HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Them
Manor of the Se7en Gables

Review
Garagedays
Here It Comes

Review
Mob Rules
Beat Reborn

Review
Behemoth
I Loved You At Your Darkest

Review
Obscura
Diluvium
Statistics
5797 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Nightwish - Oceanborn (CD)
Label: Spinefarm Records
VÖ: 1998
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Classic
DarksceneTom
DarksceneTom
(2838 Reviews)
Es gibt Bands, deren Erfolgsgeschichte man in diesen Tagen niemandem mehr im Detail erklären muss. Bands bei denen man zu einem bestimmten Zeitpunkt der Geschichte ganz genau wusste, dass ihr Weg einfach nur steil nach oben gehen würde, da sie ein Meisterwerk erschaffen und einen Stil definiert bzw. perfektioniert haben, der Metaller und Musikfans aller Arten vereinen und beeindrucken sollte.

Genau dieses Erlebnis hatte man einst im Jahre 1998, als die bis dato eher unscheinbaren Finnen Nightwish ihr zeitloses Meisterwerk "Oceanborn" veröffentlichten und der gängigen True Metal Welle gehörig in die Quere kamen. Bis dato durch ein gutes, jedoch nicht restlos zwingendes Debüt namens "Angels Fall First" aufgefallen, holte die blutjunge Band um Mastermind und Genie Tuomas Holopainen und die opernhafte Goldstimme Tarja Turunen mit "Oceanborn" zum ganz großen Schlag aus um fortan die Welt zu erobern. Frisch, unverbraucht und dennoch so genial und durchdacht fesselt dieses fehlerlose Werk bis heute von Beginn an. Allein der Einstiegsdreierpack mit "Stargazers", dem genialen "Gethsemane" und einem unglaublich mitreisenden "Devil & The Deep Dark Ocean" rüttelt einem noch heute die Nackenhaare auf. Übernummern wie die erste Hitsingle "Sacrament Of Wilderness" (man sehe das "süsse" Video), ein zum Weinen schönes Sentimentalkunstwerk wie "Swandance" oder das meiner Ansicht nach nicht zu überbietende "The Riddler" waren, sind und bleiben bis heute unsterbliche Schönheiten, unabnützbare Hits und Garanten für Gänsehaut.

Nightwish zelebrierten fortan perfekten Heavy Metal, der abwechslungsreich und geistreich gleichermaßen zum Bangen und zum Träumen verführte und genau deshalb die ganze Welt für sich einnehmen konnte. Vor allem aber wurde bei "Oceanborn" erstmals überdeutlich, welch perfektes Feeling Tuomas Holopainen für großartiges Songwriting besitzt. Wie selbstverständlich fügen sich fette Metal Riffs, wunderschöne Pianos, perfekte Klassikarrangements und großartige Melodien zum Gesamtwerk und schaffen ein Album, das massenkopatibel und dennoch zu 100% Metal ist. Das goldene Händchen für bombastische Ohrwürmer, das große Gespür für breitwandtaugliche Momente und traumhafte Melodien waren und sind einfach unübersehbar und brachten Nightwish völlig zurecht dort hin, wo sie jetzt sind, nämlich an die Spitze einer ganzen Szene.

"Oceanborn" war die Geburtsstunde einer Sensation namens Nightwish! Dieses Album wurde in seiner Hitdichte und Klasse nur noch vom Jahrhunderwerk "Once" (Review) getoppt und ist und bleibt ein absoluter Meilenstein.
Ohne Frage eines der wichtigsten und besten Metal Alben der letzten Dekade

