HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ghoster
Through Fire

Review
Magnum
The Serpent Rings

Review
Veritates
Killing Time

Review
Rage
Wings Of Rage

Review
Angel Witch
Angel Of Light
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6003 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Outloud - Outloud (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 28.08.2009
MySpace
Art: Review
Maggo
Maggo
(323 Reviews)
8.0
Ganz unkompliziert verliefen die Anfänge von OUTLOUD nicht. Da werden Menschen von New York nach Athen und wieder zurück geflogen, ein Festplatten-Crash im Studio wird als Zeichen von oben interpretiert, um die Band nochmals neu zu orientieren und so weiter und so fort…

… wie auch immer - das Ergebnis dieses musikalischen Hindernislaufes lässt sich definitiv hören und so erhebe ich OUTLOUD´s selbstbetiteltes Debütalbum zum ersten Highlight des beginnenden Veröffentlichungsherbstes. Die Truppe rund um Sänger Chandler Mogel hat dermaßen Feuer im Allerwertesten – man hat das Gefühl, die Band will alles zerreißen. Und dementsprechend temperament- und schwungvoll klingen auch die 11 Songs auf dieser arschtretenden Melange aus Hard Rock und Melodic Rock. Liebhaber feiner Rockmusik werden schon nach dem vielversprechenden Uptempo-Opener "What I Need", dem sensationellen, an Tyketto erinnernden "We Run" und dem nach ganz frühen Bon Jovi klingenden "Tonight" ob der gezeigten Klasse mit der Zunge schnalzen.

Auch im weiteren Verlauf des Albums demonstrieren Outloud neben herausragendem Songwriting, feinen Melodien und Ohrwurm-Refrains auch ausgezeichnete handwerkliche Fähigkeiten, getoppt von der Megaröhre von Fronter Chandler Mogel, der den Songs mit seiner perfekten Performance den letzten Schliff verleiht. Weitere Anspieltipps seien mit der Power-Ballade "This Broken Heart" und dem kernigen "Broken Sleep" noch erwähnt. Falsch machen kann man mit dem Kauf von "Outloud" aber gar nichts. So muss ein Gute-Laune-Album klingen und daher erhalten die Herren von Outloud auch wohlverdiente 8 Punkte für einen überzeugenden Karriere-Auftakt.

Outloud - "We Run"

Trackliste
  1. What I Need
  2. We Run
  3. Tonight
  4. Search For Truth
  5. This Broken Heart
  6. Breathing The Fire
  1. Wild Life
  2. Broken Sleep
  3. Out In The Night
  4. Lovesigh
  5. Out Loud
Mehr von Outloud
Ghoster - Through FireMagnum - The Serpent RingsVeritates - Killing TimeRage - Wings Of RageAngel Witch - Angel Of LightEdenbridge - DynamindFirespawn - AbominateHumungus - BallsDie Krupps - Vision 2020 Vision Vortex - Them Witches
© DarkScene Metal Magazin