HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ritual Steel
V

Review
No Bros
Export Of Hell

Review
Alter Bridge
Walk The Sky

Review
Savage Messiah
Demons

Review
Running Wild
Crossing The Blades
Upcoming Live
Wien 
Statistics
5985 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Paul Shortino - Chasing My Dream (CD)
Label: Metal Heaven
VÖ: 26.06.2009
Homepage | MySpace
Art: Review
Rudi
Rudi
(175 Reviews)
7.5
US-Sänger Paul Shortino ist bekannt für seinen großen Back-Katalog, in dem sich mit den Alben von Rough Cutt und Quiet Riot einige Hard Rock-Klassiker befinden. Auch als Solokünstler konnte er sich in den 90er Jahren und Anfang dieses Jahrtausends einen Namen machen.

Shortinos neueste Zusammenarbeit mit dem Produzenten u. Gitarristen Michael Voss (Casanova, Silver) wird sein Ansehen als Künstler eventuell noch heben können: "Chasing My Dream" ist angenehm produziert und lebt neben dem wie immer recht guten Songwriting von Shortinos exzellenter, angenehm kratziger Stimme und seinem Händchen für unaufdringliche aber einprägsame Melodien.
Der Elf-Tracker bietet zwischen sanften AOR und knackigen Melodic Rock Einiges an Momenten, die wie die Songs "Remeber You", der dramatische Titeltrack oder der Tränen-Ozean "Promises" (selbst Journey wären stolz auf so einen Song!!) wirklich berühren. Ansonsten: Viel gefällige Oberfläche, viel herzliche dreams, promises und hearts wie es sich gehört, was dann überraschenderweise auch wirklich in Erinnerung bleibt.

Vermissen muss der geneigte Shortino-Fan demnach nichts: Den größtenteils wirklich gelungenen Songs wie dem Alice Cooper mäßigen "Nocturnal", dem treibenden "Side FX", der gelungenen Ballade "Missing" oder dem unerwartet harten Whitesnake Überbleibsel "To The Cross" steht im Grunde nur eine nervende Nummer gegenüber ("Take My Heart And Run"), auf einem insgesamt gesehen erneut abwechslungsreichen klassischem Hard Rock Album.

Machen wir`s kurz: Überraschungen Fehlanzeige, Business as usual im Hause Shortino. Das Ganze ist zuverlässig wie eh und je und begehrenswert für eingefleischte Fans, der Rest kann zugegebenermaßen auch ohne leben.
Trackliste
  1. Remember You
  2. To The Cross
  3. Prelude Missing
  4. Missing
  5. Nocturnal
  6. Side FX
  1. Alone They Ride
  2. Chasing Your Dream
  3. Great Dreamer
  4. Take My Heart And Run
  5. Promises
  6. Plan Of Attack (Bonus Track)
Ritual Steel - VNo Bros - Export Of HellAlter Bridge - Walk The SkySavage Messiah - DemonsRunning Wild - Crossing The BladesTarja - In The RawIvory Tower - StrongerPretty Maids - Undress Your MadnessWednesday 13 - NecrophazeStatus Quo - Backbone
© DarkScene Metal Magazin