"Sacrament Of Wilderness"
Trackliste
  1. Stargazers
  2. Gethsemane
  3. Devil & The Deep Dark Ocean
  4. Sacrament Of Wilderness
  5. Passion And The Opera
  6. Swanheart
  1. Moondance
  2. The Riddler
  3. The Pharaoh Sails To Orion
  4. Walking In The Air
  5. Sleeping Sun
Mehr von Nightwish
Reviews
23.02.2018: Decades (Review)
25.03.2015: Endless Forms Most Beautiful (Review)
21.02.2015: Élan (Review)
14.12.2013: Showtime, Storytime (Review)
02.12.2011: Imaginaerum (Review)
14.09.2007: Dark Passion Play (Review)
26.05.2004: Once (Review)
28.11.2003: End Of Innocence Dvd (Review)
03.07.2002: Century Child (Review)
31.01.2002: Over The Hills And Far Away (Review)
News
05.01.2018: "Decades" Tracklist ist raus.
28.11.2017: Compilation und Jubiläumstournee 2018
20.12.2016: Hübscher "My Walden" Liveclip online.
18.10.2016: Üppiger "Shudder Before The Beautiful" Liveclip.
11.03.2015: Große Europatour mit Amorphis und Arch Enemy.
13.02.2015: Stellen Video zur poppigen "Elan" Single vor.
22.12.2014: "Endless Forms Most Beautiful" Artwork.
08.12.2014: "Elan" Single erscheint im Februar.
17.08.2014: Fetter Special-Clip zu "Planet Hell" online.
17.02.2014: Anette Olzon mit Video und Soloalbuminfos.
05.02.2014: Holopainen stellt sein erstes Solo-Video vor.
20.12.2013: "Romanticide" Live Videoclip released.
02.12.2013: Anette Olzon probierts volley mit Soloalbum.
15.11.2013: "Ghost Love Score" Live Videoclip released.
05.11.2013: Nächster Trailer zu "Showtime, Storytime".
21.10.2013: Saftiger Liveclip zu "Storytime".
10.10.2013: Neues Line-Up und fetter live Trailer.
16.09.2013: Alle Details zu "Showtime, Storytime" DVD.
23.01.2013: "Ghost Love Score" Live Clip online.
11.12.2012: Kreiert Soundtrack zu Walt-Disney-Comic.
21.11.2012: Neuer Liveclip zu "I Want My Tears Back".
18.10.2012: Kompletter Gig mit Floor Jansen online.
01.10.2012: Nightwish und Anette gehen getrennte Wege.
30.09.2012: Anette krank. Livevideos mit Kamelot Ersatzsstimmen.
24.04.2012: Fetter Trailer zum "Imaginaerum" Film!!!
24.04.2012: Hymne zur IIHF Eishockey-WM.
23.02.2012: Videocontest! Ihr seid gefragt...
17.12.2011: Verzeichnen rundum hohe Charteinstiege
09.11.2011: Der "Storytime" Videoclip ist endlich online!
04.11.2011: Nächster "Imaginaerum" Trailer.
26.10.2011: Man kann die poppige "Storytime" Single antesten.
09.09.2011: "Imaginaerum" Artwork und Track-by-Track.
22.08.2011: Verlängern ihren Vertrag bei Nuclear Blast Records
10.08.2011: "Imaginarium" Teaser und Statement!
10.02.2011: Mammutprojekt: Album und Fantasy Film.
27.11.2010: Deutsche Biografie demnächst erhältlich
18.07.2010: Infos zur kommenden CD
05.03.2010: Anette Ozlon im Schwangerschaftsurlaub.
26.02.2009: Konzept für nächstes Album steht.
13.02.2009: Erster "Made In Hong Kong" Trailer.
08.01.2009: Cover zu "Made In Hong Kong".
24.11.2008: Marco philosophiert über Zeiten mit Tarja!
17.11.2008: Statements zur Live-Pleite.
16.11.2008: Neue Interviews aus Brasilien.
11.11.2008: Anette Olzon verläßt weinend die Bühne!
04.08.2008: Liveclips vom Wacken Open Air online.
29.07.2008: Ab Septemebr gibt es neues Futter für die Fans.
15.04.2008: "The Islander" Clip online!
24.03.2008: "The Islander" Single kommt.
04.03.2008: Gold in Wien
10.10.2007: Dark Passion Play - der offizielle Durchmarsch
10.10.2007: engagieren PAIN als Support
