HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Powerwolf
The Sacrament Of Sin

Review
Deicide
Overtures Of Blasphemy

Review
U.D.O.
Steelfactory

Review
Striker
Play To Win LP

Review
Striker
Play To Win
Upcoming Live
Innsbruck 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Frankfurt am Main 
Kassel 
Köln 
Leipzig 
Lindau 
Ludwigsburg 
Mannheim 
Nürnberg 
Saarbrücken 
Dübendorf (Zürich) 
Pratteln 
Zürich 
Assago (Mailand) 
Prag 
Budapest 
Statistics
265 Interviews
368 Liveberichte
177 Specials
Anzeige
Megadeth - Wir machen wieder was wir wollen!
Megadeth - Wir machen wieder was wir wollen!  
Ich war immer sehr kritisch gegenüber Regierungen da Menschen andere Menschen seit je her dominiert haben, einfach gesagt ging es um Töten oder getötet werden. Wenn es so wäre daß jeder jeden so behandeln würde wie wir uns jetzt behandeln dann wäre es viel einfacher. Ich bin zu dir einfach so wie ich gerne hätte daß man auch zu mir ist und ich denke du tust das auch. Es ist egal ob wir Österreicher oder Amerikaner sind, wir kommen einfach miteinander aus. Mir ist es egal was du für eine Religion hast, ob du rauchst oder trinkst, das ist nicht meine Angelegenheit. Und ist es egal woher unsere Fans sind, Megadeth Fans sind Megadeth Fans, wir sehen uns nicht als eine Amerikanische Band sondern als eine internationale Band.
DarkScene
Megadeth haben in der Metal Scene Geschichte geschrieben, und obwohl man seit ihrem "Risk" Album vielleicht befürchtet hatte, daß sich diese Kultband von ihrem Gitarrenlastigen harten Sound trennen würde, haben sie uns heuer mit ihrem neuesten Werk "The World Needs A Hero" eines besseren belehrt. Gitarrensoli und Songs der härteren Gangart prägen ihr neues Album.Wollten sie damit einen Schritt in die Vergangenheit machen?





Dave Mustaine: Eigentlich wollten wir unseren Alten Styl nie verlassen, aber unser früheres Management und unsere Plattenfirma wollten durch den Stylwechsel ein anderes Publikum ansprechen, sie wollten auf den Alternativen Musikmarkt mit uns. Wir haben ihnen ja viel Geld gezahlt damit sie uns managen und so mussten wir eben auch etwas auf ihre Wünsche eingehen. Ihr Konzept hat aber nicht funktioniert, also haben wir sie gefeuert. Auf unserem neuen Album sind wir einfach wieder in die Richtung gegangen, die uns am meisten liegt und wo wir am besten sind: harte Musik spielen.





DarkScene: Warum hat Marty Friedman die Band verlassen? Wie habt ihr eueren neuen Gitarristen gefunden und wie ist die Atmosphäre jetzt innerhalb der Band?


DM: Ich weiß eigentlich auch nicht warum Marty die Band verlassen hat, ich denke er wollte andere Musik spielen. Er spielt jetzt Dance und Techno Musik und hat sich die Haare kurz geschnitten. Risk war ihm damals nicht poppig genug, für mich ging es aber zu sehr in Richtung Pop. Ich wünsche ihm aber trotzdem das beste, er ist ein sehr talentierter Musiker und hat sich Erfolg verdient.





Wie wir dann Al Pitrelli gefunden haben? Jimmy De Grasso hat ihn uns empfohlen. Es funktioniert jetzt alles bestens in der Band und wir spielen besser als je zuvor, der Sound klingt besser und wir haben viel mehr Spaß als wir es in den letzten 10 Jahren jemals hatten!





Ich hatte eigentlich nie schlechte Zeiten mit Marty aber bevor er zur Band kam hatten wir viel mehr Spaß weil alles viel unberechenbarer und spontaner war. Es war immer diese Gefahr da, daß wir nie wussten was passieren wird und das war sehr postiv. Jetzt haben wir das selbe Gefühl wie damals, wir haben einfach nur Spaß. Die Atmosphäre in der Band ist wirklich positiv.





