HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Magnum
The Serpent Rings

Review
Veritates
Killing Time

Review
Rage
Wings Of Rage

Review
Angel Witch
Angel Of Light

Review
Edenbridge
Dynamind
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6002 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Ted Nugent - Ultralive Ballisticrock (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 18.10.2013
Homepage
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2899 Reviews)
Keine Wertung
Ted Nugent ist höchstwahrscheinlich ein riesengroßes Arschloch. Ein verbohrter Republikaner, der sein Hendl liebend gern selbst mit Pfeil und Bogen erlegt und wahrscheinlich auch mit Messern bewaffnet auf Wildschweinjagd geht. Dass evil-Ted aber auch richtig kultig ist und seine schrulligen Interviews mit zum Unterhaltsamsten gehören, dass die Szene zu bieten hat ist unbestritten. Dass Ted nicht nur ein Freak ist, sondern auch den Rock N Roll seit weit über 40 Jahren hochprozentig im Blut hat ist ohnehin klar. Das zeigt auch dieser neue Livemitschnitt der 2012er "I Still Believe" US-Tour mit Original Sänger Derek St. Holmes am Mikro, bei dem es Unlce Ted und Mannen gehörig krachen lassen. Ted Nugent Fans können schon jetzt blindlings die 2CD/DVD Version von "Ultralive Ballistictrock" kaufen. Rock N Roll, Hard Rock, Soul und Blues sind die Basis, das fetzige und dennoch gefühlvolle Gitarrenspiel von Ted die Krönung. Ich bin ja kein allzu großer Fan von Nugents staubtrockenem Redneck-Sound, wenn man sich Klassiker wie "Cat Scratch Fever", "Stormtroopin", ein fetziges "Turn It Up" oder das unkaputtbar geniale "Stranglehold" anhört, muss man aber förmlich mitgehen. Das ist zeitlose Rock Geschichte und das wird immer gut bleiben. Ob und wie sehr einem die Setlist gefällt ist hingegen ebenso subjektiv, wie die Frage wie viele Livescheiben von Ted Nugent man denn eigentlich brauchen und verkraften kann. Mir persönlich ist das egal. "Ultralive Ballistictrock" ist die erste Ted Nugent, die ich seit langer Zeit anhöre und wohl auch deshalb macht sie mir trotz einiger schwacher Songs richtig Spaß.

Ob Uncle Ted nun stolz auf die USA, sich selbst oder auf seine Waffensammlung ist, ist mir persönlich egal. Musikalisch lässt der olle Knabe mit seinem staubtrockenen Ami Rock und seiner richtig tight rockenden Band jedenfalls auf keiner Bühne der Welt was anbrennen…
Trackliste
  1. Free For All
  2. Stormtroopin'
  3. Wango Tango
  4. Just What the Doctor Ordered
  5. Wang Dang Sweet Poontang
  6. Need You Bad
  7. Turn It Up
  8. Raw Dogs & War Hogs
  1. Dog Eat Dog
  2. Hey Baby
  3. Fred Bear
  4. I Still Believe
  5. Motorcity Madhouse
  6. Cat Scratch Fever
  7. Stranglehold
  8. Great White Buffalo
Mehr von Ted Nugent
Magnum - The Serpent RingsVeritates - Killing TimeRage - Wings Of RageAngel Witch - Angel Of LightEdenbridge - DynamindFirespawn - AbominateHumungus - BallsDie Krupps - Vision 2020 Vision Vortex - Them WitchesDiamond Head - The Coffin Train
© DarkScene Metal Magazin