HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Running Wild
Crossing The Blades

Review
Tarja
In The Raw

Review
Ivory Tower
Stronger

Live
21.11.2019
Queensryche
Rathaussaal, Telfs

Review
Pretty Maids
Undress Your Madness
Upcoming Live
Salzburg 
Augsburg 
Essen 
München 
Lausanne 
Pratteln 
Zürich 
Statistics
5981 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Soilwork - Verkligheten (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 11.01.2019
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2893 Reviews)
9.0
Verspätet, aber doch muss hier eine Lanze für das neue Soilwork Album gebrochen werden. Ein Album, das eine jeher superbe Band noch mehr zu einer herausragenden Band macht und in meinen Augen das Highlight der Diskografie der Schweden darstellt. Massiv geprägt vom Groove-, Hookline- und Melodieempfinden, dass Frontman Björn "Speed" Stid durch seine zuletzt so großartige Arbeit bei The Nightflight Orchestra eingeimpft wurde, entfaltet sich der ohnehin schon weltoffene Soilwork-Klangkosmos in ungeahnte Sphären.

Anders ist es nicht zu erklären, dass superbe Skandinavien-Melodic Death/Thrash Metal Songs modernster Note mit so großartigen und auch rockigen Gesangslinien und Soundfragmenten auftrumpfen, wie es "Verkligheten" bei schlichtweg brillanten Songs wie "Full Moon Shoals" (ein Refrain zum niederknien!), "Vitan", dem beinahe leichtfüßig rockenden "The Wolves Are Back In Town" oder "You Aquiver" tut. Allesamt Songs, die wie die perfekte Symbiose aus Soilwork und The Nightflight Orchestra klingen, die das elfte Bandalbum ungeheuer spannend und abwechslungsreich machen und die Band einmal mehr auf eine neue Stufe hieven. Björn "Speed" Strid singt besser denn je und die raue Note, die er bei The Nightflight Orchestra offenbart, hat auch den Weg in die Soilwork-Kompositionen gefunden. Ballernde Drums, treibende Riffs, sensationelle Hooklines und herausragende Soli sind weiterhin die Basis der Vehemenz. Eine moderne Atmosphäre, die im Einklang mit traditionellen Melodien steht und die futuristische Wucht von Soilwork perfekt in Szene setzt, krönen "Verkligheten" und dessen, wie selbstverständlich tönende Balance aus Brachialität und Leichtigkeit. Dass die Schweden auch ihre Roots immer noch drauf haben und keineswegs gewillt sind diese zu leugnen, davon zeugen brachiale Abrissbirnen der Güte "Arrival", "When The Universe Spoke" oder das phänomenale "Bleeder Despoiler" und weil Soilwork mit "Stålfågel" schon jetzt einen der ungewöhnlichsten, coolsten und besten Metal Songs des Jahres am Start haben, erlaube ich mir auch für das "Beste aus allen Welten" eine ehrliche Höchstnote zu zücken.

"Verkligheten" ist beeindruckend, fesselnd, packend und einfach klasse! Soilwork waren immer schon klasse, aber diesmal klingen sie irgendwie einfach noch besser, noch reifer und noch treffsicherer.



Trackliste
  1. Verkligheten
  2. Arrival
  3. Bleeder Despoiler
  4. Full Moon Shoals
  5. The Nurturing Glance
  6. When The Universe Spoke
  1. Stålfågel
  2. The Wolves Are Back In Town
  3. Witan
  4. The Ageless Whisper
  5. Needles And Kin feat. Tomi Joutsen
  6. You Aquiver
Mehr von Soilwork
Reviews
31.08.2015: The Ride Majestic (Review)
23.03.2013: The Living Infinite (Review)
10.07.2011: A Predator's Portrait (Classic)
11.11.2007: Sworn To A Great Divide (Review)
24.02.2005: Stabbing The Drama (Review)
14.04.2003: Figure Number Five (Review)
News
22.01.2019: Der "Witan" Clip ist im Kasten
24.12.2018: Cooler, neuer Anime-Clip online
27.10.2018: Neues Album, neues Video
18.07.2016: Bastian Thursgaard tritt Verbeuren Erbe an
25.06.2016: Krendenzen "Helsinki" Lyric-Video.
09.07.2015: Neues Lyrics-Video
17.06.2015: Haben neuen Bassisten an Bord geholt
08.02.2015: Zeigen uns Ausschnitte der Live-DVD
16.10.2013: Zeigen uns Lyric-Video zu "Tongue"
29.04.2013: Sehr cooler Clip zu "Spectrum Of Eternity".
01.02.2013: Stellen "Rise Above The Sentiment" Clip vor.
30.01.2013: Erster "The Living Infinite" Album trailer.!
18.01.2013: Stellen zwei fett rockende Viral-Videos ins Netz.
18.12.2012: Neuer Song "Spectrum Of Eternity" online.
04.12.2012: Cover und Tracklist zu "The Living Infinite"
29.06.2012: Neuer Gitarrist an Bord.
17.06.2011: Peter Wichers kann die Tournee nicht antreten
24.02.2011: Videoclip zum Kracher "Let This River Flow".
27.11.2010: Fettes Tourpackage mit Streifzug durch Wien
26.07.2010: "Deliverance Is Mine" Videoclip online.
18.05.2010: Stellen den ersten neuen Song online.
19.09.2008: Peter Wichers kehrt zurück!
25.08.2008: Auf Eurotour mit Zimmers Hole!
24.02.2008: Ola Frenning ist raus!
10.10.2007: E-Card online
26.07.2007: Mehr Details zum neuen Album
27.06.2007: Zwischenbericht zum anstehenden Album
12.12.2005: auswechseln
30.11.2004: Tracklist der neuen Scheibe
15.11.2004: Neues Album im Februar
06.06.2004: im Studio
20.04.2004: verlängern Vertrag
10.09.2003: Rejection Role Video downloaden
02.07.2003: Video online
11.06.2003: Neuer Drummer
05.06.2003: Drummer geht
09.05.2003: Chartstürmer
09.02.2003: CD kommt später
13.12.2002: Pläne für die Aufnahmen
11.03.2002: vielleicht eine gemeinsameTour im Herbst!
23.10.2001: SOILWORK sind im Studio mit Devin townsend
Running Wild - Crossing The BladesTarja - In The RawIvory Tower - StrongerPretty Maids - Undress Your MadnessWednesday 13 - NecrophazeStatus Quo - BackboneExhorder - Mourn The Southern SkiesFighter V - FighterSoen - LotusHelloween - United Alive
© DarkScene Metal Magazin