DS: Auf "The World Needs A Hero" sind mehr Gitarrensoli als auf eurem letzten Album. Hat das auch was mit dem Gitarristenwechsel zu tun?


DM: Nein, ich wollte einfach mehr Gitarren. Die Gitarrensoli auf dem neuen Album erinnern an "Countdown To Extinction" und alles was davor war. Mit "Youthanasia" haben wir die Richtung eingeschlgane, die uns dann bis Risk geführt hat. Ich denke es muß Gitarrensoli in einem Song geben wenn du gut genug bist und ich weiß daß Al und ich gut genug dafür sind.





DS: Wer ist der Held den die Welt braucht? ("The World Needs A Hero" heißt auf Deutsch soviel wie "Die Welt braucht einen Helden")


DM: Es kann jeder sein, das kannst auch du sein: wenn du etwas über Konzerte oder Cds schreibst und den Leuten damit Information gibst werden sie dir dafür danken. Ich auf meiner Seite habe vielen Leuten geholfen mit ihren Problemen fertig zu werden. Ich helfe gerne, manchmal vielleicht auch sogar zu viel. Ich bin eine Person die in der Öffentlichkeit steht und viele Leute haben ihr Geld in mein Leben investiert, sie haben es einfach verdient zu erfahren was mit mir geschieht.





DS: In dem Song "The World Needs Hero" scheinst du sehr kritisch gegenüber der Regierung zu sein, kannst du mir etwas über die Geschichte von dem Song erzählen?


DM: Ich war immer sehr kritisch gegenüber Regierungen da Menschen andere Menschen seit je her dominiert haben, einfach gesagt ging es um Töten oder getötet werden. Wenn es so wäre daß jeder jeden so behandeln würde wie wir uns jetzt behandeln dann wäre es viel einfacher. Ich bin zu dir einfach so wie ich gerne hätte daß man auch zu mir ist und ich denke du tust das auch. Es ist egal ob wir Österreicher oder Amerikaner sind, wir kommen einfach miteinander aus. Mir ist es egal was du für eine Religion hast, ob du rauchst oder trinkst, das ist nicht meine Angelegenheit. Und ist es egal woher unsere Fans sind, Megadeth Fans sind Megadeth Fans, wir sehen uns nicht als eine Amerikanische Band sondern als eine internationale Band.





DS: Und was denkst du über die neue Regierung der USA?


DM: Unser Präsident ist ein Arschloch...





DS: Was gab es für einen Anlass den Song "Return To Hangar" zu schreiben? Ist das auch eine Art Symbol dafür, daß ihr wieder zu eurem Alten Styl zurückkehrt?


DM: Es könnte ein Symbol sein, aber ich habe den Song nicht deswegen geschrieben. Die Leute haben mir oft gesagt, daß sie "Rust In Peace" einfach lieben, ich liebe dieses Album auch aber ich kann es nicht noch mal machen, ich habs ja schon einmal gemacht. Ich war auf einer Kreuzfahrt in den Bahamas als mir eingefallen ist, daß es ja schon 10 Jahre her ist, daß wir "Rust In Peace" geschrieben haben. Ich empfand es als eine gute Idee einen Song dieses Albums neu zu schreiben, nach 10 Jahren. Wir konnten nicht "Take No Prisoners" noch mal machen, auch "5 Magics" hat sich nicht so geeignet, das wäre ja dann "10 Magics" geworden. Oder "Holy Wars" wäre "Unholy Wars" und so weiter. Das einzige was also Sinn gemacht hat war, "Hangar 18" neu zu schreiben, daraus wurde dann "Return To Hangar".





DS: Du sagst auf der Megadeth Homepage, daß du Lehrer bist wenn du nicht Musik machst, was lehrst du?


