HomeNewsReviewsBerichteKonzertdatenCommunityLinks
NeuheitenClassicsUnsignedArchiv ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
Upcoming Live
Bratislava 
Graz 
Landeck 
München 
Salzburg 
Wien 
SiteNews
Review
Tau Cross
Pillar Of Fire

Live
15.09.2017
Arch Enemy
Music Hall, Innsbruck

Review
Thor
Beyond The Pain Barrier

Review
Sorcerer
Sirens

Review
Dirkschneider
Live-Back to the Roots-Accepted!
Statistics
5563 Reviews
453 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Monster Truck - Sittin' Heavy (CD)
Label: Mascot Label Group
VÖ: 19.02.2016
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(940 Reviews)
8.0
Bereits der Videovorbote zu "Don't Tell Me How To Live" ließ es irgendwie erahnen, aber nun, nach genauerer Beschnüffelung von "Sittin' Heavy", gibt es keinen Zweifel mehr. Das zweite Werk der Ahornblätter repräsentiert von vorn bis hinten pure Lebenslust, eingebettet in schier charmanter Rock `n` Roll Kunst. Eine, die sich so nebenbei vom allmählich lästig werdenden Classic/Vintage Gestöber wohltuend fernhält!

All die markanten Hooklines, der stets satte Beat, die griffigen Akkorde und die absolut prädestiniert-kraftvolle Stimme von Jon Harvey sind nur die Eckpfeiler, als Ganzes ist "Sittin' Heavy" jedoch weit mehr als diese nüchterne Aufzählung Genre-typischer Attribute. Das hier ist - keine Selbstverständlichkeit - Musik mit 100% Seele, also direkt aus dem Herzen, geschrieben und aufgenommen von vier Idealisten, die den Spirit solcher Größen wie Blackfoot, CCR und Molly Hatchet würdig ins Hier und Jetzt transferieren. Weitere Referenzen wären da noch die aus Kentucky stammenden Jungspunde von Black Stone Cherry und die nicht tot zu kriegenden Briten von The Cult.

Wer zur Black Sabbath Schwermut tendiert, möge sich das zähe "To The Flame" reinkippen, wer die vertonte Dampfwalze sucht, ist beim Opener "Why Are You Not Rocking?" gut beraten, wer es im schunkelnden Southern-Rock-Style à la Lynyrd Skynyrd mag, wird bei "For The People" dahin schmelzen, wer einen unumgänglichen (Glam-) Ohrwurm will, braucht nur "The Enforcer" (offizieller Song zur letzten Hockey Night in Canada vom November!) anstupsen, wer zu guter Letzt in der Kategorie Singer/Songwriter zu Hause ist, muss sich unbedingt "Enjoy The Time" auf der Zunge zergehen lassen. Damit nicht genug: mit dem episch-atmosphärischen "Black Flame" setzen sich Monster Truck selbst ein Denkmal (...)! Nicht nur, dass die Quadriga von ihrer angedeuteten Vielseitigkeit profitiert, es ist diese spürbare Unbekümmertheit, die einfach zwischen jedem Takt mühelos bis frisch mitschwingt und dem ganzen Liedgut dieses gewisse Etwas verleiht. "Sittin' Heavy" wird am Ende des Jahres da und dort die Top 10 Listen ordentlich aufmischen, so viel ist sicher!

Trackliste
  1. Why Are You Not Rocking?
  2. Don't Tell Me How to Live
  3. She's a Witch
  4. For the People
  5. Black Forest
  6. Another Man's Shoes
  1. Things Get Better
  2. The Enforcer
  3. To The Flame
  4. New Soul
  5. Enjoy the Time
Mehr von Monster Truck
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Tau Cross - Pillar Of FireThor - Beyond The Pain BarrierSorcerer - SirensDirkschneider - Live-Back to the Roots-Accepted! Prospekt - The Illuminated Sky Portrait - Burn The WorldSepticFlesh - Codex OmegaKill Procedure - Brink of Destruction Metall - MetalheadsEnd Of Green - Void Estate
© DarkScene Metal Magazin