre musikalisches Niveau und treffsichere Hitdichte unter einen Hut zu kriegen, wie es bei Within Temptation klingt, dann würden das viele andere Künstler auch nur zu gern tun. Die ewigen Kritiker wird zwar auch das nicht verstummen lassen, objektive Betrachter werden mir aber spätestens dann, wenn sie sich den unbändigen Ohrwurm "Faster", das elektronisch tanzbare "Sinead", ein mit der Romantik vergangener Tage verziertes "Where Is The Edge", das hart rockende "In The Middle Of The Night", oder die akustisch angehauchte Ballade "Lost" anhören, Recht geben.



Within Temptation zeigen sich auf "The Unforgiving" vielfältig wie nie zuvor und ich für meinen Teil ziehe meinen Hut ganz tief vor der kreativen Selbstsicherheit, die es den Niederländern ermöglicht, Gothic Rock, modernen Metal und zeitloses Pop-Appeal zu einem solch perfekten, und mit großen Melodien veredelten Ganzen zu vereinen.
"The Unforgiving" ist ein Hitalbum. Das unwiderstehliche "Iron" mit seinem fett nach Vorne treibendem Groove, dem songdienlichen Bombast, und dem nicht mehr aus dem Ohr zu kriegenden Jahrhundertrefrain setzt dieser nahezu makellosen Scheibe die Krone auf. Auch wenn Sharon ihre geniale Kate Bush Stimme mittlerweile fast ausschließlich außen vor lässt, ist es gerade ihre, über jeden Zweifel erhabene Performance und ihr Charisma, die Within Temptation und all ihren musikalischen Bombast so herausragend und einzigartig macht.
Vielleicht mag der ein oder andere Fan der ersten Stunde ein Problem mit der Entwicklung der Holländer haben. Vielleicht mag es manch einen stören, dass Sharon, Robert und Co. dabei auch neue Wege gehen, die man kommerziell oder poppig nennen mag, und die nicht mehr durchwegs Rüschenhemd- und Ringrocktauglich sind.
Ich für meinen Teil finde, dass "The Unforgiving" das vierte Within Temptation Überalbum in Folge ist. Ich kann auch mit der hier erreichten Evolutionsstufe der Niederländer leben, und genau deshalb werde ich ihnen auch weiter folgen und mir ein abwechslungsreiches Hitalbum wie "The Unforgiving" noch sehr viele Male mit Genuss anhören.

Klasse Musiker machen einfach klasse Alben, und dieses hier ist neuerlich verdammt großes Kino!



P.S.: Die finstere, ungeheuer stilvoll und cool umgesetzt Geschichte, die hinter "The Unforgiving" steckt, stammt wie bereits eingangs erwähnt von Autor Stephen O’Connel (u.a. "Bloodrayne") und wurde von niemand Geringerem als Marvel Zeichner Romano Molenaar umgesetzt. Nebst dem Album und einer mehrteiligen Comicserie wird "The Unforgiving" auch in drei düsteren Kurzfilmchen zu den Videoclips der Singleauskoppelungen aufgearbeitet. Die Vorgeschichte dazu findet sich bereits auf der Bandpage.
Viel Spaß…
Trackliste
  1. Why Not Me
  2. Shot In The Dark
  3. In The Middle Of The Night
  4. Faster
  5. Fire And Ice
  6. Iron
  1. Where Is The Edge
  2. Sinéad
  3. Lost
  4. Murder
  5. A Demon's Fate
  6. Stairway To The Skies
Mehr von Within Temptation
Reviews
06.02.2014: Hydra (Review)
30.10.2009: An Acoustic Night At The Theatre (Review)
24.09.2008: Black Sympony (Review)
22.03.2007: The Heart Of Everything (Review)
06.01.2006: The Silent Force Tour (dvd) (Review)
26.11.2004: The Silent Force (Review)
News
25.05.2014: Präsentieren den Clip zu "And We Run".
12.02.2014: Lockeres Video zu "And We Run" Akustik-Version.
29.01.2014: Neues Video mit Soul Asylum Fronter online.
19.01.2014: "Hydra" Making-Of Video online.
10.11.2013: Trailer, Videoclip und Details zu "Hydra"
26.09.2013: Neue Hitsingle im Duett mit Tarja. Hörprobe!
02.09.2013: Neue EP und neues Album in Anmarsch.
19.10.2012: Stellen neue Coverversionen ins Netz.
20.12.2011: "Fire And Ice" Videohit online.
01.04.2011: "Shot In The Dark" Hitvideo + Nachwuchs.
22.03.2011: Der dritte Kurzfilm "Sinead" steht bereit.
31.01.2011: Nagelneuer Videoclip zu "Faster".
21.01.2011: Vorabclip zur neuen Single "Faster" ist online.
18.01.2011: Neuer "The Unforgiving" Albumtrailer.
07.01.2011: Erster neuer Song und Comics online.
24.12.2010: Ausführlicher Videobericht zum neuen Album.
15.12.2010: Neuer Videoclip zum anstehenden Comic-Album.
07.04.2010: Drummer wird die Gruppe verlassen
29.10.2009: Video zu "An Acoustic Night At The Theatre"
24.10.2009: "An Acoustic Night At The Theatre" im stream.
29.09.2009: "Utopia": Neuer Song mit Videoclip online.
22.09.2009: Trailer zu "An Acoustic Night At The Theatre".
20.09.2009: "An Acoustic Night At The Theatre"!
10.09.2009: Machen einen auf akustisch
12.08.2009: Spendieren "An Acoustic Night At The Threatre".
20.09.2008: "Black Symphony" ist in den Läden.
02.09.2008: Präsentieren Videoclip zu "Forgiven".
12.08.2008: Sharon "popt" mit Van Buuren. Clip online.
05.08.2008: Neue Single und weitere fette Trailer zur DVD.
26.07.2008: Fetter Trailer zu "Black Symphony" online.
04.07.2008: Kommen im Herbst mit "Black Symphony" DVD.
17.11.2007: The Heart Of Everything special!
02.02.2007: ...talentierte, niederländische Musiker?
02.11.2004: ...live in concert!
12.10.2004: Live im Kino
05.03.2004: entern die Top 20
12.02.2004: "Goldene Harfe"
04.02.2004: Soundtrack für Videospiel
11.02.2003: Kein Auftritt in Salzburg und Innsbruck
18.12.2002: Re-Release bei G.U.N Records
12.01.2002: Wieder ein Neuer bei WITHIN TEMPTATION
Interviews
14.11.2003: Schneeverbot von oben für die Ice Queen
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Witching Hour - Where Pale Winds Take Them High Crucified Barbara - In the RedInsanity Alert - Insanity AlertOctober 31 - Bury The HatchetTransport League - Boogie from HellMoros - Lakeside TerrorfröntAlunah - Awakening The ForestWhile Heaven Wept - Suspended at AphelionAmplifier - MystoriaFlying Colors - Second Nature
© DarkScene Metal Magazin