HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Jacobs Moor
Self

Review
B-S-T
Unter Deck

Review
Beast In Black
Berserker

Review
Bleeding
Elementum

Review
Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror
Upcoming Live
Graz 
Innsbruck 
Linz 
Salzburg 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Düsseldorf 
Hamburg 
Köln 
Leipzig 
München 
Nürnberg 
Olching 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Weinheim 
Wiesbaden 
Aarau 
Basel 
Lyss 
Meyrin 
Pratteln 
Zug 
Bologna 
Brescia 
Mailand 
Segrate (Mailand) 
Hluk 
Ljubljana 
Statistics
5601 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Final Fortune - Power Of The Lightning (EP)
Label: Eigenproduktion
VÖ: 2017
Facebook
Art: Review
Alex Fähnrich
Alex Fähnrich
(83 Reviews)
7.0
Koblenz und Umgebung entwickelt sich immer mehr zum Zentrum für Heavy Metal und Hard Rock in Rheinland Pfalz: Desaster, Metal Inquisitor, Ra`s Dawn, Secutor....und jetzt Final Fortune. Mit dem JUZ-Liveclub in Andernach und dem Florinsmarkt in Koblenz hat man zudem zwei Szenetreffs, die lokalen Bands immer wieder die Möglichkeit bieten, sich live zu präsentieren. Zuletzt feierten die Jungspunde von Final Fortune den Release ihrer brandneuen Debüt-EP im Florinsmarkt. Auch heutzutage scheint Glam Rock immer noch zu ziehen, denn der Laden war gerammelt voll. Live funktioniert das launige Material von "Power Of The Lightning" noch besser als aus der Konserve. Mehr als einmal verbeugt man sich vor seinen großen Vorbildern. Schon der Refrain des Openers 'Raised On Rock' ist ein glatter Rip-Off von Mötley Crüe`s 'Looks That Kill'. Innovation ist von dem Quintett mit Sicherheit nicht zu erwarten. Trotzdem macht es Laune, den fünf Tracks zu lauschen und sich von der (Spiel-)Freude der Jungs anstecken zu lassen. Besonders das Titelstück und die Halbballade 'Coming Home' sind gelungen.

Das Ganze ist sauber gespielt und produziert, versprüht jedoch trotzdem den Charme einer Eigenproduktion. Wer mit Glam Rock bereits in den Achtzigern nichts anfangen konnte, wird alleine auf Grund von Songtiteln wie 'Dirty Nights' und 'Hungry For Love' oder Pseudonymen wie John Wilde und Izzy Knight die Nase rümpfen. Aber auch das ist Rock 'N' Roll und die Chicks lieben es! Wer diese CD mit den fünf Schlüpferstürmern also erwerben möchte, wende sich am besten vertrauensvoll an: finalfortune-booking@web.de.

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Jacobs Moor - SelfB-S-T - Unter DeckBeast In Black - BerserkerBleeding -  ElementumDr. Living Dead! - Cosmic ConquerorCannibal Corpse - Red Before BlackVoyager - Ghost MileMyrkur - Mareridt In Aevum Agere - From The Depth Of Soul Coldspell -  A New World Arise
© DarkScene Metal Magazin