HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Mob Rules
Beat Reborn

Review
Behemoth
I Loved You At Your Darkest

Review
Obscura
Diluvium

Review
Thorium
Thorium

Review
Heads For The Dead
Serpent’s curse
Upcoming Live
Graz 
Innsbruck 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Bremen 
Dresden 
Essen 
Hamburg 
Kiel 
Köln 
Ludwigsburg 
Mannheim 
München 
Oberhausen 
Saarbrücken 
Siegburg 
Stuttgart 
Weinheim 
Pratteln 
Mailand 
Prag 
Zlin 
Bratislava 
Zvolen 
Budapest 
Statistics
5796 Reviews
457 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Potentia Animi - Singt Lieder Zur Weihnacht (CD)
Label: Metal Blade Records
VÖ: 01.12.2006
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2837 Reviews)
Keine Wertung
Lustige Leute machen lustige Alben für lustige Menschen. Manche ohne Grund, andere aufgrund geistiger Defizite, andere jedoch zur alljährlichen Weihnachtszeit.
So geschehen bei den gerne komisch sein wollenden Herren von POTENTIA ANIMI, ihres Zeichens Mitstreiter der ehemaligen INCHTABOKATABLES. Verpackt in leicht folkiges Gewand, verziert mit Geigen, Glöckchen und sonstigem Schnickschnack, zelebrieren die drei Germanen ihre eigenen Versionen mehr oder weniger bekannter Weihnachtslieder, die sie dann auch gleich mit mehr oder weniger lustigen Textkreationen vergolden. Klar kann man sich beim ein oder anderen schrägen bis nicht jugendfreien Verbalakt ein Grinsen nicht verkneifen, und wenn den Herrn statt einem Ros gar ein Furz entspringt, weiß die Chose mancherorts eh recht gut zu gefallen, am Ende bleibt aber nicht mehr als ein müdes Lächeln für eine unspektakuläre halbe Stunde möchtegernintellektueller Zweitligalachmuskelspengler und die Erkenntnis, dass die E.A.V. eigentlich auch mal ne geile Band war.

Fakt ist, dieser möchtegernwitzige POTENTIA ANIMI Beitrag ist in etwa gleich sinnlos wie die unterirdischen Weihnachtsalben geliebter 80er Größen wie TWISTED SISTER oder BILLY IDOL!
Wer richtig gut umgesetzte Starkstromlieder zum Fest hören will, der soll sich das Album der ROTEN ROSEN oder ein TRANS SIBERIAN ORCHESTRA Werk zulegen, denn wenn Weihnachtslieder aus der Ecke der Rockszene so klingen müssen wie dieses, dann bleib ich doch lieber bei den ausgeleierten Originalen. Und das möchte was heißen....
Trackliste
  1. Des Jahres letzte Stund
  2. Morgen Kinder wird's was geben
  3. Es ist ein Ros entsprungen
  4. Stille Nacht
  1. Tausend Sterne sind ein Dom
  2. Kling, Glöckchen, kling!
  3. Oh Tannenbaum
  4. Schnabausens arme Kinder
Mob Rules - Beat RebornBehemoth - I Loved You At Your DarkestObscura - DiluviumThorium - ThoriumHeads For The Dead - Serpent’s curseUncle Acid And The Deadbeats - WastelandSaffire - Where The Monsters DwellA Dying Planet - Facing the IncurableNervosa - Victim of Yourself Sweeping Death - In Lucid
© DarkScene Metal Magazin