HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
DeVicious
Reflections

Review
Buckcherry
Warpaint

Review
Crea
Dwarves & Penguins

Review
Last In Line
II

Review
Backyard Babies
Silver & Gold
Upcoming Live
Wien 
Dortmund 
Frankfurt am Main 
Kaufbeuren 
Köln 
München 
Nürnberg 
Stuttgart 
Pratteln 
Bologna (BO) 
Bruneck 
San Donà di Piave (VE) 
Prag 
Ljubljana 
Statistics
5875 Reviews
457 Classic Reviews
277 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Children Of Bodom - Hexed (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 08.03.2019
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
UwePilger
UwePilger
(48 Reviews)
7.5
Finnlands Extrem Metaller (sind sie das eigentlich wirklich?) feiern ein Jubiläum. Album Nr. 10 kommt im bereits 26. Jahr des Bestehens, nimmt man die zeit unter dem Namen Inearth mit dazu. Und "Hexed" hat auch etwas von einer Frischzellenkur, Back to the Roots sozusagen. Die letzten Alben der Mannen und Sänger und Chef Alexi Laiho haben mich nicht richtig begeistern können. Zu viele Experimente und Belanglosigkeiten, natürlich war es immer noch besser, als viele Veröffentlichungen in diesem Bereich. Mir war aber dieses rotzige, diese Kombination von Härte und Melodie in Verbindung mit der Kunst, Songs zu schreiben die voll in die Fresse gingen und doch nicht langweilig waren, abhanden gekommen. Man klang irgendwie "erwachsen", was ja nicht schlimm ist, aber diese Melancholie, wie z.B. auf "Halo Of Blood" vorherschte war mir irgendwie zu wenig COB. Auch beim letzten Output "I Worship Chaos" klang vieles zwar gut aber nicht gut genug.

Umso erfreulicher, dass man mit "Hexed" wieder einige Schritte zurück in die Vergangenheit macht und sich in vielerlei Hinsicht auf die alten Stärken besinnt. Die Songs sind wieder eingängier, kommen schnell auf den Punkt und haben auch endlich wieder diese Magie, die Children Of Bodom, zumindest auf mich immer ausübten. Endlich wieder wahnwitzige Duelle zwischen Laihos Gitarre und seinem kongenialen Partner Janne Wirman an den Keyboards, dessen Melodien ein unverkennbares Markenzeichen der Band sind und leider vielleicht zuletzt etwas zu sehr im Hintergrund verschwanden. Laiho singt wi eeh uns je, die Schlagzeugarbeit ist extrem druckvoll, phasenweise hat man den Eindruck, es könnte sogar wirklich alles in einem aufgenommen worden sein, so kompakt und tight klingt "Hexed" in meinen Ohren. Die Breaks, Riffs und Meloodien z.B. beim Titeltrack hat man schon Jahre nicht mehr von den Finnen gehört. Eine echte Überraschung im noch frühen Jahr 2019. Wenn nun Alexi Laiho noch seine ständige Rotzerei auf der Bühne einstellt.....aber zu viel will ich ja gar nicht verlangen.

