HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Beast In Black
Berserker

Review
Bleeding
Elementum

Review
Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror

Review
Cannibal Corpse
Red Before Black

Live
30.10.2017
Leprous
Luxor, Köln
Upcoming Live
Graz 
Linz 
Salzburg 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Bremen 
Düsseldorf 
Frankfurt am Main 
Köln 
Leipzig 
München 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Weinheim 
Wiesbaden 
Aarburg 
Lyss 
Meyrin 
Pratteln 
Wetzikon 
Winterthur 
Zug 
Brescia 
Hluk 
Prag 
Ljubljana 
Statistics
5599 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Perzonal War - Inside The New Time Chaoz (CD)
Label: Metalville
VÖ: 28.10.2016
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(944 Reviews)
Keine Wertung
Bei Perzonal War kann ich mich noch gut an den zweiten Rockhard „Unerhört“-Sampler erinnern, wo sich die Jungs mit dem Track "Putrefaction Of Mind" verewigen durften. Das war Ende 1997. Inzwischen (also genau genommen letztes Jahr) feierten die Hessen ihr zwanzigjähriges Jubiläum. Die Idee, eine Compliation mit den besten Tracks aus den ersten beiden Alben – namentlich "The Inside" & "New Time Chaos" – auf den Markt zu schmeißen, ist jetzt zwar nicht sonderlich originell, aber nachdem die Originale schon länger vergriffen sind, macht dieser kleine Querschnitt durchaus Sinn.

Stilistisch orientierten sich die Burschen vor allem an die Giganten Metallica, und hier wiederum größtenteils an den Midtempo-Stoff der alten Scheiben, ehe sie sich mehr und mehr davon lösen konnten um eine eigene Identität zu erschaffen. Die Arrangements aus jener Ära darf man nach wie vor als solide bis gutklassig bezeichnen, der entscheidende Funke zur vollen Überzeugung fehlte dazumal wie heute. Doch das tut nicht viel zur Sache, denn zum Einen war dies historisch gesehen ein schönes Trostpflaster für unsere Ohren in Bezug auf die damals in der Sackgasse gelandeten Multimillionäre aus Kalifornien, zum Anderen machten bzw. machen Tracks wie "The Inside", "Hornet", Area Black" oder "Dying Times+ nach wie vor Spaß. Deutsche Wert-und Riffarbeit eben. Also dann: wir freuen uns auf den nächsten Longplayer und die nächsten zwanzig Lenze im Hause Perzonal War!

Trackliste
  1. The Inside
  2. D.O.P.
  3. God & Evil
  4. Hornet
  5. Putrefaction Of Mind
  6. New Time Bitch
  1. Nothing Remains At All
  2. Area Black
  3. Voices
  4. Mother Darkness
  5. Dying Times
Mehr von Perzonal War
Reviews
06.06.2015: The Last Sunset (Review)
29.07.2012: Captive Breeding (Review)
02.06.2008: Bloodline (Review)
06.07.2004: Faces (Review)
25.07.2002: Different But The Same (Review)
News
06.07.2015: "Metallizer - Alive at the Studio" Video.
12.05.2015: "Speed Of Time" Lyric-Clip der Power-Thrasher.
06.03.2014: Cooler Clip zum Modern-Thrash Brecher.
22.04.2012: Neues Album der deutschen Thrasher.
01.07.2008: "Utopia" Video endlich online.
30.06.2008: Video "Utopia" online
04.04.2008: "Bloodline" schlägt im Mai ein!
19.03.2008: Album mit Promifaktor
Interviews
07.09.2012: Moderner Speed/Thrash auf Höchstniveau!
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Beast In Black - BerserkerBleeding -  ElementumDr. Living Dead! - Cosmic ConquerorCannibal Corpse - Red Before BlackVoyager - Ghost MileMyrkur - Mareridt In Aevum Agere - From The Depth Of Soul Coldspell -  A New World AriseGwar - The Blood of Gods Vanish - The Insanity Abstract
© DarkScene Metal Magazin