HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Hollywood Vampires
Rise

Review
Twilight Force
Dawn Of The Dragonstar

Review
Sarcasm Syndrome
Thy Darkness

Review
Steel Prophet
The God Machine

Review
Misery Index
Rituals Of Power
Upcoming Live
München 
Statistics
5933 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
My Dying Bride - Feel the Misery (CD)
Label: Peaceville Records
VÖ: 18.09.2015
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
MoshMachine
MoshMachine
(66 Reviews)
9.0
"Moshmachine is back", um es mal in den Worten einer österreichischen Schauspiellegende zu fassen. Nach längerer schöpferischer Pause und dem "Ich hab keine Lust"-Motto wird es mal wieder Zeit in die Tastatur zu kloppen. Erfreulich ist auch die Tatsache dass wieder einmal zur richtigen Zeit ein Doom Metal Review ansteht.

Es ist Herbst. Die Tage werden kürzer und kälter. Es beginnt (fast) alles zu sterben. Die Blätter auf den Bäumen erstrahlen ein allerletztes Mal in bunter Farbenvielfalt, bevor auch sie sterbend zu Boden gleiten und verrotten. Der Nebel zieht unaufhaltsam über Berg und Tal, umhüllt alles und jeden mit seinen feuchten Klauen. Nichts und niemand kann sich gewiss sein, dass er jemals wieder aus diesem Griff entrinnen kann. Die wärmende Sonne gaukelt uns etwas Hoffnung vor, nur um den Kampf mit der immer länger werdenden Finsternis Schluss endlich doch zu verlieren.
Das gleiche zeichnet sich (zumindest bei mir) musikalisch ab. Glam, Thrash und Poser Sound verschwinden allmählich aus meiner Playlist und machen dem Black, Gothic und meinem heiß geliebtem Doom Metal Genre Platz.

Nun liegt es also in meiner Obhut, "Feel the Misery", das neue Album des britischen Nebelkommandos My Dying Bride zu begutachten. Seit den frühen 90ern gehört die Truppe um Gründungsmitglied und Sänger Aaron Stainthorpe zum Aushängeschild der Düsterklänge und es ist das letzte verbleibende Mitglied eines legendären Trios (mit Paradise Lost und Anathema) , das immer noch dem Label "Peaceville Records" die Treue hält. Sehr positiv ist My Dying Bride auch anzurechnen, dass sie musikalisch (fast) nie kompromissbereit waren und immer ihr (Düster)Ding durchgezogen haben. So nun auch auf ihrem neuen Tonträger "Feel the Misery".

Wer nicht weiß auf was er sich hier einlässt, sei gleich mal "I Celebrate Your Skin" kältestens zu empfehlen, ein Doom Schlepper mit null Aussicht auf Hoffnung mit bandtypischen Death Growls. Wer diese sechs Minuten überlebt sollte weiterhören. Der Opener "My Father Left Forever" ist einer von vier an und über 9 Minuten Tracks der alles von My Dying Bride's musikalischer Tristesse in sich vereint. "I Almost Love You" stellt die Ballade des Albums dar und ist mit Keyboard und Gesang ein wunderschöner (mich persönlich sogar an Saviour Machine erinnernder) Song . Der Titeltrack des Albums ist ein Riffmonser ummantelt mit schönen Melodien des Keyboards und der über 10 Minuten lange Rausschmeißer "Within A Sleeping Forest" setzt dem Hörer den musikalischen Todesstich. Schöne Melodien gepaart mit harten Gitarrenriffs und wehklagenden Gesang und tiefe, dämonisch klingender Kehlkopfakrobatik lassen hier keine Wünsche offen, und werden eingefleischte und neu gewonnene Fans der Band in ihrem Rhythmus jubilieren lassen. Die perfekt abgemischte und wie die Faust aufs Auge passende Produktion legt sich wie ein zusätzlicher Nebelschwaden auf das Gesamtkunstwerk, das von einem gelungen Cover Artwork abgerundet wird.

Sollte im Verbleib des Jahres ( und es sieht ganz danach aus) nicht doch noch ein neues Solitude Aeturnus Album durch die schon verdammt dicke Nebelwand brechen, haben My Dying Bride und ihr eigenwilliger und introvertierte Sänger Aaron Stainthorpe (der teilweise immer noch etwas "falsch" klingt, was aber wohl auch das gewisse Etwas dieser Band ausmacht) mit "Feel the Misery" die Nase ganz weit vorn.

Fazit Moshmachine: 9 von 10 langsam vor sich hin verrottenden Blättern am herbstlichen Boden.

Trackliste
  1. And My Father Left Forever
  2. To Shiver In Empty Halls
  3. A Cold New Curse
  4. Feel The Misery
  1. A Thorn Of Wisdom
  2. I Celebrate Your Skin
  3. I Almost Loved You
  4. Within A Sleeping Forest
Mehr von My Dying Bride
Reviews
21.10.2012: A Map of All Our Failures (Review)
11.12.2011: The Angel And The Dark River (Classic)
15.06.2011: Evinta (Review)
15.03.2009: For Lies I Sire (Review)
20.05.2008: An Ode To Woe (Review)
22.11.2006: A Line Of Deathless Kings (Review)
19.03.2004: Songs Of Darkness, Words Of Light (Review)
04.05.2002: The Voice Of The Wretched (live) (Review)
News
17.10.2016: Fetter Hardcover-Buch-Release zum Jubiläum-
15.09.2015: Stilvolles Video zu "Feel The Misery".
25.06.2015: "Feel The Misery" Albuminfo und Release-date.
12.05.2013: Neue EP Mitte Mai
02.01.2013: Stellen den Clip zu "Poorest Waltz" vor.
08.10.2012: "A Map Of Failures" track-by-track Video.
26.08.2012: Neuer Song 'Kneel Till Doomsday' online
09.08.2012: "A Map Of All Our Failures" Artwork und Info.
27.07.2012: Infos zu "A Map Of All Our Failures".
17.04.2012: Stecken in der Produktionssphase
13.04.2011: Jubiläumsalbum zum 20. Bestandsjahr
04.10.2009: Düsterer Nachschlag in Form einer EP.
10.08.2009: Aufnahmen für neue EP im Laufen
25.03.2009: Auftrittsverbot wegen Blasphemie in Syrien.
19.02.2009: Schwermütige Kostproben online.
24.01.2009: "For Lies I Sire" Tracklist und Cover.
16.01.2009: Erste Hörprobe zu "For Lies I Sire".
04.07.2007: Amsterdam- Gig online
04.10.2006: Ausstieg von S. Steels nun fix!
12.09.2006: Neue, düstere Aussichten!
22.09.2005: Zweite DVD im Anflug
06.12.2004: Neue DVD im Frühjahr 2005
11.06.2004: Künstler gesucht
01.04.2004: lustige Bandnews zum 1. April
15.12.2003: Neues Album im Februar
03.02.2003: Aaron versteigert
01.01.2003: Neues Album im August
31.03.2002: Erstes live Album und DVD
20.10.2001: My Dying Bride Release verzögert
Hollywood Vampires - RiseTwilight Force - Dawn Of The DragonstarSarcasm Syndrome - Thy DarknessSteel Prophet - The God MachineMisery Index - Rituals Of PowerLicence - Never 2 Old 2 Rock (N.2.O.2.R.)Sabaton - The Great WarThe Rods - Brotherhood Of MetalBatushka -  HospodiHerman Frank - Fight The Fear
© DarkScene Metal Magazin