HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Magnum
The Serpent Rings

Review
Veritates
Killing Time

Review
Rage
Wings Of Rage

Review
Angel Witch
Angel Of Light

Review
Edenbridge
Dynamind
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6002 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Nachtmystium - Addicts: Black Meddle Pt. 2 (CD)
Label: Candlelight Rec.
VÖ: 08.06.2010
MySpace
Art: Review
RedStar
RedStar
(243 Reviews)
8.0
Eigenartig und originell - so lässt sich der Sound der Amerikaner Nachtmystium am Besten umschreiben. Angesichts des dämlich anmutenden Bandnamens, des an Sadistik Exekution erinnernden Bandlogos sowie dem schrägen Albumcover durfte man das Schlimmste vermuten. Zumindest aber nicht diesen Rohdiamanten, der da aus den Boxen meiner Stereoanlage herausschimmert.

Nach dem 2008er Album "Assassins: Black Meddle, Part 1" kredenzen uns Nachtmystium auf dem zweiten Teil (bezogen auf „Addicts“) wiederum eine wild-heiße Mischung aus Black Metal, Post-, Wave-, Gothic-, Psychedelic- und Stonerrock und klingen grob gesagt wie eine Jam-Session von alten Pink Floyd mit einer norwegischen Black Metal Band.

Die Anfang der Jahrtausendwende in Chicago gegründeten Nachtmystium klingen in jeder der 48 Albumminuten eigenständig, einmal rhythmisch-eingängig ("Nightfall"), dann wieder verzweifelt-sehnsüchtig ("Then Fires") oder auch hypnotisch-wavig ("Ruined…"). Jeder der 10 Songs ist Gefühlsmusik in einer eigenartigen Mischung aus progressiver Sperrigkeit und vermeintlicher Eingängigkeit, die dich umschmeichelt, verzaubert und bis zum ausladenden Schlußtrack "Every Last Drop" immer tiefer in die Abgründe der Verzweiflung zieht.

Der Sound von Nachtmystium ist tiefgründig und hart, am Eigentümlichsten ist dabei das verzerrte Organ von Sänger Blake Judd, das einen richtiggehend durchdringt und in Mark und Bein fährt. "Addicts: Black Meddle Pt. 2" spricht die unterschiedlichsten, zumeist dunkel gefärbten Gefühle an - Musik für die Seele, Musik zum Hören, Musik, die tief in dich vordringt und dich berührt. Großes Album!

Trackliste
  1. Cry For Help
  2. High On Hate
  3. Nightfall
  4. No Funeral
  5. Then Fires
  1. Addicts
  2. The End Is Eternal
  3. Blood Trance Fusion
  4. Ruined Life Continuum
  5. Every Last Drop
Mehr von Nachtmystium
Reviews
09.08.2014: The World We Left Behind (Review)
News
29.07.2012: "Silencing Machine" im Komplettstream.
07.05.2012: Streamen Song
12.11.2010: "Every Last Drop" Videoclip online.
07.02.2008: Neuer Song online
Magnum - The Serpent RingsVeritates - Killing TimeRage - Wings Of RageAngel Witch - Angel Of LightEdenbridge - DynamindFirespawn - AbominateHumungus - BallsDie Krupps - Vision 2020 Vision Vortex - Them WitchesDiamond Head - The Coffin Train
© DarkScene Metal Magazin