HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Beast In Black
Berserker

Review
Bleeding
Elementum

Review
Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror

Review
Cannibal Corpse
Red Before Black

Live
30.10.2017
Leprous
Luxor, Köln
Upcoming Live
Linz 
Salzburg 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Bochum 
Bremen 
Frankfurt am Main 
Geiselwind 
Hannover 
Köln 
Leipzig 
München 
Rostock 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Wiesbaden 
Aarburg 
Meyrin 
Pratteln 
Wetzikon 
Winterthur 
Zug 
Zürich 
Brescia 
Mailand 
Brno 
Hluk 
Prag 
Budapest 
Statistics
5599 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
The Mission - Another Fall From Grace (CD)
Label: SPV
VÖ: 30.09.2016
Homepage
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2783 Reviews)
7.0
Im Gegensatz zu The Sisters Of Mercy, der unumstrittenen Dark Wave Lichtgestalt der 80er und 90er Jahre und im Gegensatz zu meinen Lieblingen von Fields OF The Nephilim, lassen The Mission konstant Alben vom Stapel. Diese sind zwar längst nicht mehr so zwingend und beeindruckend, wie in der Blüte der Band, unverkennbar und hörbar ist aber jede Mission Platte. "Another Fall From Grace" ist zugegeben sehr poppig, aber dennoch sehr düster. Einige Songs sind nettes Beiwerk und nicht mehr. Momente wie "Within The Deepest Darkness (Fearful)", "Phantom Pain" oder "Can't See The Oceans For The Rain" würden mit ihrer hoffnungslosen Cohen-Morbidität aber perfekt als Soundtrack für einen Indie-Movie taugen und gehen, nicht nur wegen der markanten Gitarrenläufe und mancher The Cure-Note, jedem pensionierten 80er Gruftie runter wie Öl. Dass The Mission auch auf die alten Tage noch gerne die Ledergören tanzen lassen würden, dafür steht im Übrigen noch ein kleiner 80er Dark Wave Hit wie "Tyranny Of Secrets".

"Another Fall From Grace" ist besser als Vorgänger "The Brightest Light". Deswegen zwar auch kein ganz großer Heuler und auch nicht das Maß aller Dinge. The Mission Fans und Liebhaber bodenständige Dark Wave Rock Kost von der Insel, können aber allein wegen der starken Atmosphäre, der unverkennbaren Stimmung und einer Handvoll richtig guter Songs zugreifen, denn für ein lässiges und gut hörbares Dark Wave Rock/Pop Album sind die stilsicheren Engländer auch 30 Jahre nach ihrer Gründung noch gut.

Trackliste
  1. Another Fall From Grace
  2. Met-Amor-Phosis
  3. Within The Deepest Darkness (Fearful)
  4. Blood On The Road
  5. Can't See The Ocean For The Rain
  6. Tyranny Of Secrets
  1. Never's Longer Than Forever
  2. Bullets & Bayonets
  3. Valaam
  4. Jade
  5. Only You & You Alone
  6. Phantom Pai
Mehr von The Mission
Reviews
13.09.2013: The Brightest Light (Review)
07.05.2009: The Final Chapter (Review)
31.12.2002: Aural Delight (Review)
22.02.2002: Aura (Review)
News
10.05.2010: Compilation CD im Anflug
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Beast In Black - BerserkerBleeding -  ElementumDr. Living Dead! - Cosmic ConquerorCannibal Corpse - Red Before BlackVoyager - Ghost MileMyrkur - Mareridt In Aevum Agere - From The Depth Of Soul Coldspell -  A New World AriseGwar - The Blood of Gods Vanish - The Insanity Abstract
© DarkScene Metal Magazin