HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Lordi
Recordead Live-Sextourcism in Z7

Review
Hollywood Vampires
Rise

Review
Twilight Force
Dawn Of The Dragonstar

Review
Sarcasm Syndrome
Thy Darkness

Review
Steel Prophet
The God Machine
Upcoming Live
München 
Statistics
5934 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Grave Digger - Return Of The Reaper (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 11.07.2014
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Bruder Cle
Bruder Cle
(178 Reviews)
9.0
Es gibt Bands, die sind so konstant und berechenbar, dass man bei jedem Review eigentlich nur ein paar Songtitel und den Reviewkopf austauschen müsste. Eine davon sind Grave Digger. Praktisch alles, was ich in der Einleitung zu meiner Besprechung zu "Clash Of The Gods" geschrieben habe, könnte ich auch hier wieder anführen (zum Review). Vom hammergeilen Sound über das "love it or hate it"-Organ von Chris Boltendahl bis hin zur Musik natürlich, die den eingefleischten Fan von Old School Teutonenstahl niemals enttäuscht. Niemals nie!

Für manche mag daher Grave Digger einer der langweiligsten Bands der Welt sein, für andere gehört sie zu den Dingen, die sich im Leben ständig wiederholen aber nie langweilig oder unnütz werden, wie z. B. der morgendliche Kaffee, Pasta oder ein kühles Blondes am Feierabend. Oder hat sich schon mal jemand beschwert, dass das Bier immer gleich gut schmeckt?

Und doch schaffen es Chris & Co. immer wieder die Fans ein wenig zu überraschen, denn "Return Of The Reaper" sticht sogar unter der Masse der richtig guten Scheiben der Grabschaufler noch ein wenig heraus. War seit dem Zugang von Axel Ritt sowieso ein Qualitätssprung im Songwriting zu verzeichnen, so sind die Riffs und Hooks, die hier zu hören sind, das vielleicht beste, was die Truppe jemals aufgenommen hat. Hier jagen ein Hammerrefrain und ein fettes Killerriff das andere. Und die Front an schnellen Speed Metal-Krachern wie "Wargod", "Tattooed Rider", "Resurrection Day", "Hell Funeral" , "Grave Desecrator", "Satan’s Host" etc. werden nur durch die beiden grandiosen, slow-motion-Banger "Season Of The Witch" und "Dia De Los Muertos" sowie durch die abschließende Ballade "Nothing To Believe" unterbrochen.



Grave Digger werden immer wieder belächelt und als biedere Allerweltstruppe gesehen. Aber 13Fakt ist, dass Chris Boltendahls Mannen eine unerschütterliche Bastion für ehrlichen, grundsoliden Heavy Metal sind, ihre Fans nie enttäuschen und das schon über Jahrzehnte. Das können nicht mehr viele Bands von sich behaupten. Und das schönste, ist, dass "Return Of The Reaper" definitiv einen neuen Höhepunkt in der Diskographie der Band markiert. Daumen hoch!§



Trackliste
  1. Return Of The Reaper
  2. Hell Funeral
  3. Wargod
  4. Tattooed Rider
  5. Resurrection Day
  6. Season Of The Witch
  1. Road Rage Killer
  2. Grave Desecrator
  3. Satan’s Host
  4. Dia De Los Muertos
  5. Death Smiles At All Of Us
  6. Nothing To Believe
Mehr von Grave Digger
Reviews
26.01.2017: Healed By Metal (Review)
20.11.2015: Exhumation - The Early Years (Review)
26.08.2012: Clash Of The Gods (Review)
05.08.2012: Home at Last (Review)
12.10.2010: The Clans Will Rise Again (Review)
08.01.2009: Ballads Of A Hangman (Review)
07.02.2007: Liberty Or Death (Review)
14.01.2005: The Last Supper (Review)
19.04.2003: Rheingold (Review)
03.02.2002: The Grave Digger (Review)
News
17.08.2018: W:O:A-Ballermann-Video zu "Zombie Dance"
14.07.2018: "Fear Of The Living Dead" Lyric-Video
28.06.2018: Neuer Schlagwerker im Boot
06.06.2018: Details zum neuen Album und Tour 2019
13.12.2016: "Call For War" Lyric-Video online.
30.11.2016: Zeigen "Healed By Metal" Videoclip!
03.10.2016: Alle Albuminfos für Jänner 2017.
29.09.2016: Artwork und Tracklist von "Healed By Metal".
12.10.2015: Video-Clip zu "Heavy Metal Breakdown"
20.06.2014: "Hell Funeral" Videoclip der Teutonen.
12.06.2014: "Return Of The Reaper" Albumhörprobe.
21.03.2014: Großartiges "Return Of The Reaper" Artwork.
26.08.2012: Veröffentlichen fetten "Home At Last" Clip.
29.07.2012: Führen perfektes German Metal Live Package an.
25.06.2012: Album, EP und ganz viel für Tierschutz.
31.05.2012: "Home At Last" EP Tracklist und Artwork.
08.10.2011: Covern Roy Black Song und outen sich als Fans!
16.12.2010: "The Clans Are Still Marching" DVD kommt im März.
07.09.2010: "Highland Farewell" making-off Video online.
27.08.2010: Erster neuer Videoclip zu "Highland Farewell".
02.08.2010: Enthüllen "The Clans Will Rise Again" Artwork.
16.07.2010: "The Clans Will Rise Again" kommt im September.
06.05.2010: Hochmotiviert bei den Recordings
08.10.2009: Gitarrist Manni Schmidt ist raus
23.02.2009: Thilo Hermann verläßt die Band!
24.11.2008: Zwei Videoclips zu "Ballad Of A Hangman".
20.11.2008: Videoclip zum Titeltrack.
02.11.2008: Mit neuem Album im Jänner
21.09.2008: Erster Videoclip zu "Ballads Of A Hangman".
22.08.2008: Deutsches Flaggschiff segelt für Napalm Records.
20.09.2002: Neuer Vertrag
29.01.2002: basteln an Konzeptalbum
Lordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7Hollywood Vampires - RiseTwilight Force - Dawn Of The DragonstarSarcasm Syndrome - Thy DarknessSteel Prophet - The God MachineMisery Index - Rituals Of PowerLicence - Never 2 Old 2 Rock (N.2.O.2.R.)Sabaton - The Great WarThe Rods - Brotherhood Of MetalBatushka -  Hospodi
© DarkScene Metal Magazin