HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Idle Hands
Don t Waste Your Time

Review
Idle Hands
Don't Waste Your Time

Review
Septagon
Apocalyptic Rhymes

Interview
Leviathan

Review
Aria oder Arija
Curs Of The Seas
Statistics
5824 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Volbeat - Beyond Hell / Above Heaven (CD)
Label: Universal Records
VÖ: 10.09.2010
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2848 Reviews)
7.5
Es gibt Bands, sehr wenige Bands wohlgemerkt, die es schaffen ein ums andere Hammeralbum unters Volk zu streuen. Es gibt Bands denen man irgendwann prognostiziert, dass sie das Höchstlevel eines Releases einfach nicht wiederholen könnten und die einen dennoch immer auf's Neue begeistern. Dazu gehörten einst in den 80ern u.a. Iron Maiden, W.A.S.P., Metallica oder Savatage, dieses Wunder vollbrachten in den 90ern u.a. Bands wie Iced Earth, Morgana Lefay oder Psychotic Waltz und diese Ausnahmestellung haben sich im neuen Jahrtausend Volbeat erarbeitet. Alle drei bisherigen Alben der Dänen waren absolute Weltklasse! Die Entwicklung der Band nachvollziehbar, konstant, ehrlich und sowohl im Studio wie auf Tour hart erarbeitet.

"Guitar Gansters And Cadillac Blood" (zum Review) war und ist ein unabnützbarer Meilenstein, kombinierte die hemmungslose Energie des Debüts (zum Review) mit dem Abwechslungsreichtum, dem Hitpotential und der Coolness von "Rock The Rebel, Metal The Devil" (zum Review) und war die perfekte Symbiose aus all dem was Volbeat ausmacht. Der Wechsel zu einem Major Label war vorhersehbar und der Band ebenso zu vergönnen, wie fette Tourneen mit Metallica und AC/DC und nun heißt es nachlegen.

"Beyond Hell / Above Heaven" muss sich nun also mit drei Überalben messen und wird meiner Meinung nach auch genau daran scheitern. Natürlich ist es erneut ein unverkennbares Stück Volbeat, ein fetzcooler Mix aus Rockabilly, Metal, Country und Punk. Irgendwie lässt sich eine gewisse Müdigkeit oder Abnützung aber nicht leugnen.
Frisch klingt anders, rücksichtslose Aufbruchsstimmung ebenso. Natürlich ist es auch hier wieder sensationell, wie Poulsen und Co. lässig die Mundharmonika einbauen, wie fette Riffs im Einklang mit Cowboyflair harmonieren und Punk mit poppigen Ohrwurmrefrains gemischt wird. Natürlich sind die Songs allesamt stark, was "Warrior’s Call" und die erste Single "Fallen" aber befürchten ließen, kann man nicht abstreiten:
Der richtige fiese "Metal-Devil" schielt nur selten aus der Schublade und "Beyond Hell / Above Heaven" zeigt sich glattpolierter, rock-n-rolliger und vielleicht zu sehr auf eingängige Hooklines und Refrains orientiert. Erstmals macht sich bei Volbeat gewisse Abnützung breit und wer mag es einer Band, die seit Jahren am Limit agiert verdenken. Das Ergebnis ist somit zwar ein wenig enttäuschend, aber natürlich immer noch unvergleichlich und fetzig, auch wenn man die hemmungslose Energie, den Arschtrittfaktor und die unglaublich coolness Treffsicherheit trotz geiler Songs vermisst. Gerade dann, wenn Volbeat aber wieder einen lässigen Smasher wie den Eröffnungsdoppler "The Mirror And The Reaper / Heaven Nor Hell" abfeuern, beim Monstermosher "Who They Are" nach Slayer Gedenkriffing mal ganz locker wie eine US Power Metal Band in den 90ern drauflosbrettern (ich verweise nur auf das Iced Earth Meisterwerk "Night Of The Stormrider" (zum Classic)!), bei "Thanx" einen astreinen Livekracher abfeuern, oder extravagant und unberechenbar agieren wie beim fetten Country meets Metal Knaller "7 Shots" (inkl. verzichtbarer Gastvocals von Kreator’s Mille), freut man sich dennoch wie ein kleines Kind über die neue Kost der Dänen. Dann sieht dann auch gern über die punk-poppig und harmlos scheinenden Songs der Scheibe ("A Better Believer", "Being 1", "Magic Zone") und auch über den unnötigen Barney Greenway Auftritt beim betont harten "Evelyn" hinweg.

Wir halten fest, dass Volbeat die unglaublich hohen Erwartungen die sie sich selbst auferlegt haben erstmals nicht ganz erfüllen können und wirkliche Überraschungen aus bleiben.
Dass "Beyond Hell / Above Heaven" kein unwiderstehlicher Bastard, aber dennoch ein verdammt geiles Album ist, massenhaft Käufer zwischen Metal, Rockabilly, Punk und Pop finden wird, und dass neben den bewährten Volbeat Fans dank der Promomaschine von Universal auch viele neue Fans dazukommen werden ist trotzdem garantiert.

