HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Beast In Black
Berserker

Review
Bleeding
Elementum

Review
Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror

Review
Cannibal Corpse
Red Before Black

Live
30.10.2017
Leprous
Luxor, Köln
Upcoming Live
Graz 
Linz 
Salzburg 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Bremen 
Düsseldorf 
Frankfurt am Main 
Köln 
Leipzig 
München 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Weinheim 
Wiesbaden 
Aarburg 
Lyss 
Meyrin 
Pratteln 
Wetzikon 
Winterthur 
Zug 
Brescia 
Hluk 
Prag 
Ljubljana 
Statistics
5599 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Mob Rules - Tales From Beyond (CD)
Label: SPV
VÖ: 18.03.2016
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Hobald
Hobald
(12 Reviews)
8.0
Bei einem Bandnamen wie Mob Rules ist man geneigt an eine Black Sabbath Tribute Band zu denken. Doch schon wenige Sekunden nach Drücken der Playtaste ist klar womit wir es hier zu tun haben. Mob Rules, Melodic Power Metal Band in Diensten Deutschlands, sind in Ihrem 22. Bestandsjahr angekommen und auch bei "Tales From Beyond", ihrem achten Studioalbum Überzeugungstäter, die ihren Wurzeln weiter treu sind ohne jedoch einen Qualitätsabfall erleiden zu müssen. Im Gegenteil.

Man nehme Iron Maiden zu "Brave New World"- Zeiten (der Opener "Dykeman`s Tale" erinnert stark an "Ghost of the navigator"), mixe Kelten- und Progelemente, gepaart mit Galopppassagen, vielen Rhythmuswechseln und starken Chören und fertig ist das Mob Rules Gebräu! Die hohe, jedoch voluminöse Stimme von Klaus Dirks verfeinert das ganze Gesöff noch. An den ausgefeilten Arrangements merkt man, dass die Band zehn Monate im Studio war und sich wirklich Zeit genommen hat um dieses Album aufzunehmen. Kreative Songstrukturen, umgeben von ständigen Rhythmuswechseln, starken Riffs und klasse Melodiebögen zeugen davon. Einen einzelnen Song hervorzuheben bedarf es nicht, sie bewegen sich alle auf hohem Niveau. Eventuell noch das mit Dudelsackelementen getragene "Somerled" oder der dreigeteilte Titelsong, der insgesamt 15 Minuten dauert und wirklich ein Knaller vor dem Herrn ist.

Zusätzlich punkten kann das Teil bei den teils historischen Texten ("Dykeman`s Tale – Theodor Storms", "Der Schimmelreiter" bzw. "Somerled", welches vom König der Hebriden – Somerled – handelt, welcher Wikinger und Schotten zu einem Volk vereinigt, für mich als bekennender Schottland- und Geschichtefan doppelt schön) sowie der warmen und zugleich lebendigen Produktion, die keinesfalls überproduziert und geschliffen daherkommt, so muss eine Produktion sein!!!

Mob Rules heben sich mit "Tales From Beyond " wohltuend von solchen Kindergarten - Melodicpowermetalbands wie Freedom Call ab und brettern mit ihrem neuesten Werk ein Album für Anspruchsvolle ein!

Trackliste
  1. Dykemaster's Tale
  2. Somerled
  3. Signs
  4. On The Edge
  5. My Kingdom Come
  1. The Healer
  2. Dust Of Vengeance
  3. A Tale From Beyond (Part 1: Through The Eye Of The Storm)
  4. A Tale From Beyond (Part 2: A Mirror Inside)
  5. A Tale From Beyond (Part 3: Science Save Me!)
Mehr von Mob Rules
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Beast In Black - BerserkerBleeding -  ElementumDr. Living Dead! - Cosmic ConquerorCannibal Corpse - Red Before BlackVoyager - Ghost MileMyrkur - Mareridt In Aevum Agere - From The Depth Of Soul Coldspell -  A New World AriseGwar - The Blood of Gods Vanish - The Insanity Abstract
© DarkScene Metal Magazin