DM: Ich lehre gerne alles Mögliche, es macht Spaß kleinen Kindern was beizubringen. In der Schule wo ich Martial Arts gelernt habe, habe ich das auch kleinen Kindern beigebracht. Ich hatte einen gewissen Level an Erfahrung und war daher qualifiziert als Lehrer. Es ist wirklich toll Kindern beizubringen wie sie zum Beispiel eine Faust machen sollen, dann sag ich ihnen sie sollen mich schlagen und sie haben einfach Spaß. Dann siehst du wie ihre Augen größer werden weil sie Spaß an der Sache haben. Die Eltern sind dann sogar zu mir gekommen und wollten daß ich ihren Kindern Privatunterricht gebe, aber ich habe das abgelehnt. Wenn du Kinder gut behandelst dann werden sie auch gute Menschen.





DS: Wissen die Kinder wer du bist?


DM: Nein, das ist ihnen auch egal, sie wissen nur daß ich cool bin (lacht) Sie haben einfach Spaß mit mir. Die Erwachsenen mit denen ich Trainiert habe hatten alle einen sehr schlechten Charakter, sie haben so oft ihre Geduld verloren und das letzte was man machen sollte wenn man etwas lernen will ist die Geduld zu verlieren.





DS: Wenn du in die Vergangenheit zurückblickst, auf was bist du besonders stolz in deinem Leben und in deiner Musikkarriere?


DM: Eine Sache auf die ich stolz bin ist, daß ich hier bin und mit dir rede, denn wenn ich nicht erfolgreich wäre würdest du jetzt nicht hier mit mir sitzen. Wenn ich an die verschiedenen Meilensteine meiner Karriere denke, dann bin ich sehr stolz auf mein erstes Album, auf unseren ersten großen Plattenvertrag, auf unser erstes goldenes Album, unser erstes platin Album... Auch die erste Nummer eins Single war etwas ganz besonderes oder unser erstes ausverkauftes Konzert.





In meinem persönlichen Leben bin ich stolz darauf, daß ich meine Frau gefunden habe, sie macht übrigens auch Martial Art. Auch die Geburt meines Sohnes war ein prägendes Ereignis, meine Tochter habe ich sogar selber rausgeholt. Soetwas können sich die Leute schwer vorstellen, wenn ich auf der Bühne bin. Für mich war das sehr wichtig, auch Leuten zu helfen ist mir wichtig, ich habe sogar mal ein Mädchen aus Australien davon abgehalten, Selbstmord zu begehen.





DS: Also bist du ja doch der "Held"


DM: Ich möchte nur, daß die Leute die an mich glauben auch sehen, daß ich wer bin der Real ist. Ich kann nichts damit anfangen, wenn Leute die sich in der Musik, Metal oder Black Metal Szene als "böse" bezeichnen. Oft sind sie wirklich böse Menschen aber oft ist das alles nur eine Maske. Bei mir siehst du was du auch wirklich bekommst. Ich war auch einmal auf der dunklen Seite, habe mich mit Hexerei beschäftigt und so weiter, aber ich habe nie meine Seele verkauft weil das einfach meine ist. Wenn ich vom Teufel Kraft bräuchte um gut zu sein, dann habe ich verloren und bin im falschen Job.





DS: Was hällst du heute von Metallica?


DM: Die Situation ist gut, wir sind jetzt Freunde. Die Frau von James Hetfield hat meine Frau angerufen und gefragt ob wir uns nicht einmal alle miteinander treffen wollen. Das war ziemlich witzig, daß unsere Frauen uns wieder zusammenbringen wollten. Früher oder später muß man es einfach einsehen, daß es da keine Probleme mehr gab. Ich habe einiges von dem verdient was damals passiert ist, einiges aber auch nicht. Ich habe das ganze inzwischen akzeptiert und habe Metallica verziehen.





DS: Zu eurem letzten Album "Risk", habt ihr es so genannt weil ihr wusstet, daß ihr damit ein Risiko eingehen würdet?


