HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Powerwolf
The Sacrament Of Sin

Review
Deicide
Overtures Of Blasphemy

Review
U.D.O.
Steelfactory

Review
Striker
Play To Win LP

Review
Striker
Play To Win
Upcoming Live
Innsbruck 
Salzburg 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Frankfurt am Main 
Freiburg 
Hamburg 
Kassel 
Köln 
Leipzig 
Ludwigsburg 
Mannheim 
Nürnberg 
Osnabrück 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Dübendorf (Zürich) 
Luzern 
Pratteln 
Zürich 
Assago (Mailand) 
Prag 
Budapest 
Statistics
5812 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Anthrax - Sound Of White Noise (CD)
Label: Elektra
VÖ: 14.05.1993
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Classic
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(1000 Reviews)
Mit diesem Hammer hatte im Frühjahr 1993 wohl niemand gerechnet! Nachdem die New Yorker Moshkings 1990 nur mehr eine mäßige "Persistance Of Time" LP und die Compilation "Attack Of The Killer B's" ein Jahr drauf veröffentlichten, erkannte man wohl durch die rosaroteste aller rosaroten Brillen, dass Anthrax der Stagnation nahe gekommen sind, wenngleich sich dies in Absatzzahlen dazumal nicht wirklich niederschlug. Bei Island war der Käse gegessen und ein Neustart stand an.

Hier wurde nicht nur ein saftiger Deal mit dem Major Elektra ausgehandelt, der die Bandkasse lauter klingeln lassen würde, sondern gleich ein neuer Frontman verpflichtet, der bereits 1984/85 ein verlockendes Angebot aus seiner Heimat Kalifornien abgelehnt hatte: nämlich den Sängerposten bei Metallica. John Bush, der lange Jahre Armored Saint die Treue hielt, wurde 1992 als neue Röhre bei den vergleichsweise härteren Anthrax präsentiert und sorgte gleich für zig Stirnfalten ... passt der zu Anthrax? Bringt der die alten Belladonna Nummern rüber? Und, was passiert künftig mit Armored Saint, die erst 1991 ein Spitzenalbum (Review) rausbolzten? Dies waren wohl die meist gestellten Fragen bei Fans und Journalisten, bis endlich der Tag X in Erscheinung trat.

Doch was taten Anthrax? Die scherten sich einen Dreck darum. Nein, sie straften Lügner und Skeptiker gleichermaßen! Das musikalische Statement in Form von elf grandiosen Smashern komprimierte ziemlich alle zerstreuten Vorurteile auf einen scharf begrenzten Nenner: so stark und kreativ waren Anthrax ewig nicht mehr ... ertönte es im Tenor ... und die Anstellung einer Reibeisenstimme wie John Bush war der perfekte Schachzug! Zunächst schlug die Hitsingle "Only" wirklich wie eine solche ein, denn hier wurde offenkundig, wie sehr das eingängige, drückende, von Dave Jerden (Jane's Addiction, Alice In Chains) erstklassig produzierte Material mit dem rauen Timbre Bush's harmoniert. Aber genauso die aggressiveren Tracks wie der gegen Ende immer heftiger werdende Opener "Potter's Field", massive Groove n`Mosh Brocken à la "Room For One More", "Hy Pro Glo", "Invisible", "Burst" oder eine - für Anthrax Verhältnisse relativ rockige Seite in Form von "Packaged Rebellion" ließen jegliche Zweifel plötzlich verpuffen. Was ersannen wir daraus? Endlich hatte sich Scott Ian's Notscheitel bezahlt gemacht! Ja sogar das dezent balladeske, aber nicht minder tiefschürfende "Black Lodge" zündete als weitere Single vom Fleck weg und zeigte auf, dass die Herrschaften Ian, Benante, Bello, Spitz und Bush auch äußerst gefühlsbetont agieren können.

Die wahren Stärken des personifizierten Milzbrands, nämlich Stücke mit Grip, peitschenden Hooks und gleichermaßen melodiös zu komponieren, war ihnen über die Jahre langsam abhanden gekommen, doch wer oder was hier auch immer Ausschlag für die Rückbesinnung alter Tugenden gegeben hat, die enorme (ursprüngliche) Klasse von "Sound Of White Noise" in Bündnis eines neuzeitlichen Soundgewandes und des "Neuen" am Mikro kehrte zu 100% zurück und manifestierte sich auf der komplette Scheibe ohne einen einzigen Ausfaller. Soll heißen: Anthrax feierten hier nicht nur ihren zweiten Frühling, sondern erschufen hier ganz klar eines ihrer Karriere Highlights!

