HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Poltergeist
Feather Of Truth

Review
Kataklysm
Unconquered

Review
Leviathan
Words Waging War

Review
AC/DC
Power Up

Review
Hexx
Entangled In Sin
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6130 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Marilyn Manson - We Are Chaos (CD)
Label: Universal Records
VÖ: 2020
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2946 Reviews)
8.0
Wieder und immer wieder werde ich nicht müde, mich über ein neues Marilyn Manson Album zu freuen. Nicht, weil die Alben des Gesamtkunstwerkes MM immer so gut waren, nein, weil sie fast immer interessant und auch überraschend sein können. Dabei waren die Manson-Werke mal besser, mal schlechter. Manchmal vernachlässigbar, manchmal aber richtig großartig. Ohne Wenn und Aber großartig war Manson in meinen Augen bis einschließlich "Holy Wood". Danach wurde seine Kunst zunehmends unauffällig, bis "The Pale Emperor" mit seiner düster ruhigen Blues-Soundtrack-Ausrichtung 2015 erstmals wieder für großes Klasse sorgen durfte. Zugegeben sehr gut dann auch auch "Heaven Upside Down" mit seiner erwachsenen Industrial-Rock Note. Die Spannung und Klasse sind wieder gleichermaßen hoch, und dass man nie weiß, was man erwarten darf, macht ein neues Manson-Album heute umso wertvoller. Diesmal kokettiert der Antichrist Superstar offensichtlicher denn je mit cineastischen, ja geradezu bombastischen Industrial (Dream) Pop Tönen.

Gibt sich Mr. Brian Hugh Warner bei "Red Black And Blue" noch sehr knackig und im Industrial-Korsett, wird bereits der Titelsong "We Are Chaos" zum großen Hinhörer. Eine akustische Bombast-Hymne und genau so wie die dezent Bowie‘ske Single "Don’t Chase The Dead" ein amtlicher Hit! Bei "Paint You With Love" und "Broken Needle" muss man dann gar zweimal hinhören. Manson goes Dream Pop und jetzt ist glasklar: "We Are Chaos" zeigt MM glamourös und feudal, wie seit "Mechanical Animals" nicht mehr. Musikalisch fürstlich und verschwenderisch, gleichzeitig aber auch sehr fokusiert und mit elektronischer Wucht auch schwer in den 80er Wave-Tagen verwurzelt. Letztendlich natürlich überdimensional üppig produziert, aber auch sehr ruhig, sehr harmonisch und außerordentlich gelungen und schön. Beispiele hierfür sind das superbe und ungeheuer dichte "Half-Way & One Step Forward" , "Solva Coagula" und das fürstliche "Keep My Head Together" . Allesamt superbe , überraschende und spannende Songs. Zeitlos und klasse! Den ein oder anderen Durchhänger gibt’s in Folge zwar auch ("Infinite Darkness") und auch der olle Satan darf natürlich auch nicht fehlen und mit "Perfume" mit in den Reigen der Wollust.

Am Ende darf "We Are Chaos" aber gut und gern behaupten, dass dritte bärenstarke, zeitlos gute Marilyn Manson Album in Folge darzustellen! Düster , dunkel , kunstvoll , breitwandig und feudal!




Trackliste
  1. 'Red Black and Blue'
  2. 'We Are Chaos'
  3. 'Don't Chase the Dead'
  4. 'Paint You With My Love'
  5. 'Half-Way & One Step Forward'
  1. 'Infinite Darkness'
  2. 'Perfume'
  3. 'Keep My Head Together'
  4. 'Solve Coagula'
  5. 'Broken Needle'
Mehr von Marilyn Manson
Reviews
06.12.2017: Heaven Upside Down (Review)
01.02.2015: The Pale Emperor (Review)
02.05.2012: Born Villain (Review)
24.05.2009: The High End Of Low (Review)
News
02.11.2020: Zwei weitere bärenstarke Videos
25.09.2020: Neuer Clip mit "The Walking Dead"-Star
02.08.2020: "We Are Chaos" Titeltrack als Video
18.10.2019: Stilsicherer Clip zu US-Folk-Song-Cover
15.06.2018: Cooles "Cry Little Sister" Cover
15.11.2017: Cooler Videoclip mit Johnny Depp
18.09.2017: Neues Video zur Single
08.11.2016: Albumtrailer mit geköpftem Donald Trump.
13.05.2015: "The Mephistopheles Of Los Angeles" Video.
09.01.2015: Neuer Songs und Albuminfos verfügbar.
27.10.2014: "Third Day Of A Seven Day Binge" Clip+Download.
30.09.2012: "Hey, Cruel World..." Videoclip online.
22.04.2012: Release Party und fette Verlosung im Weekender.
04.04.2012: "No Reflection" Clip und alle Infos zu "Born Villain".
27.03.2012: Gemeinsamer Auftritt mit Rammstein. Livevideo.
12.03.2012: Manson spricht über sein neues Konzeptalbum.
07.11.2009: Der neue Clip schockiert wieder mal...
25.05.2009: Louisiana Psycho war Metal Fan und plante mehr.
20.05.2009: Fan schießt auf Lehrer und sich selbst.
14.05.2009: Kotzt sich über Wes Borland aus.
17.04.2009: "The High End Of Low" Cover und Tracklist
29.03.2009: "We're From America" steht online.
24.03.2009: Die neue Scheibe wirft erste Schatten.
03.02.2009: Details zum "beeindruckenden" Album.
20.10.2008: Neues Werk geht wieder in frühere Richtung.
16.09.2007: Liquide Kreation
21.08.2005: ... wird von katholischem Priester unterstützt !
03.04.2004: bei der Arbeit
30.05.2002: Geht getrennte Wege mit Twiggy Ramirez
04.03.2002: Neues Album fertig
Poltergeist - Feather Of TruthKataklysm - UnconqueredLeviathan - Words Waging WarAC/DC - Power UpHexx - Entangled In SinEternal Champion - Ravening IronSkeletal Remains - The Entombment of ChaosDark Tranquillity - MomentEvildead - United States Of AnarchyCentinex - Death In Pieces
© DarkScene Metal Magazin