HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Lordi
Recordead Live-Sextourcism in Z7

Review
Hollywood Vampires
Rise

Review
Twilight Force
Dawn Of The Dragonstar

Review
Sarcasm Syndrome
Thy Darkness

Review
Steel Prophet
The God Machine
Upcoming Live
München 
Statistics
5934 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Kneipenterroristen - Gegensätze ziehen sich an (CD)
Label: Remedy Records
VÖ: 06.11.2009
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2880 Reviews)
4.0
Gegensätze mögen sich ja durchaus anziehen und auch die Kombination zweier grundverschiedener Bands hat schon des öfteren schlüssig funktioniert. Die Kooperation der im Grunde gut aber mit eigenen Ideen wenig durchschlagenden Böhse Onkelz Covertruppe Kneipenterroristen mit den V8 Wankers, die sich diesmal V8 Wixxxer nennen, ist aber sicherlich keiner jener Releases, an die man sich mal erinnern wird. Deutschrock meets Rotzrock, zwei deutsche Bands covern diverse Rockgrößen und sich gegeneinander teils gegenseitig auf einem Album und ob es alle Rechengesätze dieser Erde nicht gäbe, ergibt das Ergebnis entgegen aller Sagen der Gaußsche Summenfaktor-Regel immer ein Minus. Die Fahrt in die Untiefen belanglosen Deutschrocks beginnt mit den Kneipenrüpeln, mit einem unsagbar schwachen "Eier aus Stahl" Cover und einer gar noch mieseren Eigenkomposition namens "Rocker". Nüchtern kann man das Gebotene kaum ertragen, die Johny Cash Peinlichkeit "Ring um die Eier", zwei weitere Weichteilerzählungen unterer Liga (eines davon als Rose Tattoo Cover zu "Nice Boys") und ein lauwarmes "Mein letzte Bier" schließen zumindest den Kreis der Kneipenterroristen Darbietung.

Dafür, dass man damit dem Grauen noch nicht endgültig entkommen ist sorgen die V8 Wixxxer. Diese covern sich abgesehen von "Am äußeren Rand" in erster Linie selbst und können mit punkig rotzenden Nummern wie "Keiner sagt Nein zu den V8 Wixxxern", "Bier und Malteser" sowie "Ein guter Arsch hat Seltenheit" zumindest in Sachen Energie und Rotzrockfaktor punkten, richtig zwingend klingt aber auch hier anders. Zumindest haben die V8ler mit dem Mötley Crüe Cover "Angela" und der ZZ Top Adaption zu "Sharp Dressed Man", das sich in "Für einen wie dich ist es immer zu spät" die beiden musikalischen Highlights einer für nicht-Fans der beiden Bands im Grunde relativ unnötigen CD am Start und können somit die wenigen Lorbeeren die dieses Album erhalten wird für sich allein beanspruchen.

"Gegensätze ziehen sich an" ist über weite Strecken sinnloseste Deutschrockware und wären nicht die wenigen guten Momente der V8 Wixxxer und deren gelungene Coverversionen, dann gäbe es eigentlich rein gar nix, für das es sich lohnen würde in dieses sonderbare Werk reinzuhören.
Für Fans der beiden Gruppierungen, die dieses Review mit Sicherheit hassen werden, muss man aber wohl grünes Licht geben!
Trackliste
  1. Kneipenterroristen - Eier aus Stahl
  2. Kneipenterroristen - Rocker
  3. Kneipenterroristen - Ring um die Eier
  4. Kneipenterroristen - Wer ficken will muss freundlich sein
  5. Kneipenterroristen - Weicheier (spielen keinen Rock`n`Roll )
  6. Kneipenterroristen - Mein letztes Bier
  1. V8 Wixxxer - Am äußeren Rand
  2. V8 Wixxxer - Keiner sagt Nein zu den V8 Wixxxern
  3. V8 Wixxxer - Angela
  4. V8 Wixxxer - Bier und Malteser
  5. V8 Wixxxer - Ein guter Arsch hat Seltenheit
  6. V8 Wixxxer - Für einen wie dich ist es immer zu spät
Lordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7Hollywood Vampires - RiseTwilight Force - Dawn Of The DragonstarSarcasm Syndrome - Thy DarknessSteel Prophet - The God MachineMisery Index - Rituals Of PowerLicence - Never 2 Old 2 Rock (N.2.O.2.R.)Sabaton - The Great WarThe Rods - Brotherhood Of MetalBatushka -  Hospodi
© DarkScene Metal Magazin