29.09.2007: Tourdaten 2008 veröffentlicht
30.07.2007: Interview im norwegischen Fernsehen
15.06.2007: Neuanfang am 28.9.07?
24.05.2007: The new Voice has landet!!!
17.05.2007: Single Cover online!
25.03.2007: Vibeke will doch gar nicht!!!!
19.01.2007: Suche beendet!!!!!
30.09.2006: Keine neue Sängerin vor 2007!
28.04.2006: Was braucht die Frau?
11.03.2006: Beste Künstler Finnlands!
02.02.2006: ...langsam kehrt Ruhe ein...
09.11.2005: Tarja nimmt Stellung!
27.10.2005: Ausführliche Reaktion von Tarja online!
24.10.2005: Tarja's erstes Kommentar...
23.10.2005: Tarja gefeuert!!!!!
08.11.2004: Platin!
13.10.2004: Gold in Österreich!!!
25.09.2004: Best-Of...
20.09.2004: goes even more pop
19.09.2004: Goldkehlchen mit eigener Seite
16.09.2004: erneut bei "Top Of The Pops"
26.08.2004: verkaufen wie wild...
23.06.2004: Gold in Germanien!
16.06.2004: Platz 1 in Deutschland!!!!
29.05.2004: ...still climbing
12.05.2004: Gleich noch mal Neuigkeiten
12.05.2004: Ab in die Charts!
22.04.2004: starten durch
17.04.2004: Autogrammstunde
18.03.2004: findet Nemo
18.03.2004: Trackliste
02.03.2004: Tracklist der neuen CD
28.02.2004: Studiobilder
06.02.2004: Bei Nuclear Blast
16.01.2004: Wiedermal Gold
27.08.2003: Neue DVD "End Of Innocence"
16.07.2003: DVD verschoben, bald im Studio
10.05.2003: Tarja heiratet
08.05.2003: DVD verschiebt sich, neues Album in Planung
21.03.2003: Doppelplatin
21.03.2003: Platin in Finnland!
31.01.2003: Nominiert
15.01.2003: Studio Pläne
23.10.2002: Zwei exklusive Shows für Deutschland
21.10.2002: Wieder Platin in der Heimat
09.10.2002: Platin & Gold
02.10.2002: Neue DVD
23.09.2002: Diverse Side-Projekte
04.07.2002: Neues Album in den Charts
25.05.2002: Gold in der Heimat in nur 2 Stunden
07.05.2002: Gold in Finnland!
05.05.2002: Spezielle Version vom neuen Album
26.04.2002: Phantom der Oper Cover
19.04.2002: Song zum Download
08.04.2002: Kein Split - aber längere Pause
08.04.2002: Sängerin will die Band verlassen
13.03.2002: Century Child: nächstes Album von NIGHTWISH
25.10.2001: Besetzungswechsel bei NIGHTWISH
Tour
05.11: Nightwish, Beast In Black @ Max-Schmeling-Halle, Berlin
06.11: Nightwish, Beast In Black @ Barclaycard Arena, Hamburg
09.11: Nightwish, Beast In Black @ König-Pilsner-Arena, Oberhausen
11.11: Nightwish, Beast In Black @ Geneva Arena, Grand Saconnex (Genf)
13.11: Nightwish, Beast In Black @ Incheba Expo Arena, Bratislava
14.11: Nightwish, Beast In Black @ Olympiahalle, München
16.11: Nightwish, Beast In Black @ Arena Leipzig, Leipzig
20.11: Nightwish, Beast In Black @ Tüskecsarnok Arena, Budapest
22.11: Nightwish, Beast In Black @ Hallenstadion, Zürich
23.11: Nightwish, Beast In Black @ Arena Nürnberger Versicherung, Nürnberg
24.11: Nightwish, Beast In Black @ Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart
27.11: Nightwish, Beast In Black @ Saarlandhalle, Saarbrücken
04.12: Nightwish, Beast In Black @ Mediolanum Forum, Assago (Mailand)
05.12: Nightwish, Beast In Black @ Festhalle, Frankfurt am Main
Interviews
30.08.2002: Faszination Ozean
Them - Manor of the Se7en Gables Garagedays - Here It ComesMob Rules - Beat RebornBehemoth - I Loved You At Your DarkestObscura - DiluviumThorium - ThoriumHeads For The Dead - Serpent’s curseUncle Acid And The Deadbeats - WastelandSaffire - Where The Monsters DwellA Dying Planet - Facing the Incurable
© DarkScene Metal Magazin