HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Saitenhiebe
Das Sein Akt 1: Wasser

Review
Horisont
Sudden Death

Review
Astral Sleep
Astral Doom Musick

Review
Lord Of Light
Morningstar

Review
Pretty Maids
Maid in Japan-Future World Live
Statistics
6078 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Knowhere - The Mascot (CD)
Art: Unsigned
DarkScene
KNOWHERE stammen aus der Schweiz und es gibt die Band seit dem Oktober 1992 - sind also schon recht alte Hasen ;)
Stilmässig begannen sie mit Grindcore, aber mit der Zeit entwickelten sie sich bald richtig atmosphärischen, abwechslungsreichen Blackmetal. Das Besondere ist mit Sicherheit, dass sie nicht in der Klischeekiste wühlen und bitterböse Texte schreiben.
Dem beigelegten Infoblatt habe ich entnommen, dass es sich KNOWHERE zum Ziel gemacht hat, den Underground zu unterstützen und aus diesem Grund gründeten sie auch das Non-Profit Unternehmen ("E.L.K.S. - Syndicate"). Diese ist auch mittlerweile ein fester Bestandteil der Schweizer Metalszene - ein interessantes Detail am Rande!

Bevor ich mich aber dem Sound widme, möchte ich noch ein paar Worte zur Aufmachung sagen. Die CD wird in einer DVD Box geliefert und das Booklet weist ein handgemalenes Front- und Backcover auf. Auch das Label der CD wurde handgemalt. Das Heftchen umfasst 12 Seiten und die Lyrics sind auch handgeschrieben. Das Ganze kommt sehr professionell und künsterlisch herüber. Schon alleine diese Aufmachung würde den CD Preis von 10 Euro rechtfertigen (mit Versand 15 Euro)

Ein weiterer Pluspunkt ist die geniale Produktion. KNOWHERE haben die CD in Eigenregie aufgenommen. Abgemischt und gemastert wurde aber in einem professionellen Tonstudio. Der Sound kommt jedenfalls sehr professionell aus den Boxen und bringt die Songs super zur Geltung.

Genug der langen Vorrede, nun komme ich zum eigentlichen Thema: DIE MUSIK!
Der Grundaufbau ist schneller, treibender Blackmetal. Es überwiegt zwar das Gebolze, allerdings kann man KNOWHERE nicht mit AURA NOIR, IMMORTAL oder anderen Highspeedkapellen vergleichen. Hier werden die ungewöhnlichsten Teile eingewoben, Breaks tauchen an den ungewöhnlichsten Stellen auf und auch teilweise werden progressiv anmutende Gitarrenteile eingebaut.
Hervorhebenswert erscheint mir der Drummer Kov, der unglaublich vielseitig spielt und nebenher noch die Vocals übernimmt. Auch wenn der Sound ziemlich schnell ist, so wird auch des öfteren das Tempo gedrosselt.
Die Gitarristen Zappi und Fuhli haben ein gutes Händchen für geniale Melodien und spielen sehr vielseitig.
Die Basserin mit dem genialen Namen "Eiselfe", weiss auch mit interessanten Basslines zu gefallen.

Ich finde die CD "The Mascot" sehr interessant und ich würde meinen, dass viele Metalheads daran gefallen finden könnten. Traditionelle Blackmetaller wie auch melodische Blackmetaller müssen diese CD antesten, allen anderen würde ich die MP3 von der Homepage ans Herz legen.

KNOWHERE hat Eure Unterstützung verdient!!!

www.knowhere.ch
Saitenhiebe - Das Sein Akt 1: WasserHorisont - Sudden DeathAstral Sleep - Astral Doom MusickLord Of Light - MorningstarPretty Maids - Maid in Japan-Future World LiveLethal Steel - Running from the DawnSorcerer - Lamenting of the Innocent Firewind - FirewindGreydon Fields - WarbirdTestament - Titans Of Creation
© DarkScene Metal Magazin