HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Evergrey
A Heartless Portrait (The Orphean Testament)

Review
Quasimodo
Cancer City

Review
Seventh Wonder
The Testament

Special
Darkscene

Review
Kreator
Hate über alles
Upcoming Live
Klobenstein 
Statistics
6322 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Hardcore Superstar - Abrakadabra (CD)
Label: Gain
VÖ: 25.03.2022
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3041 Reviews)
7.0
Der Patient lebt und stellenweise erinnert er sogar ganz kurz wieder an seine Bestform. Nicht, dass "Abrakadabra" mit den Meilensteinen der Hardcore Superstar Diskographie mithalten könnte. Niemals. Zumindest lassen unsere einstigen Redaktionslieblinge aus Göteborg aber die Sleaze-Sau endlich wieder mit der Metal-Hure poppen und das ist ja auch schon was. Das bringt wenigstens den nötigen Punch zurück, den die Nordlichter eigentlich seit "Split Your Lip" weitgehend verloren hatten. Oder, um Freund Maggo zu zitieren: Der übermächtige Schatten der beiden nicht mehr übertreffbaren 10 Punkte-"En Suite"-Vollbedienungen ist erdrückend."Hardcore Superstar", "Dreamin‘ In A Casket" (zum Review) und mit Abstrichen auch "Split Your Lip" (zum Review), haben die qualitative Latte der studiotechnischen Outputs der Sleaze-Kings dermaßen in fast schon utopische Höhen gehievt, dass danach eigentlich kaum noch was kommen kann.

Und so darf man auch diesmal getrost jammern. Keineswegs werden die Schweden nämlich jemals wieder so cool und arschtretend heavy sleazen, wie einst mit Thomas "aka Tobias Moretti mit polierter Fresse" Silver. Nie mehr werden die Gitarren von HCSS so pfeffern und schnalzen wie einst auf "Dreamin‘ In A Casket" und "Hardcore Superstar". Nach jahrelanger Durststrecke und mehr oder minder unterhaltsamen Momenten, stimmt diesmal aber zumindest die Richtung wieder. Die Schweden klingen wieder rotziger als zuletzt. Zwar scheitert der eröffnende Titeltrack zweifelsfrei am schnöden Chorus und ohne Frage sucht man echte Überhits vergebens. Nebst Stinkern ala "Influencer", gibt es diesmal aber zumindest einige taugliche Nummern. Mit knackigen Party-Brechern wie "Forever And A Day", "Weep When You Die" oder "Give Me A Smile" kann man ziemlich gut leben. "Catch Me If You Can" und +One For All sind sogar sehr gut, diese Kategorie bleibt aber leider wieder Mangelware. Schade, denn vor Allem Jocke’s Röhre ist immer noch saugeil und eigentlich wie berufen dafür, Stadien zu beschallen und Parties zum Beben zu bringen.

So bleiben Licht und Schatten. Licht für die Besinnung auf Sleaze-Party-Hits mit Metal-Kante. Schatten dafür, dass die Zündkraft und Hitsicherheit, die uns früher die Wände hat hochgehen lassen, einfach nicht mehr vorhanden ist.

Hardcore Superstar bemühen, ja sie plagen sich ohrenscheinlich. Sie kämpfen um Anschluss an ihre eigene Größe und sie würden gerne wieder so hitverdächtig arschtreten wie in ihren Blütejahren von 2005 bis 2010.
Es geht aber nicht mehr und irgendwie können einem die Schweden dabei glatt leidtun…anhören sei trotz eines halben Sympathie-Bonuspunktes dennoch erlaubt.



