HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Icarus Witch
Goodbye Cruel World

Review
Lordi
Recordead Live-Sextourcism in Z7

Review
Hollywood Vampires
Rise

Review
Twilight Force
Dawn Of The Dragonstar

Review
Sarcasm Syndrome
Thy Darkness
Upcoming Live
Telfs 
Statistics
5935 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Triumph - Greatest Hits Remixed (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 14.05.2010
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Steffe
Steffe
(121 Reviews)
Keine Wertung
Fast genau zu ihrem 35-jährigen Jubiläum bringen die Kanadier Triumph ihr bereits viertes Kompilation Album auf den Markt. Während die Herren (übrigens immer noch in Originalbesetzung) Rik Emmett (Guitar, Vocals), Gil Moore (Guitar, Vocals) und Mike Levine (Bass, Keyboards) von Ende der 70-er bis weit in die Achtziger hinein in Nordamerika mit zig Platin- und Goldauszeichnungen große Erfolge verbuchen konnten, schafften sie hier in Europe leider nie den erhofften Durchbruch. An was das gelegen hat kann man nur rätseln, denn an der Qualität des Materials kann es nicht liegen. Leider ging die Band auch lange Zeit an mir vorbei, bis ich eines Tages "Allied Forces" in den Händen hatte. Triumph verstanden es geile Stadionrockhymnen zu schreiben, die wohl keinen Rockfan kalt lassen würden. Songs wie "Allied Forces", "Lay It On The Line", "Hold On" oder die an Mr. Big erinnernde Megaballade "Just One Night" sind tolles Ohrenkino!

Von keinem geringeren als Rich Chycki (Aerosmith, Rush) neu remixed wurde er nun, dieser Silberling voll mit 14 Songs aus der ganzen Schaffensphase der Band. Noch dazu erscheint die CD mit einer Bonus DVD (voll Videoclips, sowie drei unveröffentlichter Clips) als Zusatz, was den Kauf sicher noch interessanter macht.
Für Einsteiger ist "Greatest Hits Remixed" auf alle Fälle ein Pflichtkauf, der absolute Die Hard Fan muss selbst entscheiden, ob sich die Anschaffung lohnt. Wobei sich aber mit dem unveröffentlichen Nazareth Smash Hit "Love Hurts" durchaus noch ein echtes Gusto als Abschluss auf der CD befindet!

Fazit: Empfehlenswert und für Neueinsteiger gilt: Reinhören, es lohnt sich!

Wer Triumph noch nicht kennt, der soll mal in die unten stehende 87er
Liveaufnahme reinhören:


Trackliste
  1. Allied Forces
  2. Lay It On The Line
  3. Follow Your Heart
  4. Magic Power
  5. I Live For The Weekend
  6. Hold On
  7. Just One Night
  1. Fight The Good Fight
  2. Spellbound
  3. Never Surrender
  4. When The Lights Go Down
  5. Somebody´s Out There
  6. Rock And Roll Machine
  7. Love Hurts
  1. DVD
  2. Follow Your Heart
  3. Lay It On The line
  4. Spellbound
  5. Magic Power
  6. Lights Go Down
  7. Hold On
  8. Just One Night
  1. Somebody´s Out There
  2. Allied Forces
  3. Never Surrender
  4. Never Say Never
  5. Bonus Video: Child Of The City (Phil X - Guitar)
  6. Blinding Light Show (Bootleg: Filmed On Fan Cam)
  7. Love Hurts
Mehr von Triumph
News
18.01.2008: Reunion zum Sweden Rock
Icarus Witch - Goodbye Cruel WorldLordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7Hollywood Vampires - RiseTwilight Force - Dawn Of The DragonstarSarcasm Syndrome - Thy DarknessSteel Prophet - The God MachineMisery Index - Rituals Of PowerLicence - Never 2 Old 2 Rock (N.2.O.2.R.)Sabaton - The Great WarThe Rods - Brotherhood Of Metal
© DarkScene Metal Magazin