HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Icarus Witch
Goodbye Cruel World

Review
Lordi
Recordead Live-Sextourcism in Z7

Review
Hollywood Vampires
Rise

Review
Twilight Force
Dawn Of The Dragonstar

Review
Sarcasm Syndrome
Thy Darkness
Upcoming Live
Telfs 
Statistics
5935 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Stone Sour - Stone Sour (CD)
Label: Roadrunner Records
VÖ: 2002
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
DarkScene
7.0
Corey Taylor? Das ist doch der eine von Slipknot? In Erwartung eines weiteren Nu(ew) Metal Ablegers wurde diese CD ins Laufwerk geschoben, doch weit gefehlt, von umgedrehten roten Baseballkappen und Jumpsuits keine Spur! Richtig, gleich das erste Lied "Get Inside" klingt modern, jedoch ohne dabei mainstream lastig zu werden, dafür ist es einfach zu aggressiv, zu direkt. Corey duelliert sich quasi mit sich selbst, Scream Passagen wechseln sich mit clean gesungenen Zwischenteilen ab, machen Platz für ein kurzes Solo nur um dann mit voller Härte wieder zurückzukommen.
Stone Sour wurde eigentlich schon 1992 gegründet, verschwand jedoch 1997 wieder in der Versenkung ohne groß Aufsehen erregt zu haben. Taylor und Jim Root wechselten zu Slipknot, Joel Ekman gründete eine Familie. 2000 kam es jedoch zu einer Reunino und das ist gut so, sonst wären Songs wie "Orchids", "Blotter" oder "Monolith" nie veröffentlicht worden.
Echte Metalheadz werden natürlich den Kopf schütteln und verschreckt von dannen ziehen, zuviel Melodie bietet dieses Album, zuwenig hirnloses Gegrunze von Blut und Verderben.
Ganz extrem wird das bei "Bother" durchgezogen, Akustikgitarren, keinerlei Effekte, cleaner Gesang, sogar Streicher! Für mich einer der besten Songs des gesamten Albums.
Der Rest des Albums ist mir leider etwas zu gleichgeschaltet, die Lieder ähneln sich sehr, es versteckt sich einfach zuwenig Abwechslung in den 13 Nummern.
Wirklich wachgerüttelt wird der Hörer dann doch noch einmal mit der letzten Nummer.
Diese nennt sich "Omega" und ist eigentlich kein Lied sondern ein Gedicht, ziemlich krank und depressiv, ich hoffe, dass ich Corey nie über den Weg laufe wenn er gerade schlecht drauf ist. Zwei Zeilen die mir besonders gut gefallen: "Government is another way to say: Better than YOU" bzw. "Fascism you can vote for, isn't that sweet?"
Alles in allem ein gutes Debutalbum, nicht DER Überkracher aber es hätte definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient als es bekommt.
Trackliste
  1. Get Inside
  2. Orchids
  3. Cold Reader
  4. Blotter
  5. Choose
  6. Monolith
  7. Inhale
  1. Bother
  2. Blue Study
  3. Take A Number
  4. Idle Hands
  5. Tumult
  6. Omega
Mehr von Stone Sour
Reviews
19.07.2017: Hydrograd (Review)
23.04.2013: House of Gold & Bones Part 2 (Review)
20.10.2012: House of Gold & Bones Part1 (Review)
23.09.2010: Audio Secrecy (Review)
31.07.2006: Come What (ever) May (Review)
News
05.04.2018: 'St. Marie'-Video-Clip online.
23.05.2017: Video zu "Song #3" online.
06.12.2016: Acoustic Video zu "Zzysz Rd.".
22.09.2016: "1st Person" Demo aus dem Jahre 2005 online.
13.12.2015: Neue Cover-EP komplett auf Youtube.
21.04.2015: Weitere Covers von Mötley bis zu den Bad Brains.
21.06.2013: "The Uncanny Valley" Lyric-Video.
10.06.2013: Vollständiger Gig von "Rock Am Ring" als Video.
04.03.2013: Komplette Show aus L.A. in HD im Netz.
11.02.2013: Lyric Video zu neuen Single "Do Me A Favor".
15.11.2012: Stellen "Absolute Zero" Clip vor.
12.10.2012: Starker "Gone Souvereign" Videoclip.
31.08.2012: Lyric Video zu zwei neuen Songs online.
14.08.2012: ZWei neue Songs im Testlauf online.
12.06.2012: Der Titel der vierten CD ist nun bekannt
10.11.2011: Werden bald ins Tonstudio marschieren
16.12.2010: Stellen den "Hesitate" Videoclip vor.
05.11.2010: Kredenzen Videoclip zu "Digital (Did You Tell)".
01.11.2010: Videos von überzeugender Acoustic-Performance.
28.08.2010: Haben erste Tourdates bekannt gegeben.
28.07.2010: Videoclip zur neuen Single "Say You`ll Haunt Me".
07.07.2010: "Audio Serecy" Artwork und neue Single online.
26.05.2010: Statement zur Paul Grays Tod
10.05.2010: Studio Impressionen der Modern Rocker
03.11.2008: Schon bald mit neuem Album.
14.12.2006: Auch hier Nominireung ...
19.01.2003: Große Pläne
Icarus Witch - Goodbye Cruel WorldLordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7Hollywood Vampires - RiseTwilight Force - Dawn Of The DragonstarSarcasm Syndrome - Thy DarknessSteel Prophet - The God MachineMisery Index - Rituals Of PowerLicence - Never 2 Old 2 Rock (N.2.O.2.R.)Sabaton - The Great WarThe Rods - Brotherhood Of Metal
© DarkScene Metal Magazin