DM: Ja, das war eigentlich so. Aber jeder der denkt, daß dieses Album nicht gut war, ist eigentlich nicht fair, denn er würde das Album als Megadeth Album bewerten. Wenn da nicht der Name Megadeth draufstehen würde und man sich das Album so anhört, dann ist es wirklich gut. Stell dir vor du würdest Jon Bon Jovis Namen da draufschreiben dann würde jeder sagen: wow, Bon Jovi ist echt hart, das ist toll.





DS: Was können wir uns von eurer Live Show erwarten?


DM: Eigentlich verwenden wir nicht besonders viele Effekte, aber irgendwann wenn wir größer sind dann würde ich gerne mal Pyro Effekte auf der Bühne haben. Aber jetzt lohnt sich das nicht wirklich, denn der Saal wo wir heute spielen ist so klein, daß die Pyros die Decke sprengen würden! Dafür werden wir 2 Stunden lang spielen, was selten ist. Das haben wir bisher fast nur in Japan gemacht.





Wer mehr über ihre Live Show erfahren will kann sich in der Live Section die Megadeth Review durchlesen.
Mehr von Megadeth
Reviews
02.07.2018: Killing Is My Business…The Final Kill (Review)
25.12.2015: Dystopia (Review)
09.06.2013: Super Collider (Review)
30.10.2011: Th1rt3en (Review)
20.09.2010: Rust In Peace Live (Review)
12.09.2009: Endgame (Review)
24.05.2008: Rust In Peace (Classic)
22.06.2007: United Abomination (Review)
23.02.2006: Peace Sells…but Who’s Buying (Classic)
24.09.2004: The System Has Failed (Review)
News
23.01.2018: Feiern 35-jähriges Jubiläum
23.09.2016: Dave kündigt "verrücktes" Projekt an.
18.07.2016: Megatour mit Amon Amarth, ST und Metal Church.
06.07.2016: Trommler Chris Adler ist wohl raus
23.05.2016: Temporärer Ersatz aus Europa
22.05.2016: Nik Menza mit 51 Jahren verstorben!
26.04.2016: 360° Video zu "Poisonous Shadows".
13.01.2016: "Dystopia" Deutschland-Tourdates.
25.12.2015: Bärenstarker Clip zu "The Threat Is Real".
28.11.2015: Nächster Song von "Dystopia" online
03.10.2015: "Dystopia" Artwork und erster neuer Song.
24.06.2015: Erste Details zum 15. Studioalbum
06.04.2015: Mustaine präsentiert sein neues Gefolge.
05.02.2015: Werden Anfang März das Studio entern
28.11.2014: Chris Broderick und Shawn Drover verlassen die Band
22.05.2014: Sagen alle Shows bis Ende Juni ab.
05.11.2013: Trailer zu Ellefsons Biografie "My Life With Deth".
21.09.2013: Trailer zu "Countdown To Extinction Live".
28.08.2013: Bringen "Countdown To Extinction" Live Paket.
20.05.2013: Neuer Track... "Kingmaker" online
12.04.2013: "Super Collider" Artwork und Höreindruck.
05.11.2012: Patriot GI-Dave wird vom Militär geehert.
20.08.2012: Asshole Dave in stupider Topform.
29.02.2012: Aus "Megatallica" wird (vorerst) wohl nix...
17.10.2011: Nächster neuer Song steht bereit.
24.09.2011: Nächster neuer Song "Never Dead" online.
08.09.2011: Erste Single und Artwork zu "TH1RT3EN".
09.07.2011: Neues Album, neuer Song als Liveclip.
17.05.2011: Fettester "Peace Sells..." re-release.
09.05.2011: Arbeitet mit Dan Spitz an neuem Nebenprojekt.
28.03.2011: Dave war mit dem Teufel in Bunde...
18.11.2010: Vorbereitung zur nächsten LP im Gange
17.08.2010: Ego-Alarm im Megadeth Lager?
