HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Hollywood Vampires
Rise

Review
Twilight Force
Dawn Of The Dragonstar

Review
Sarcasm Syndrome
Thy Darkness

Review
Steel Prophet
The God Machine

Review
Misery Index
Rituals Of Power
Upcoming Live
München 
Statistics
5933 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Wildhunt - Scenting They Prey (CD)
Label: Eigenproduktion
VÖ: 2012
Facebook
Art: Unsigned
Werner
Werner
(1015 Reviews)
Selbst wenn es im südlichsten Bundesland unserer schönen Alpenrepublik seit Monaten politisch drunter und drüber geht und der Villacher Fasching gerade mal ausgeklungen ist, lassen sich die Menschen den Alltag zum Glück nicht verhunzen und feuern auch mal ihren - je nach Territorium - Eishockey Club vor Ort an. Das Trio Wildhunt (inzwischen sind die Kerle zu einem Quartett gewachsen) aus besagter Karnevalhochburg scheint sich weder um das eine noch um das andere zu kümmern, sondern rockt und thrasht sich richtig die Seele aus dem Leib, dass es nur so eine Freude ist.

Kauzig, ungeschliffen, und mindestens 100% auf Oldschool getrimmt - so präsentieren die drei Jungwilderer auf dieser Fünf-Track-EP (inklusive Intro) ihre eigene Vision des Metals. Zunächst klingt das Liedgut wie eine Hommage an die erste Deutsche Thrash Welle, die mitten in den Achtzigern zum ultimativen Gegenschlag zur Übersee Armada ausgeholt hatte: Kulttruppen à la Assassin, Paradox, Vendetta kommen da einem schnell in den Sinn. Allerdings beschränken sich die Kärntner nicht nur alleine darauf, den Retro-Thrash-Hansel stumpf und stur rauszuhängen, denn obendrein würzen sie das Uffta-Uffta-Konstrukt mit einigen interessanten Tempovariationen und Stimmungskontrasten. Zwar sind ein paar Übergänge etwas holprig geraten zudem auch Wulfgar's Gesang alles in Allem ruhig kraftvoller sein hätte können, unterm Strich überwiegen jedoch die positiven, durchwegs charmanten Soundeindrücke, die insbesondere in der Quasi-Bandhymne "The Wild Hunt" zum Tragen kommen. Auch ohne Patriotenbonus ... eine hörenswerte Mini-CD! Via Facebook oder via wildhunt_band@yahoo.com kann man sich "Scenting The Prey" ins kuschlige Heim ordern.

Trackliste
  1. Intro
  2. Lifeless Birth
  3. Death Spares (N)one
  1. The Wild Hunt
  2. History Deletes Itself
Mehr von Wildhunt
Reviews
02.08.2016: Descending (Review)
Hollywood Vampires - RiseTwilight Force - Dawn Of The DragonstarSarcasm Syndrome - Thy DarknessSteel Prophet - The God MachineMisery Index - Rituals Of PowerLicence - Never 2 Old 2 Rock (N.2.O.2.R.)Sabaton - The Great WarThe Rods - Brotherhood Of MetalBatushka -  HospodiHerman Frank - Fight The Fear
© DarkScene Metal Magazin