HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Helhorse
Hydra

Interview
Pyracanda

Review
Sonata Arctica
Talviyö

Review
Wallop
Alps On Fire

Review
Atlantean Kodex
The Course of Empire
Statistics
5943 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Sabaton - The Great War (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 19.07.2019
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2885 Reviews)
8.5
Über die ewiggestrige Regel der Metal-Polizisten, Bands "nicht" zu mögen, die auch nach Maiden und Metallica erfolgreich und richtig groß wurden, müssen wir hier nicht mehr sprechen. Es gehört somit quasi zum "guten Ton" echter Metaller, populäre Bands, die den Sprung aus den Clubs schaffen, nicht zu mögen. Recht so. Macht weiter. Lasst euren Metal im Keller. Sabaton sind auch ohne Euch zu einem der großen Headliner unserer Zeit geworden und sie haben sich diesen Status durch jahrelange harte Arbeit, starke Platten und unkaputtbares Touren auch redlich verdient.

Dass Sabaton ihre herausragenden Alben auch nicht mehr toppen werden, ist ein Schicksal, das sie mit absolut jeder anderen Band teilen. Macht auch nichts, denn auch auf jeder einzelnen Scheibe "danach", waren zumindest drei oder vier Überhits, die den Status der Band felsenfest untermauern. So verhält es sich nun auch auf "The Great War". Die Vorab-Single zu "Bismarck", dem besten Sabaton-Song seit Jahren, steht zwar leider nicht am neuen Album, dieser grandiose Song und sein großartiges Video haben aber bereits angekündigt, dass sich die Schweden wieder ein wenig mehr an ihre Alben vor "The Last Stand" orientieren wollen. Was bedeutet, dass Sabaton wieder mehr Wums und Härte in ihrer Songs einbauen wollen. Das ist löblich und tut "The Great War" auch richtig gut.



Episch inszeniert erscheint sie dann, die "History Version" der neuen Sabaton. Nach Spoken words in Stile von "Art Of War" ist es dann sogleich am Opener zu zeigen, dass Sabaton eine Spur düsterer und heavier als zuletzt zu Werke gehen. Fett stampfend und opulent geht's los. Durchaus auch ein wenig sperrig, mit Frauenchören und kantiger Rhythmik fernab allen Hitpotentials, zeigen die Schweden ein neues Gesicht und können damit durchaus punkten. "Seven Pillars Of Wisdom" geht dann gleich flockiger ins Gebein. Treibende Grooves, coole Gitarren und packende Gesangslinien, die mit dramatischem Aufbau in einen klasse Sabaton-Bombast-Refrain gipfeln. Der erste Song, der bei der anstehenden Stadion-Tour durch die Decke gehen könnte. Gleiches gilt für "82nd all the way", einen schmissigen Sabaton-Ohrwurm, der sofort zündet und funktioniert. Der Start ist gut, es soll aber noch viel besser werden. Nach einem gediegenen Beginn legt die Scheibe ab "The Attack Of The Dead Men" dann nämlich noch einen Zahn zu. Dieser Song ist der erste, ganz große Hinhörer. Düster, dramatisch und mit cooler Rhythmik. Mit bewährten Chören und coolem Refrain. Betriebstemperatur erreicht. Überraschungen bleiben natürlich aus, weil "Devil Dogs" aber eine gottverdammte Hymne ist, deren Refrain nicht mehr aus dem Ohr zu kriegen ist, und weil auch "Red Baron" und "Fields Of Verdun" zwei amtliche Oberknaller vor dem Herrn sind, kann man "The Great War" problemlos eine beinahe-Höchstnote bescheinigen. Typische Sabaton-Hitkost. Knackig, lebendig und sensationell hymnisch. Der episch stampfende Titeltrack brilliert dann noch locker als Sabaton-Schlachthymne par excellence und somit sind die Überhits manifestiert. Genau deswegen werden die Schweden ihr Barometer weiter nach oben treiben und sicher nicht ihre letzte Stadion-Headliner-Tour spielen. Das neunte Sabaton-Album ist abwechlsungsreich, verdammt bombastisch und trifft dabei auch fast durchwegs ins Schwarze. Dass die Kriegs-Geschichtsstunde bei "In Flanders Fields" mit den Kinderchören entsprechend episch und etwas zu theatralisch endet, lässt sich da locker verschmerzen.
Hier wird kein Fan enttäuscht.

"The Great War" ist metallischer, als sein guter, zum Teil jedoch etwas zu poppig produzierter Vorgänger. Die Marschroute liegt deutlich zwischen "The Art Of War" und "Carolus Rex", also zwischen zwei der besten Alben der Schweden und weil Sabaton zumindest vier absolute Hit-Volltreffer und keinen echten Durchhänger an Bord ihres Kriegsschiffes haben, darf man der störrischen Metal-Polizei getrost weiterhin den Mittelfinger entgegen strecken.
So klingt zeitgemäßer Stadion-Metal mit Ohrwurmpotential. So klingt letztendlich wohl eben auch die nahe Zukunft unseres geliebten Genres und damit sollten sich die Polizisten einfach mal abfinden.
Glaubt mir, es geht ....


