HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Machine Head
Catharsis

Interview
Them

Review
The Weight
The Weight

Review
God Dethroned
The World Ablaze

Review
Avatar
Avatar Country
Upcoming Live
Innsbruck 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Bremen 
Dresden 
Essen 
Geiselwind 
Hamburg 
Hannover 
Köln 
Leipzig 
Lichtenfels 
Mannheim 
München 
Oberhausen 
Saarbrücken 
Siegburg 
Stuttgart 
Wiesbaden 
Wuppertal 
Lausanne 
Pratteln 
Winterthur 
Zürich 
Mailand 
Prag 
Zlin 
Budapest 
Statistics
5636 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Fates Warning - Theories of Flight (CD)
Label: Inside Out
VÖ: 01.07.2016
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2796 Reviews)
10.0
Wow! Nicht, dass es an "Darkness In A Different Light" auch nur irgendwas auszusetzen gäbe, aber bereits die ersten Höreindrücke von "Theories Of Flight" lassen einen kurzerhand daran glauben, dass Fates Warning mit ihrem zwölften Studioalbum ihrer makellosen Discografie eines der ganz großen Highlights bescheren und damit an die überdimensionalen Meisterwerke der frühen 90er Jahre anknüpfen!

"From The Rooftops" ist ein Opener nach Maß. Selbstsicher, großartig und makellos. Melancholisch, explosiv und schlicht perfekt! So klingt nur diese Band. Alles was hier passiert ist überdimensional und exquisit. Prog Rock und Prog Metal in perfekter Symbiose. Zart und hart, introvertiert und offensiv zugleich. Ein absoluter Übersong, eingehüllt in einer wuchtige Produktion der Extraklasse und "Seven Stars" und das ungeheuer treibende und leichtfüßig melodische "SOS" mit seinem catchy Ohrwurmrefrain, schließen mit beinahe selbstverständlicher Schönheit nahtlos an diese Eröffnungsgänsehaut an.
"Theories Of Flight" darf leichtfüßiger und knackiger zugleich klingen, das steht jetzt schon fest. Ebenso, dass es weniger moderne Akzente bieten, vielmehr an die Gottgaben "Parallels" und "Inside Out" erinnern will. Natürlich ist es egal, was Jim Matheos und Mannen kreieren, weil ohnehin jeder Ton genial ist. Songs wie diese, lassen den alteingesessenen Fates Warning-Fan aber von Beginn an mit schaudernden Freudezuckungen zurück. "The Light And Shade Of Things" lässt "Theories Of Flight" noch klarer dominieren. 10 Minuten Fates Warning in Perfektion. Vertrackt und eingängig gleichermaßen. Der Refrain kann alles, Ray Alder sowieso. Geht noch mehr? Ja, denn spätestens wenn "White Flag" geradezu in seinem coolen Gitarrenrhythmus und im nächsten monströsen Ohrwurmrefrain explodiert, und "The Ghosts Of Home" den zweiten unter die Haut gehenden Longtrack einer Scheibe offenbart, die mit dem Titelsong ihr würdiges Finale findet, kann man nur glücklich, befriedigt und staunend zurückbleiben.

Haben wir tatsächlich das beste FW-Album seit 1994 im Player? Ich sage vorsichtig ja, und in Anbetracht der Klasse der letzten Überalben der Amis kann dieses Fazit letztendlich auch nur die Höchstnote bedeuten. Meine Gänsehaut hält sich hartnäckig und brachial wie lange nicht und in einem, bis dato bis auf überraschend wenige Höhepunkte absolut schwachen Musikjahr wie diesem, ist dieses Album mehr als nur eine Erlösung.

Vielmehr will und muss man nicht sagen: "Theories Of Flight" ist makellos und großartig und das nächste, vielleicht das seit 22 Jahren allergrößte Fates Warning Meisterwerk!

Trackliste
  1. From The Rooftops (6:52)
  2. Seven Stars (5:33)
  3. SOS (4:34)
  4. The Light And Shade Of Things (10:14)
  1. White Flag (5:20)
  2. Like Stars Our Eyes Have Seen (5:13)
  3. The Ghosts Of Home (10:31)
  4. Theories of Flight (4:00)
Mehr von Fates Warning
Reviews
20.09.2013: Darkness in a Different Light (Review)
26.04.2009: Parallels (Classic)
29.06.2005: Awaken The Guardian (re-release) (Review)
04.11.2004: Fwx (Review)
06.11.2003: Awaken The Guardian (Classic)
News
07.09.2017: Europa Dates und Livealbum.
17.03.2017: "Awaken The Guardian-Live" Video und Info.
14.12.2016: Großartiger "SOS" Clip und Tourdates!
16.09.2016: Großartiger "Seven Stars" Videoclip.
09.09.2016: Videoclip und Tourdaten für 2017.
04.06.2016: Lyric-Video und alle Albuminfos!
27.05.2016: Sampler zu "Theories Of Flight"
24.04.2016: Artwork & Tracklist zu "Theories Of Flight"
12.08.2015: Neue Version von "A Pleasant Shade Of Gray"
25.08.2014: Redaktionslieblinge live in Innsbruck!
19.12.2013: Präsentieren "Firefly" Videoclip.
18.11.2013: Stellen Videoclip zu "I Am" Vor.
12.09.2013: Neuer Song im Stream
20.08.2013: Klasse Hörprobe zu "Firefly".
01.08.2013: Alle "Darkness In A Different Light" Infos.
20.07.2013: Livedates für Europa!
03.05.2012: Fetter "Inside Out" re-release.
10.01.2012: Europatour im März 2012!!!
20.01.2011: Album von Matheos mit John Arch geplant!!!
10.01.2011: Prog Götter kommen auf kleine Europa Tour!
05.02.2010: Trailer zum "Parallels" re-release online.
27.01.2010: Fetter Re-release des "Parallels" Meisterwerks!
12.04.2008: "Perfect Symmetry" Trailer!
01.10.2007: Euro Dates mit hochkarätigen Support
11.10.2005: Götter erneut auf DVD!
14.01.2005: Touren mit Spock's-Beard-Trommler Nick D'Virgilio
31.08.2004: neuer Song zum Downloaden
30.07.2004: neues Album am 5.10.
21.07.2004: Feinkost im Oktober!
21.05.2004: CD kommt im Herbst!
20.04.2004: ohne Mark Zonder
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Machine Head - CatharsisThe Weight - The WeightGod Dethroned - The World AblazeAvatar - Avatar CountryDecapitated - AnticultSons Of Sounds - Into The SunWarrior Soul - Back On The LashBelow - Upon A Pale HorseDisbelief - The Symbol Of DeathPretty Boy Floyd - Public Enemies
© DarkScene Metal Magazin