HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Crom
When Northmen Die

Review
Jacobs Moor
Self

Review
B-S-T
Unter Deck

Review
Beast In Black
Berserker

Review
Bleeding
Elementum
Upcoming Live
Graz 
Innsbruck 
Linz 
Salzburg 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Dresden 
Erfurt 
Frankfurt am Main 
Hamburg 
Köln 
Leipzig 
München 
Nürnberg 
Oberhausen 
Olching 
Stuttgart 
Weinheim 
Wiesbaden 
Aarau 
Basel 
Fribourg 
Pratteln 
Bologna 
Brescia 
Mailand 
Segrate (Mailand) 
Trezzo sull'Adda (Mailand) 
Prag 
Ljubljana 
Statistics
5602 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Marillion - Marbles In The Park (DVD)
Label: e-a-r Music
VÖ: 20.01.2017
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Alex Fähnrich
Alex Fähnrich
(83 Reviews)
Keine Wertung
Marillion gehört weltweit zu den Bands mit der größten Fannähe überhaupt. So organisiert die Band alle zwei Jahre ein Marillion -Wochenende, bei dem man oftmals besondere Sets zum Besten gibt. Am 21. März 2015 wurde im niederländischen Port Zelande das komplette "Marbles"-Doppelalbum zum Besten gegeben und mitgeschnitten. Dieses beeindruckende Dokument wurde Anfang dieses Jahres als Doppel-CD, Blu-ray und DVD, welche mir vorliegt, veröffentlicht. Den Machern ist es gut gelungen, die einmalige Atmosphäre dieses Events einzufangen und die Begeisterung des Publikums rüberzubringen. Es wird quasi permanent mitgesungen, geklatscht und gejubelt. Im Mittelpunkt der Show steht natürlich Frontmann Steve Hogarth, ein geborener Entertainer, der auch als Schauspieler eine gute Figur abgeben würde. Der Rest der Band verrichtet seine Aufgabe mit gewohnter Souveränität, wobei insbesondere Steve Rothery und sein einmaliges Gitarrenspiel hervorzuheben ist. Das Treiben auf der Bühne wird durch eine große Videoleinwand im Hintergrund optisch unterstützt. Nach "Marbles" werden noch "Out Of This World", "King" und "Sounds That Can`t Be Made" als Zugabe dargeboten. Ich denke, dass niemand der Anwesenden diesen Abend so schnell vergessen wird. Wer nicht dabei war, kann dies nun zumindest aus der Konserve nachholen.

Bild- und Tonqualität lassen keinerlei Wünsche offen und auch die Schnitte sind angenehm gesetzt, nicht so hektisch wie bei manch anderem Konzertfilm. Marillion -Fans werden hier ohnehin zugreifen.

Trackliste
  1. The Invisible Man
  2. Marbles I
  3. Genie
  4. Fantastic Place
  1. The Only Unforgivable Thing
  2. Marbles II
  3. Ocean Cloud
  4. Marbles III
  1. The Damage
  2. Dont Hurt Yourself
  3. You're Gone
  4. Angelina
  5. Drilling Holes
  1. Marbles IV
  2. Neverland
  3. Out of This World
  4. King
  5. Sounds That Can't Be Made
Mehr von Marillion
Reviews
04.11.2012: Sounds That Can't Be Made (Review)
07.03.2011: Live at Cadogan Hall (Review)
29.11.2009: Misplaced Childhood (Classic)
24.10.2009: Less Is More (Review)
31.05.2004: Marbles (Review)
News
10.01.2017: Livescheibe und Tourdaten 2017.
01.07.2016: Geben die *F.U.C.K.* Tracklist bekannt
07.04.2016: Albuminfos und Tourdates.
27.03.2014: Headlinen "Night Of The Prog" Festival.
22.04.2011: Marillion & Saga: Doubleheadliner Tour 2011
27.01.2011: "Live At Cadogan Hall" DVD Trailer.
01.09.2009: "weniger ist mehr"
30.09.2008: Mit offiziellem Bootleg
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Crom - When Northmen DieJacobs Moor - SelfB-S-T - Unter DeckBeast In Black - BerserkerBleeding -  ElementumDr. Living Dead! - Cosmic ConquerorCannibal Corpse - Red Before BlackVoyager - Ghost MileMyrkur - Mareridt In Aevum Agere - From The Depth Of Soul
© DarkScene Metal Magazin