Trackliste
  1. Abrakadabra
  2. Influencer
  3. Forever and a Day
  4. Weep When You Die
  5. Give Me a Smile
  1. Catch Me If You Can
  2. One for All
  3. Dreams in Red
  4. Throw a Brick
  5. Fighter
Mehr von Hardcore Superstar
Reviews
22.04.2015: HCSS (Review)
07.03.2013: C Mon Take On Me (Review)
12.11.2011: The Party Ain'T Over 'Til We Say So... (Review)
21.11.2010: Split Your Lip (Review)
31.07.2009: Beg For It (Review)
03.12.2007: Dreamin In A Casket (Review)
News
31.03.2022: "Abrakadabra" Videoclip
16.01.2022: Brauchbare "Forever And A Day" Single mit Video
01.10.2021: Neues Video zu "Dreams In Red"
20.08.2021: "Catch Me If You Can" Video zur Single
10.11.2018: Cooler Videoclip zum neuen Titeltrack
19.05.2018: Video zu "Baboon" Sinlge online
24.02.2018: "Bring The House Down" Videopremiere
20.10.2017: Neues Video zur "Have Mercy On Me" Single
17.04.2015: Man sehe den "Dont Mean Shit" Videoclip.
13.02.2015: Kündigen neues Album mit neuem Song an.
24.10.2014: Man höre die neue Single "Glue".
11.07.2014: Begleiten Gotthard im Herbst auf Tour!
31.01.2014: Krachen in den "Last Call For Alcohol" Videoclip.
27.01.2014: Teaser zum "Last Call For Alcohol" Livevideo.
14.10.2013: Tourtrailer zum Trip mit Buckcherry.
23.05.2013: Massenhaft Tourdaten.
10.05.2013: Präsentieren den Videoclip zu "C mon Take On Me".
23.02.2013: Der "Above The Law" Videoclip steht bereit!
17.01.2013: Stellen den Clip zu "One More Minute" vor.
14.01.2013: Brandneuer Videoclip feiert auf www.metalhammer.co.uk Premiere
12.12.2012: Cover und Tracklist von "C’mon Take On Me"
07.12.2012: Neue Single "One More Minute" online.
30.11.2012: Kündigen fette neue Scheibe an.
21.10.2011: "Best Of" Scheibe und Teaser zu neuem Track.
01.09.2011: Kündigen Best Of Album für diesen Herbst an
27.02.2011: Tourtrailer
28.01.2011: Megatour mit The 69 Eyes und Crashdiet!
25.11.2010: Dritter "Split Your Lip" Trailer online.
03.11.2010: Der nächste "Split Your Lip" Appetizer!
27.10.2010: Erster "Split Your Lip" Albumtrailer.
13.10.2010: "Split Your Lip" Artwork und Tracklist
23.09.2010: Neues Album und ein Video der Sleaze Könner.
10.09.2009: Nuclear Blast mit gierigen Re-releases.
06.08.2009: "Beg For It" Videoclip online
14.07.2009: Video zu "Into Debauchery" released...
26.06.2009: Eurotour mit drei Österreich Shows.
27.05.2009: "Beg For It" im Komplettstream!
13.05.2009: Zweiter "Beg For It" Trailer online.
07.05.2009: Videotrailer online
15.04.2009: Artwork und Tracklist.
03.04.2009: Neue Single online!
01.04.2009: "Beg For It" Tracklist.
07.03.2009: Deal bei Nuclear Blast.
15.12.2008: "Beg For It" kommt im Juni!
21.11.2008: Im Studio
14.09.2008: Neue Videoergüsse der Überflieger.
05.04.2008: Neues Video released...
28.01.2008: Swedish Metal Awards 2008
25.01.2008: Gitarrist Thomas Silver sucht das Weite...
15.01.2008: Rocken das BYH 2008!
06.09.2007: Neues Album fertig...
Interviews
06.01.2008: Hardcore Superstar Interview
Evergrey - A Heartless Portrait (The Orphean Testament)Quasimodo - Cancer CitySeventh Wonder - The TestamentKreator - Hate über allesZero Hour - Agenda 21Reternity - Cosmic DreamsDef Leppard - Diamond Star Halos Milking The Goatmachine - Nach uns die GrindflutMSG - UniversalWolf - Shadowland
© DarkScene Metal Magazin