Trackliste
  1. The Future Of Warfare
  2. Seven Pillars Of Wisdom
  3. 82nd All The Way
  4. The Attack Of The Dead Men
  5. Devil Dogs
  6. The Red Baron
  1. Great War
  2. A Ghost In The Trenches
  3. Fields Of Verdun
  4. The End Of The War To End All Wars
  5. In Flanders Fields
Mehr von Sabaton
Reviews
24.08.2016: The Last Stand (Review)
10.05.2014: Heroes (Review)
06.10.2013: Swedish Empire Live (Review)
06.06.2012: Carolus Rex (Review)
05.08.2011: World War Live: Battle Of The Baltic Sea (Review)
07.08.2010: Coat of Arms (Review)
News
29.06.2019: 2020er Tourdates in fetten Hallen
16.06.2019: 40-minütiges Livevideo aus Pilsen
14.06.2019: Neues Hitvideo zu "The Red Baron"
03.05.2019: Video zu "Fields Of Verdun" Single
23.04.2019: Neuer Videoclip zu "Bismarck" Single
03.04.2019: "The Great War" Konzeptalbum im Juli
28.12.2017: Video-Rückblick auf erste Türkei-Show
16.08.2017: Cooler "World Of Tanks"-Clip zu "Primo Victoria"
16.09.2016: Zeigen den "Sparta" Lyric-Clip.
12.08.2016: Neues Lyric-Video zu "Shiroyama".
15.07.2016: Stellen die zweite Single vor.
01.07.2016: "The Last Stand" Albumtrailer.
10.06.2016: "The Lost Battalion" Single und Albuminfo.
30.05.2016: Tourdates mit Accept als "special guest"!
29.04.2016: "The Last Stand" Artwork und Release-date,
26.02.2016: Fetter "Swedish Pagans" Liveclip.
27.01.2016: Bringen "Heroes On Tour" in ausgewählte Kinos.
15.01.2016: Präsentieren Live-Video zu "'Resist And Bite"
07.06.2015: Vier Österreich Shows 2016 inkl. Innsbruck!
15.10.2014: "Night Witches" Lyric-Video.
15.05.2014: Präsentieren das "To Hell And Back" Video.
02.05.2014: Lyric-Video zu neuer Single "Resist And Bite".
11.04.2014: Haben drei "Heroes" Albumtrailer.
28.03.2014: Stellen die neue Single im Western-style vor.
21.03.2014: Haben den nächsten "Heroes" Trailer parat.
14.03.2014: COvern Metallica, Battle Beast und Raubtier.
06.03.2014: Stellen ersten "Heroes" Albumtrailer vor.
08.01.2014: "Heroes" Artwork und Tourdates.
16.09.2013: Fetter Liveclip zu "Uprising".
22.08.2013: Erster Liveclip aus "Swedish Empire".
23.07.2013: Alle Infos zu "Swedish Empire Live".
08.02.2013: Supporten Iron Maiden im Sommer 2013!
09.07.2012: Launchen Online-Spiel
20.06.2012: Ex-Mitglieder gruppieren sich zu "Civil War".
11.05.2012: Lyric Videos zu "A Lifetime Of War".
13.04.2012: Posten Rehearsal-Video mit neuem Line-up.
06.04.2012: "Carolus Rex" Titeltrack in schwedisch online.
04.04.2012: Stellen Rohversionen des "Carolus Rex" Titelsongs online.
02.04.2012: Stellen Message-Trailer zum Line-Up Wechsel.
01.04.2012: Line-Up Wechsel echt oder Aprilscherz?
31.03.2012: Bestätigen massive Besetzungswechsel!
26.03.2012: Grundlegene Wechsel im Line-Up??
08.03.2012: Weitere spannende "Carolus Rex" News.
16.02.2012: Alle Neuigkeiten zum "Carolus Rex" Album.
30.01.2012: 3 Studioclips der Arbeiten zu "Carolus Rex".
02.01.2012: Albumnews und Release Party in LA.
02.08.2011: Fetter Livetrailer und ein Gratis-Song.
23.07.2011: Livevideo mit Udo Dirkschneider.
18.06.2011: Infos zu "World War Live: Battle Of The Baltic Sea".
10.06.2011: "World War Live: Battle Of The Baltic Sea".
25.05.2011: Endlich online: Der "Screaming Eagles" Videoclip.
16.05.2011: "Screaming Eagles" Videoteaser online.
07.12.2010: Gehen 2011 nochmals auf Tour.
09.11.2010: Tourclip "On The Road From Riga To Vienna".
05.10.2010: Bereits "sold-Out" in vielen Locations der Tour!
31.08.2010: Der komplette Bakckatalog als Re-release!
02.08.2010: Stellen den fetten "Uprising" Clip vor.
31.07.2010: TV-Teaser zum "Uprising" Videoclip.
15.05.2010: "Coat Of Arms" zum Komplettstream bereit.
19.04.2010: Der nächste neue Song steht online.
24.03.2010: Haben "Coat Of Arms" Titeltrack online geparkt.
23.03.2010: Gemeinsam mit Alestorm in Wörgl, Graz und Wien.
08.03.2010: "Coat Of Arms" Tracklist enthüllt.
24.02.2009: "40:1" Videoclip.
31.10.2008: "Counterstrike" Videoclip online.
04.06.2008: Videoclip zu "Cliffs Of Gallipoli" online.
23.05.2008: Kompletter Stream von "The Art Of War".
10.05.2008: Neuer Song in Bild und Ton!
09.01.2008: Führen wieder Krieg!
Interviews
05.10.2013: The Tanks Are Coming! (Video-Interview)
31.07.2011: Ich hatte und ich habe die Zeit meines Lebens!
Helhorse - HydraSonata Arctica - TalviyöWallop - Alps On FireAtlantean Kodex - The Course of Empire Hammerfall - DominionDestruction - Born To PerishSacred Reich - AwakeningRockett Love - Greetings from RocketlandIcarus Witch - Goodbye Cruel WorldLordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7
© DarkScene Metal Magazin