24.06.2010: Bringen die "Rust In Peace Live" Blu-ray!
24.06.2010: Mustaine mit Hetfield und Co. auf einer Bühne!
30.04.2010: Video von Unplugged Session online.
09.04.2010: Stellen den "The Right to Go Insane" Clip vor.
30.03.2010: Dave Mustaine mit neuem Trauma.
18.03.2010: Megadave bricht Show wegen P.A. ab.
16.03.2010: Ellefson's Statement zur Rückkehr!
09.02.2010: Dave Ellefson is back!
19.12.2009: Ex-Mitglied wetter fett gegen Mustaine.
22.09.2009: Zwei neue Filmchen zum "Endgame" Spektakel.
14.09.2009: Offizieller "Headcrusher" Videoclip.
11.09.2009: "Endgame" im Komplettstream online.
30.08.2009: Samples von allen Songs
18.08.2009: Noch ein Song online
28.07.2009: "Endgame" Coverartwork online.
01.07.2009: Das Meisterwerk naht. Gratis Song online!
19.06.2009: Wird "Endgame" der nächste Hammer?
06.04.2009: Die schockierende Mustaine Biografie.
03.03.2009: Stolzer Mustaine gratuliert Metallica!
30.12.2008: Erste Eindrücke vom kommenden Album.
20.08.2008: Mit Best Of im September
31.03.2008: Daveyboy und seine neue große Liebe...
05.03.2008: Mit Cristina Scabbia auf der Bühne
23.02.2008: Chris Broderick eingeweiht!
09.02.2008: Broderick fühlt sich pudelwohl
08.01.2008: Chris Broderick neuer Gitarrist?
10.08.2007: Vollbedienung für Sammler
10.08.2007: Vollbedienung für Sammler
28.04.2007: Endlich wieder in Bestform!
18.03.2007: Neues Album, neues Cover...
01.03.2007: den Schlafwandler runterladen!!!
25.01.2007: neuer Song online!!!
29.10.2006: Aktuelle Liveclips
11.10.2006: Interessante News
26.07.2006: Greueltaten sind fertig und vereint...
16.05.2006: miep! miep!!
08.11.2005: Davey macht weiter....
11.10.2005: Es geht weiter!
22.06.2005: Davey endgültig durchgeknallt?
21.02.2005: beim Gods of Metal
05.11.2004: ...schon wieder weg?
20.10.2004: Das Deth´sche Rochadenspiel geht wiedrmal in die Verlängerung
23.09.2004: Charteinstieg
16.09.2004: neuer Bassist
06.08.2004: neue Single - Soundsample online
23.07.2004: Details
12.07.2004: No more Mr. Ellefson!
11.07.2004: Details zu Rereleases
05.07.2004: Nick Menza zurückgekehrt
21.06.2004: Single im Anmarsch
21.05.2004: neues von Megadeth
03.04.2004: Tattoos gesucht!
10.03.2004: Megadave äussert sich zu Reunion
15.02.2004: nähere Infos zu Megadeth gefunden
15.02.2004: neue CD ohne Nick Menza
11.04.2003: Dave Mustaine meldet sich zu Wort
26.01.2003: Marty Friedman über eine Reunion
26.11.2002: Ex- Mitglieder zusammen unterwegs
12.10.2002: Ex- Drummer hilft STONE SOUR
31.08.2002: Still, Alive... And Well?
11.07.2002: Neues über Ex- Mitglieder
26.06.2002: Nachfolgeband im Entstehen
20.04.2002: Der Ausverkauf geht weiter
18.04.2002: Ausverkauf bei Dave Mustaine
04.04.2002: Dave Mustaine wird nicht mehr spielen
17.01.2002: Endlich wieder mal sinnvolles MEGADETH Material
03.12.2001: Killing Is My Business Re- Release
02.10.2001: DAVE MUSTAINE SEHR FRIEDLICH
Powerwolf - The Sacrament Of SinDeicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow WorkUriah Heep - Living The DreamDisturbed - EvolutionSuede - The Blue Hour
© DarkScene Metal Magazin