HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Icarus Witch
Goodbye Cruel World

Review
Lordi
Recordead Live-Sextourcism in Z7

Review
Hollywood Vampires
Rise

Review
Twilight Force
Dawn Of The Dragonstar

Review
Sarcasm Syndrome
Thy Darkness
Upcoming Live
Telfs 
Statistics
5935 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Void Moon - On The Blackest Of Nights (CD)
Label: Cruz Del Sur Music
VÖ: 02.11.2012
Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2880 Reviews)
6.0
"On the Blackest of Nights" ist das Debüt der schwedischen Power Doomer von Void Moon und wo Cruz Del Sur draufsteht, sind üblicherweise auch mächtig Qualität und Epik drin. Das kann man grundsätzlich auch für die neun astrein dargebotenen Songs dieser düster eingehüllten Scheibe so stehen lassen. Void Moon orientieren sich überdeutlich am Schaffen der Großmeister von Solitude Aeturnus und Candlemass. Ihre Songaufbauten versprühen düstere Theatralik, wuchtige Epik und Kraft. Was guten Songs wie "Hammer Of Eden", "On The Blackest Of Nights", " Among The Dying" und dem spannenden "The Word And The Abyss " aber immer wieder fehlt, ist der letzte Funke Intensität, der Geistesblitz, der einen guten Power Doom Song zu einem inbrünstigen und unter die Haut gehenden Gebet macht. Da ändern auch die starken Vocals von Jonas Gustavsson nichts. Man kann Void Moon sicher nicht absprechen, das Erbe schwedischer Doom Kunst würdevoll zu transportieren. Die ein oder andere musikalische Nullnummer, manch langatmige Ausladung und das Fehlen der ganz großen Klasse, machen den Schmaus am Ende der Sitzung aber dennoch nicht unentbehrlich.

Wer seine Power Doom Sammlung komplett halten will, der kommt an "On The Blackest Of Nights" sicher nicht vorbei. Der Doom Underground hat aber von Nomad Son bis zu Mirror Of Deception definitiv mehr und besseres zu bieten und wer die ganz große Magie sucht, der bleibt ohnehin bei den Titanen namens Solitude Aeturnus, Candlemass oder Memory Garden.

Trackliste
  1. Hammer Of Eden
  2. On the Blackest Of Nights
  3. Psychic Bleeding
  4. The Word And The Abyss
  5. Cyclops
  1. The Burning Court
  2. Through the Gateway
  3. Among The Dying
  4. The Mourning Son
Icarus Witch - Goodbye Cruel WorldLordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7Hollywood Vampires - RiseTwilight Force - Dawn Of The DragonstarSarcasm Syndrome - Thy DarknessSteel Prophet - The God MachineMisery Index - Rituals Of PowerLicence - Never 2 Old 2 Rock (N.2.O.2.R.)Sabaton - The Great WarThe Rods - Brotherhood Of Metal
© DarkScene Metal Magazin