HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Savage Messiah
Demons

Review
Running Wild
Crossing The Blades

Review
Tarja
In The Raw

Review
Ivory Tower
Stronger

Live
21.11.2019
Queensryche
Rathaussaal, Telfs
Upcoming Live
Salzburg 
München 
Lausanne 
Pratteln 
Zürich 
Statistics
5982 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Royal Republic - We Are The Royal (CD)
Label: Roadrunner Records
VÖ: 27.08.2010
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2893 Reviews)
7.5
Punkig angehauchter Rock N Roll aus Malmö klingt nicht wichtig, kann aber Spaß machen. Royal Republic sorgen 35 Minuten lang für gute Laune, klingen auf ihrem Debüt frisch und unverbraucht, geizen nicht mit Ohrwurm-Melodien und fetter Rock Attitüde Marke Schweden!
Monster Magnet auf Intellekt, Franz Ferdinand auf Schwedisch, was natürlich automatisch cooler ist. Angeführt von Fronter Adam Grahn weiß das Quartett ganz genau, wie es seine enorm oberflächliche Musik im Fahrwasser von The Hives oder Nachbarn wie GLuecifer oder den HEllacopters lebendig genug gestalten muss um auch abseits des „Punk-Inner-Circle“ Sympathien zu erhaschen. Coolness wird groß geschrieben im Hause Malmö und wenn sie dann gleich mit dem Opener "The Royal" voranpreschen, werden sich auch viele Hard Rock- und Sleaze Fans mit ihren Klängen anfreunden können. Das Hitpotential bleibt in Folge konstant hoch: "Walking Down The Line", "All Because Of You" und "'Full Steam Space Machine" sind amtliche Partykracher und funktionieren auch im Auto nahezu perfekt. Ausfälle gibt’s definitiv keine zu vermelden.

Natürlich braucht man ein wenig revolutionäres Rock Album wie "We Are The Royal" so dringend wie den Wintereinbruch im trüben August. Spaß macht die energiegeladene und humorvolle Scheibe ohne Ausfall aber in jedem Fall und Potential und sympathische Ausstrahlung um sich in der Szene etablieren zu können haben Royal Republic auch genügend.
Nicht umsonst sind sie in ihrer Heimat als "Newcomer des Jahres" ausgezeichnet worden und dass vom "engstirnigen" Metalhead dennoch nur 7,5 Punkte drin sind fällt da nur spärlich ins Gewicht.



Trackliste
  1. The Royal
  2. President's Daughter
  3. Walking Down The Line
  4. All Because Of You
  5. Good To Be Bad
  6. Full Steam Spacemachine
  7. Cry Baby Cry
  1. Tommy-Gun
  2. I Must Be Out Of My Mind
  3. Underwear
  4. 21st Century Gentlemen
  5. The End
  6. Oioioi
Mehr von Royal Republic
Savage Messiah - DemonsRunning Wild - Crossing The BladesTarja - In The RawIvory Tower - StrongerPretty Maids - Undress Your MadnessWednesday 13 - NecrophazeStatus Quo - BackboneExhorder - Mourn The Southern SkiesFighter V - FighterSoen - Lotus
© DarkScene Metal Magazin