HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Primal Fear
Apocalypse

Review
LECHERY
We All Born Evil

Review
Doro
Forever Warriors - Forever United

Live
28.07.2018
Kissin' Dynamite
Waldfestplatz Rengsdorf, Rengsdorf

Review
Kissin' Dynamite
Ecstasy
Upcoming Live
Wien 
Berlin 
Hamburg 
München 
Statistics
5766 Reviews
456 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Vessel Of Light - Same (CD)
Label: Arctic Music Group
VÖ: 2017
Facebook
Art: Review
Alex Fähnrich
Alex Fähnrich
(119 Reviews)
8.0
Dan Lorenzo erschuf als musikalischer Kopf von Hades und Non-Fiction metallische Edelsteine für die Ewigkeit wie "Resisting Success" und "In The Know", die in jedem ordentlichen Headbanger-Haushalt mindestens einmal die Woche auf dem Plattenteller landen. Nachdem es in den letzten Jahren leider viel zu still um den Maestro geworden war, lässt er nun völlig überraschend mit dieser EP von sich hören. Das Projekt mit Sänger Nathan Opposition (Ancient Wisdom) nennt sich Vessel Of Light und trägt Lorenzos unverkennbare Handschrift. Schon der erste Track "Where My Garden Grows" verursacht Millimeter dicke Gänsepelle am ganzen Körper und das bei nicht einmal zwei Minuten Spielzeit. Dans unverkennbares Gitarrenspiel und Nathans lakonischer Gesang passen vom ersten Moment an ideal zusammen. Und wenn beim folgenden "Dead Flesh And Bone" das erste fette Riff den schleppenden Rhythmus vorgibt, entlädt sich die Anspannung in rhythmischem Headbangen. 'Meant To Be' kombiniert die ersten beiden Stücke durch ein gezupftes Intro nebst Harmony Solo, SloMo-Riffs und hypnotisierenden Licks. Dazu wurde vorab bereits ein Lyric Video online gestellt. Die zweite Hälfte ist fast genauso mitreißend. Wo holt dieser Typ nur diese tonnenschweren Riffs her?!

Das Geheimnis liegt auch in der Produktion, die fast schon minimalistisch anmutet und dadurch der Gitarre viel Luft zum Atmen lässt. Wer schon länger auf den legitimen Non-Fiction-Nachfolger wartet und Down in ihren besseren Momenten zu schätzen weiß, ist bei Vessel Of Light bestens aufgehoben.
Man darf auf den ersten Longplayer gespannt sein.

Trackliste
  1. 2
Primal Fear - ApocalypseLECHERY - We All Born EvilDoro - Forever Warriors - Forever UnitedKissin' Dynamite - EcstasyMass - When 2 World's CollideTad Morose - Chapter XKeel - The Final FrontierThe Night Flight Orchestra - Sometimes the World Aint Enough Angelus Apatrida - Cabaret de la GuillotineToxik - III - Works
© DarkScene Metal Magazin