HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Crom
When Northmen Die

Review
Jacobs Moor
Self

Review
B-S-T
Unter Deck

Review
Beast In Black
Berserker

Review
Bleeding
Elementum
Upcoming Live
Graz 
Innsbruck 
Linz 
Salzburg 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Dresden 
Erfurt 
Frankfurt am Main 
Hamburg 
Köln 
Leipzig 
München 
Nürnberg 
Oberhausen 
Olching 
Stuttgart 
Weinheim 
Wiesbaden 
Aarau 
Basel 
Fribourg 
Pratteln 
Bologna 
Brescia 
Mailand 
Segrate (Mailand) 
Trezzo sull'Adda (Mailand) 
Prag 
Ljubljana 
Statistics
5602 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
The Skull - The Skull (CD)
Label: Tee Pee Records
VÖ: 18.02.2016
Homepage | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2783 Reviews)
Keine Wertung
Als Bonushappen zur aktuellen Tournee und als Nachschlag zum überragenden "For Those Which Are Asleep" verabreichen The Skull der Doom Gemeinde und al den Trouble-Jüngern eine exquisite EP, die nachdrücklich unterstreicht, welche Ausnahmemusiker hinter dieser Kultband stecken. Zwei Songs der full-length sind mit an Bord. Zwei mächtige natürlich, denn "A New Generaton" und die monströse Liveversion von "When The Sun Turns Black" lassen keinen Funken Zweifel an der Größe dieser Band. Das sind schon jetzt Songs mit Doom-Klassikerstatus und weil The Skull nicht blöd sind, haben sie mit auch zwei absolute old-school Klassiker ihrer wegweisenden Vergangenheit parat. Die knackige Liveaufnahme des Trouble Classics "Assassin" vom legendären "Psalm 9" Debüt aus dem Jahre 1984 klingt genau so, wie sie sein muss und zeigt, dass The Skull auch live immer noch ganz genau wissen, wie der Hase läuft (hier geht's zum Livereview der großartigen Innsbruck Show!). Gleiches gilt für das düster intensive "The Skull" (im Original vom zweiten Trouble-Album "The Skull" (zum Classic Review)), das in einer gepflegten Neuaufnahme absolut überzeugt und eigentlich große Lust auf die Idee macht, dass The Skull die ersten drei Trouble-Scheiben mit einem fetten Sound neu aufnehmen könnten.

Natürlich haben Eric Wagner, Rob Holzer und Co auf der EP auch neue Ware am Start. "The Longing" nennt sich der fett groovende Track und er setzt dort an, wo "For Those Which Are Asleep" aufgehört hat. Klasse und so darf man darauf hoffen, dass The Skull weitermachen und in Bälde einen würdigen Nachfolger zu ihrem full-length Album vorlegen, um der Doom Gemeinde weiterhin zu zeigen wo der Hammer hängt!

Trackliste
  1. The Longing
  2. The Skull
  3. A New Generation
  1. Assassin (live)
  2. Till The Sun Turns Black (live)
Mehr von The Skull
Reviews
07.11.2014: For Those Which Are Asleep (Review)
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Crom - When Northmen DieJacobs Moor - SelfB-S-T - Unter DeckBeast In Black - BerserkerBleeding -  ElementumDr. Living Dead! - Cosmic ConquerorCannibal Corpse - Red Before BlackVoyager - Ghost MileMyrkur - Mareridt In Aevum Agere - From The Depth Of Soul
© DarkScene Metal Magazin