HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Deicide
Overtures Of Blasphemy

Review
U.D.O.
Steelfactory

Review
Striker
Play To Win LP

Review
Striker
Play To Win

Review
Ironflame
Tales of Splendor and Sorrow
Upcoming Live
Wien 
Dresden 
Essen 
Frankfurt am Main 
Geiselwind 
Hannover 
Kassel 
Köln 
Leipzig 
Lindau 
Ludwigsburg 
Mannheim 
München 
Oberhausen 
Osnabrück 
Saarbrücken 
Dübendorf (Zürich) 
Pratteln 
Zürich 
Assago (Mailand) 
Prag 
Budapest 
Statistics
5811 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Black Trial - Big Break (CD)
Label: Mighty Monster
VÖ: 2014
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Bruder Cle
Bruder Cle
(178 Reviews)
8.0
Black Trial sind aus der Band Sleaze Kid hervorgegangen und veröffentlichen mit "Big Break" nun ihre erste CD unter diesem Namen auf Mighty Monster Records, das mit dieser Veröffentlichung einmal mehr den Riecher für richtig gute Newcomer beweist. Nun, in Schweden – das ist klar – wäre die Band mit ihrem kernigen, etwas an Hardcore Superstar und Backyard Babes ausgerichteten, leicht punkigen Sleaze dem „großen Durchbruch“ näher als in der schwäbischen Provinz. Aber auch dort gibt es eben Kids, die ein verdammt gutes Gespür für die richtige Mischung aus kick-ass-Power und Melodien haben.

Vor allem Stücke wie "Shout It Out" oder "Alone At Night" hätten auch auf der letzten Hardcore Superstar-Scheibe eine gute Figur gemacht, was denke ich als Aussage allein für sich spricht. Das werte Zielpublikum sollte die Band auf jeden Fall mal auf den Einkaufszettel schreiben, denn Schwachpunkte sind auf "Big Break" keine auszumachen. Wenn es zwei Kritikpunkte gibt, dann die Spielzeit von „nur“ 36 Minuten und das Outfit der Jungs – Buben, um Himmels willen, zieht’s Euch was Gscheites an. Ein bisserl mehr Rock’n’Roll darf es dann schon sein. Dann klappt’s auch mit dem "Big Break" - ganz sicher, denn die Musik passt ja schon mal. Und das ist dass Wichtigste!

Trackliste
  1. King On My Knees
  2. Shout It Out
  3. Love Potion
  4. Attraction
  5. Alone At Night
  1. Do It (Anyway)
  2. Blurred Life
  3. Give Me One
  4. And Now
  5. Here We Are
Deicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow WorkUriah Heep - Living The DreamDisturbed - EvolutionSuede - The Blue HourTurbokill - Turbokill
© DarkScene Metal Magazin