HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ozzy Osbourne
Ordinary Man

Review
H.E.A.T.
II

Review
Skull Koraptor
Chaos Station

Review
Revolution Saints
Rise

Review
Denner's Inferno
In Amber
Upcoming Live
München 
Aarau 
Statistics
6012 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Vanden Plas - Beyond Daylight (CD)
Label: Inside Out
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(5810 Reviews)
8.0
Deutschlands authentischster DREAM THEATER Clone meldet nahezu zeitgleich mit den US Prog-Göttern ein neues Album an. Obwohl die Deutschen auf ihren bisherigen Werken zwar durchwegs gezeigt hatten, dass sie über grosses Potential verfügen und auch feine Songs schreiben können ist „Beyond Daylight“ eigentlich die erste Scheibe, auf der sie mich wirklich überzeugen. Bisher fehlte es den Jungs meiner Ansicht nach erstens zumeist am letzten gewissen Kick und zweitens waren auf den bisherigen Alben zwar meist einige starke, aber eben auch einige recht mässige Songs verbraten, was den Hörgenuss doch beträchtlich schmälerte.

Grundsätzlich und für mich eher überraschend gibt’s auf „Beyond Daylight“ keinerlei Durchhänger und im Vergleich zu den alten Outputs der Deutschen auch keine langweiligen weil unspektakulär und abgedroschen klingenden Songs. Die Scheibe bietet von Anfang bis Ende sehr gut arrangierte und nie anstrengend und überladen klingende Prog Songs die obendrein fast alle mit hitverdächtigen Ohrwurmrefrains auffahren. Vom coolen Eröffnungs-Hattrick „Nightwalker“, „Cold Wind“ und „Scarlet Flower Helds“ an wissen VANDEN PLAS zu überzeugen und mit Songs wie der ebenso relaxten wie schönen Halbballade „Healing Tree“ oder dem sehr DT-lastigen Ohrwurm „End Of All Days“ sind der Kombo zumindest zwei absolute Hits des Genres gelungen.
Wie bereits erwähnt wird der Prog Faktor nie übertrieben sondern immer sehr songdienlich eingesetzt, so dass nix gezwungen oder anstrengend klingt und VANDEN PLAS wohl ebenso für die Allgemeinheit als auch für die eingefleischte Prog-Fraktion eine Empfehlung sind.

VANDEN PLAS sind mit diesem Album auf ihrem bisherigen Karrierehöhepunkt angelangt und alle Fans von DREAM THEATER, die sich nicht daran stören, dass die Deutschen teils als doch recht penetrante Kopie derselben durchgehen, können hier bedenkenlos zugreifen.
Leichter zugänglich und verdaubar als das neue DT Output ist „Beyond Daylight auf alle Fälle...
Trackliste
  1. Nightwalker
  2. Cold Wind
  3. Scarlet Flower Fields
  4. Healing Tree
  5. End Of All Days
  1. Free The Fire
  2. Can You Hear Me
  3. Phoenix
  4. Beyond Daylight
  5. Point Of Know Return
Mehr von Vanden Plas
Ozzy Osbourne - Ordinary ManH.E.A.T. - IISkull Koraptor - Chaos Station Revolution Saints - Rise Denner's Inferno - In AmberHate S.A. - PrevalecerAnvil - Legal At LastBlood And Sun - Love & AshesGatekeeper - Grey MaidenGhoster - Through Fire
© DarkScene Metal Magazin