HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Magnum
The Serpent Rings

Review
Veritates
Killing Time

Review
Rage
Wings Of Rage

Review
Angel Witch
Angel Of Light

Review
Edenbridge
Dynamind
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6002 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Neal Schon - The Calling (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 19.10.2012
Homepage
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Steffe
Steffe
(121 Reviews)
7.5
"The Calling" ist bereits das fünfte Solowerk des Journey Gitarristen. Wenn auch sein Hauptaugenmerk auf seine Stammcombo gerichtet ist, hatte Neal Schon zwischen der letztjährigen Journey Scheibe "Eclipse" und den darauffolgenden Liveaktivitäten immer noch Zeit, um sein hier vorliegendes Solostück fertig zu stellen! Was draus geworden ist, ist nicht mal schlecht! Ich für meinen Teil bin ja nicht so der Freund und Fan von Instrumentalplatten, aber Neal Schon versteht es hier gut, nicht nur ein Gitarrengemetzel hin zu legen, sondern "The Calling" ist ein abwechslungsreiches Gitarrenwerk, eine schöne Reise durch mehrere Stile des Musikgenre! Angefangen über rockige Stücke, wie das bluesangehauchte Titelstück "The Calling" oder "Tumbleweeds", über jazzige Ergüsse eines "Carnival Jazz" oder "Fifty Six", bis hin zu experimentellen Sachen wie "Primal Surge" oder aber auch schöne, emotionale Momente in Titeln wie "Irish Field", "True Emotion" oder "Blue Rainbow Sky" und "Song Of The Wind II" kommen nicht zu kurz!



Fazit: "The Calling" ist sicherlich kein leichtes und eingängiges Album, aber nach mehrmaligem Anhören entfaltet es sich und hinterlässt doch den ein oder anderen positiven Moment! Auch für nicht Instrumentalmusikfans! Antesten...
Trackliste
  1. The Calling
  2. Carnival Jazz
  3. Six String Waltz
  4. Irish Field
  5. Back Smash
  6. Fifty Six
  1. True Emotion
  2. Tumbleweeds
  3. Primal Surge
  4. Blue Rainbow Sky
  5. Transonic Funk
  6. Song Of The Wind II
Mehr von Neal Schon
Magnum - The Serpent RingsVeritates - Killing TimeRage - Wings Of RageAngel Witch - Angel Of LightEdenbridge - DynamindFirespawn - AbominateHumungus - BallsDie Krupps - Vision 2020 Vision Vortex - Them WitchesDiamond Head - The Coffin Train
© DarkScene Metal Magazin