Ich jedenfalls freue mich über ein wahnsinnig starkes, "einfaches" Album, welches wieder zu 100% nach Children Of Bodom klingt.
Gassenhauer und Überhymnen wie "Angel's Don't Kill" oder "Roundtrip To Hell And Back" schreibt man halt nicht alle Tage und sucht sie auch diesmal vergebens, ohne aber die Qualität der neuen Songs schmälern zu wollen. "Hexed" hat so einiges zu bieten was man, zumindest der Tastenheini hier, zuletzt vermisst hat.
Sehr stark!
Trackliste
  1. The Road
  2. Under Grass and Clover
  3. Glass Houses
  4. Hecate’s Nightmare
  5. Kick in the Spleen
  6. Platitudes and Barren Words
  7. Hexed
  8. Relapse (The Nature of My Crime)
  1. Say Never Look Back
  2. Soon Departed
  3. Knuckleduster
  4. Bonus:
  5. I Worship Chaos (live)
  6. Morrigan (live)
  7. Knuckleduster (remix)
Mehr von Children Of Bodom
Reviews
04.03.2019: Hexed LP (Review)
09.10.2015: I Worship Chaos (Review)
28.05.2013: Halo Of Blood (Review)
16.03.2011: Relentless Reckless Forever (Review)
26.09.2009: Skeletons In The Closet (Review)
13.04.2008: Blooddrunk (Review)
30.09.2005: Are You Dead Yet? (Review)
02.03.2003: Hate Crew Deathroll (Review)
News
02.03.2019: Video zu "Platitudes And Barren Words"
02.02.2019: Stellen mit "This Road" nächsten Knaller vor
18.12.2018: Playthrough Video zur neuen Single
08.12.2018: Erster neuer Videoclip...
30.11.2018: "Hexed" erscheint im März. Alle Infos...
12.12.2016: "20 Years Down And Dirty"-Jubiläumstour
17.11.2016: "My Bodom (I Am The Only One" Lyric-Clip.
27.01.2016: Zeigen uns das "Horns" Lyric-Video.
27.10.2015: Mit Lamb Of God live auf WDR-Rockpalast!
24.09.2015: "Morrigan" Videoclip vorgestellt
17.09.2015: Neuer Lyric-Clip zu "I Hurt".
10.08.2015: "I Worship Chaos" Lyric-Video online.
13.07.2015: Dates mit Lamb Of God, Sylosis und Megadeth.
12.07.2015: Stellen ersten neuen Song vor.
09.06.2015: Cover und Details zum "I Worship Chaos" Album.
21.05.2015: Neues aus dem Studio.
17.02.2014: Lyricvideo
19.07.2013: Auf Europatour
22.05.2013: "Halo Of Blood" Titeltrack als Kostprobe.
15.05.2013: "Transference" Videoclip!
03.05.2013: Stellen "Transference" Lyric Video online.
28.04.2013: Bieten die "Transference" Single zum Kauf an.
26.03.2013: Erste Impressionen von "Halo Of Blood".
19.03.2013: Enthüllen Infos ihres neuen Scheibe.
24.01.2013: Melden sich mit News aus dem Studio.
11.07.2012: Alexi Laiho verlässt das Krankenhaus
03.05.2012: "Holiday At Lake Bodom" Infos und Videoclip.
12.04.2012: Best - Of CD: Artwork und Tracklist
23.02.2011: Der nächste Höreindruck steht online.
15.02.2011: Neue Videoclip zu "Was It Worth It?".
05.02.2011: Neuer Track "Ugly" im Stream online.
04.01.2011: Neue Single "Was It Worth It?" im Stream!
10.12.2010: "Relentless Reckless Forever" Cover und Tracklist.
25.11.2010: "Relentless Reckless Forever" kommt im März.
15.11.2010: Neues Album und Europa Tour mit Österreich.
05.08.2010: Machen Nägel mit Köpfe
18.09.2009: Videoclip zu CCR Klassiker online.
16.09.2009: Zwei neue Coversongs online!
07.09.2009: Verzugsmeldung mit "exklusiver" Vertröstung
20.08.2009: Vorgeschmack aufs Cover-Album
03.07.2009: Coveralbum "Skeletons In The Closet".
24.02.2009: Arbeiten an einer Coverscheibe.
16.09.2008: Alexi und Henkka mit eigener Modelinie!
29.02.2008: "Blooddrunk" Video online!
07.02.2008: Blutberauschtes Digipack
19.01.2008: Artwork zum Album
11.01.2008: Bodomkinder im Blutrausch!
11.10.2005: Tourdates fixiert!
28.06.2005: Nachschub im Trockenen!
11.02.2005: over Metalcamp
22.12.2004: Laiho mit Armbruch
01.12.2004: mit Punk Band
11.10.2004: Schmattige EP im Anmarsch!
16.06.2004: covern
20.04.2004: EP im Sommer
17.08.2003: Sinergy - Axt für die Tour
15.07.2003: Alexander geht!
21.03.2003: Erstes Gold
13.01.2003: Die Nummer 1
17.11.2002: Trackliste zum neuen Album
24.09.2002: Goldsingle
04.04.2002: Single und neues Album
22.03.2002: Neuer Deal
02.03.2002: HEIRAT von Kimberly Goss und Alexi Laiho
DeVicious - ReflectionsBuckcherry - WarpaintCrea - Dwarves & Penguins Last In Line - IIBackyard Babies - Silver & GoldQueensryche - The Verdict LPQueensryche - The VerdictTýr - Hel Dream Theater - Distance Over TimeSulphur Aeon - The Scythe of Cosmic Chaos
© DarkScene Metal Magazin