Trackliste
  1. Potters Field
  2. Only
  3. Room For One More
  4. Packaged Rebellion
  5. Hy Pro Glo
  6. Invisible
  1. 1000 Points Of Hate
  2. Black Lodge
  3. C11 H17 N2 02 S Na
  4. Burst
  5. This Is Not An Exit
Mehr von Anthrax
Reviews
27.02.2016: For All Kings (Review)
11.03.2013: Anthems (Review)
21.09.2011: Worship Music (Review)
17.06.2005: Spreading The Disease (Classic)
04.01.2005: The Greater Of Two Evils (Review)
16.01.2003: We've Come For You All (Review)
News
01.02.2018: „Caught in A Mosh“ von der Live-DVD
20.12.2016: "Suzerain" Lyric-Clip mit politischer Botschaft.
22.11.2016: Als Healiner auf "Among The Living" special-tour.
31.08.2016: "Monsters At The End" Videoclip!
26.06.2016: Lyric-Video zu "Zero Tolerance"
05.03.2016: "Blood Eagle Wings" Videoclip.
04.01.2016: Nächste Hörprobe: Breathing Lightning.
19.11.2015: Ziemlich cooles "For All Kings" Artwork.
23.10.2015: Neue Single "Evil Twin" im Testlauf!
23.03.2015: Mit neuem Song
14.11.2014: Gitarrist Scott Ian als Zombie am Set
17.09.2014: "A Skeleton In The Closet" Liveclip zur DVD.
18.08.2014: Trailer zur "Chile On Hell" Live DVD.
13.07.2014: Scott Ian veröffentlicht Biografie.
03.05.2013: "This Love" mot Anselmo und zu Ehren von Hanneman.
21.03.2013: Spielen exklusive Club-Show in Kufstein!
01.03.2013: Viral Video zum Thin Lizzy-Cover "Jailbreak".
26.02.2013: Stellen Clip zum AC/DC Classic "TNT" vor.
13.02.2013: Video zu Rush Cover "Anthem".
20.01.2013: Streamen das Rush Cover von "Anthem"
15.01.2013: Veröffentlichen Cover EP.
05.01.2013: Trennung von Gitarrist Rob Caggiano
30.01.2012: Gene Hoglan springt für Charlie Benante ein
16.11.2011: Sänger Dan Nelson verklagt seine Ex-Kumpels
27.08.2011: Samples aller "Worship Music" Songs.
08.08.2011: "The Devil You Know" als nächste Hörprobe.
20.07.2011: Weitere "Worship Music" Infos und Tracklist.
13.07.2011: Enthüllen Artwork
08.07.2011: Am 12. September erscheint "Worship Music".
24.06.2011: Stellen neuen Song gratis ins Netz.
04.06.2011: Veröffentlichung im September?
27.06.2010: Fette Liveclips vom Sonisphere Sofia online.
20.05.2010: John Bush mit versöhnlichen Worten zur Situation.
14.05.2010: Scott Ian zur neuerlichen Belladonna Rückkehr.
10.05.2010: Joey Belladonna is back!!!
07.05.2010: Ist nun wieder Joey Belladonna am Drücker?
01.04.2010: Das "Worship Music" Dilemma geht weiter.
10.02.2010: Zukunft und Album stehen in den Sternen...
25.01.2010: Scott Ian als Comic-Autor
04.01.2010: Drummer versucht's am Kaffeemarkt
26.10.2009: John Bush soll "Worhsip Music" neu einsingen!
15.09.2009: Extrem saftiger "Among The Living" re-release.
17.08.2009: "Antisocial" live feat. John Bush.
08.08.2009: "Wir wollen die Reunion mit John Bush!"
02.08.2009: Live mit Bush. Happy mit Bush!
24.07.2009: Scott Ian Stellungnahme!
22.07.2009: Dan Nelson wieder raus. Bush wieder drin?
15.07.2009: "Worship Music" Release-Date bestätigt...
01.07.2009: Scotti Ian mit weiteren Infos und live Clip.
06.05.2009: Show auf der Themse
29.01.2009: "Worship Music* wird das härteste Werk.
14.08.2008: Neuer Live Clip online.
01.08.2008: Stress wegen ungeklärter DVD Veröffentlichung.
31.07.2008: Endlich alle Homevideos in einem DVD Package.
23.06.2008: Vielversprechende erste Nummern im Netz.
02.06.2008: Überrascht, enttäuscht und auch sauer!
02.06.2008: Erste Clips mit Dan Nelson am Mikro!
12.03.2008: Scott Ian mit neuem Projekt!
14.12.2007: Neuer Sänger fixiert!
12.12.2007: Sänger bekanntgegeben...
11.06.2007: Corey Taylor am Mikro?!?
01.03.2007: neuer Sänger Paul Di'Anno?!?
25.01.2007: John Bush ist wieder gefragt!!!!!!!
17.01.2006: Dan Spitz, der Christ
26.09.2005: John Bush vor dem Aus ??????
12.02.2005: in Originalbesetzung am Metalcamp
20.12.2004: zukünftig mit 2 Sängern?
30.10.2004: bekommen Zuwachs
01.10.2004: The Greater of Two Evils CD kommt am 23.11.
14.04.2004: DVD ab 1.6.
26.03.2004: DVD-Cover veröffentlicht
05.03.2004: weitere Infos zu Frank Bello
05.03.2004: Frank Bello nicht mehr bei ANTHRAX
12.11.2003: Am Bang your Head
12.03.2003: Charts
18.10.2002: We´ve Come For You All!
30.09.2002: Konzert im Z7
29.08.2002: Metallischer Humor
22.07.2002: Im Labeldjungel gefangen
23.11.2001: ANTHRX ändern ihre Website
30.10.2001: ANTHRAX kommen in die Jay Leno Show
11.10.2001: ANTHRAX HABEN NAMENSPROBLEME
Tour
20.11: Slayer, Lamb Of God, Anthrax, ... @ Mediolanum Forum, Assago (Mailand)
21.11: Slayer, Lamb Of God, Anthrax, ... @ Halle 622, Zürich
23.11: Slayer, Lamb Of God, Anthrax, ... @ Stadthalle, Wien
24.11: Slayer, Lamb Of God, Anthrax, ... @ Sick-Arena (ehem. Rothaus-Arena), Freiburg
26.11: Slayer, Lamb Of God, Anthrax, ... @ Barclaycard Arena, Hamburg
29.11: Slayer, Lamb Of God, Anthrax, ... @ Olympiahalle, München
30.11: Slayer, Lamb Of God, Anthrax, ... @ Messehalle, Erfurt
02.12: Slayer, Lamb Of God, Anthrax, ... @ Mercedes-Benz Arena, Berlin
Powerwolf - The Sacrament Of SinDeicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow WorkUriah Heep - Living The DreamDisturbed - EvolutionSuede - The Blue Hour
© DarkScene Metal Magazin