Ich für meinen Teil kauf mir diesmal eben "nur" ein gutes Album der sympathischen Jungs und wünsch mir für's nächste Werk wieder mehr Biss, mehr Coolness, mehr zwingende Songs und einfach mehr vom Volbeat’schen Arschtrittsfaktor…

Trackliste
  1. The Mirror And The Ripper
  2. Heaven Nor Hell
  3. Who They Are
  4. Fallen
  5. A Better Believer
  6. 7 Shots
  7. A New Day
  1. 16 Dollars
  2. A Warrior's Call
  3. Magic Zone
  4. Evelyn
  5. Being 1
  6. Thanks
Mehr von Volbeat
Reviews
10.06.2016: Seal The Deal & Let's Boogie (Review)
21.08.2008: Guitar Gangsters & Cadillac Blood (Review)
21.02.2007: Rock The Rebel, Metal The Devil (Review)
02.10.2005: The Strength, The Sound, The Songs (Review)
News
29.11.2016: "Seal The Deal Tour 2017" und wieder in Österreich.
22.06.2016: Im November mit Airbourne in Innsbruck
29.04.2016: Schmachten in den "The Bliss" Lyric-Clip.
08.04.2016: Albuminfos, Artwork und Lyric-Video.
07.02.2014: Cooler Clip zu "Lonesome Rider".
13.06.2013: Neue Europa-dates mit 3 Österreich Gigs.
10.06.2013: Komplette "Rock Am Ring" Show im Netz.
09.06.2013: Alle Europa Tourdaten!
21.04.2013: Starten in allen Charts voll durch!
17.04.2013: Neuer "The Hangmans Body Count" Videoclip.
08.04.2013: Gratis-Download des Songs mit King Diamond.
11.03.2013: Erste Video Auskopplung
04.02.2013: Artwork von "Outlaw Gentlemen & Shady Ladies".
23.01.2013: Sind im Studio mit Hansen & Caggiano
14.08.2012: Kompletter Wacken Gig online.
07.12.2011: "The Mirror And The Ripper" Liveclip online.
28.11.2011: Trennen sich von Gitarrist Thomas Bredahl.
17.11.2011: Fettes Livepackage in den Länden!
12.09.2011: Im Herbst wieder auf Tour. Ausverkaufte Hallen.
08.06.2011: Infos zur anstehenden DVD Veröffentlichung
05.04.2011: "16 Dollars" Videoclip online.
04.11.2010: "Heaven Nor Hell" Videoclip online.
26.09.2010: Starten wie verrückt in die europäischen Charts.
05.08.2010: Szene Open Air Show abgesagt. Ersatz: The Sorrow!
27.07.2010: "Above Heaven-Beyond Hell" Artwork und Tracklist.
26.07.2010: Neuer Studioclip der Dänen online.
21.07.2010: Live Video von neuem Song namens "Fallen".
02.07.2010: Studioreport Nummer 1 online.
14.05.2010: "Beyond Hell/Above Heaven" Infos. VÖ im Sept.!
15.02.2010: "Beyond Hell/Above Heaven" kommt im Herbst!
08.02.2010: Innsbruck Show: "Sold-Out"!
26.01.2010: Run auf die Tickest der Show in Innsbruck!
09.12.2009: Die Dänen kommen nach Innsbruck, Slzbg. und Wien!
30.11.2009: Michael Poulsen bricht auf Bühne zusammen.
20.11.2009: Live am Boxring in Las Vegas!
16.10.2009: 15 Dates mit Metallica und neuer Song!
01.05.2009: "We" Videoclip veröffentlicht.
26.01.2009: Wörgl Konzert restlos ausverkauft!
12.11.2008: "Mary Ann's Place" Videoclip online.
28.10.2008: Fernseh- Feature auf go-tv.
09.10.2008: Heute gratis live Show im Netz!
20.08.2008: 2 weitere Songs zum Probehören
14.08.2008: "Maybellene I hofteholder" Videoclip online!!
09.07.2008: "Guitar Gangsters & Cadillac Blood" Details.
17.05.2008: Im Oktober auf Rundreise mit Stuck Mojo.
01.05.2008: Geben In Flames einen Korb!
22.04.2008: Album Nr. 3 fertig
14.04.2008: Gold und Platin in der Heimat!
18.03.2008: Album Nummer 3 in Mache!
24.11.2007: Tourdates für 2008
15.01.2007: neue Songs online
23.10.2006: metallisieren den Teufel...
02.02.2006: Am Rock Hard Festival!
Interviews
09.02.2009: Eine Band ist immer nur so gut wie ihr letztes Album!
Idle Hands - Don t Waste Your TimeIdle Hands - Don't Waste Your TimeSeptagon - Apocalyptic RhymesAria oder Arija - Curs Of The SeasMetal Church - Damned If You DoBloodbath - The Arrow Of Satan Is DrawnMuse - Simulation TheorySubtype Zero - The Astral AwakeningSkeletonwitch - Devouring Radiant LightNordic Union - Second Comming
© DarkScene Metal Magazin