HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Leatherwolf
Kill The Hunted

Review
Monster Truck
Warriors

Live
21.11.2022
Bad Wolves
Olympiaworld, Innsbruck

Review
Behemoth
Opvs Contra Natvram

Review
Soilwork
Övergivenheten
Upcoming Live
Hamburg 
Saarbrücken 
Statistics
6391 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Soulfly - Totem (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 05.08.2022
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Werner
Werner
(1145 Reviews)
7.0
Max Cavalera und seine Seelenflieger hatten nach einer dürftigen Phase via "Savages", dessen Veröffentlichung bereits neun Jahre zurückliegt, nochmal die imaginäre Kurve gekriegt. Auch bei den jüngeren Werken "Archangel" und "Ritual" konnte man wenig lästern, es sei denn, man hätte eine radikale Kursänderung oder etwa ein zweites "Arise" eingefordert.

Bei "Totem", dem inzwischen zwölftem Opus, gab es im Vorfeld ordentlich Krawall, was die Beziehung zwischen Häuptling Max und Langzeit-Gitarrist Marc Rizzo betrifft. Die Differenzen waren unüberbrückbar, weshalb als logische Konsequenz die Reißleine gezogen wurde. Folglich kamen gleich mehrere Herrschaften zum Zug, die Lücke wettzumachen. Unter anderem ließ sich bei dieser Gelegenheit "Totem" Produzent Arthur Rizk überreden, wie auch John Powers (Eternal Champion), das Gitarrensegment - speziell die Soli betreffend - aufzupolstern. Vielleicht vermisst man da und dort das variable Gezupfe des Gescholtenen, aber das Album lässt in seiner Gesamtheit kaum Wünsche offen. Max' Sohnemann/Drummer Zyon ist spätestens jetzt bei Soulfly angekommen, bzw. der Papa selbst brüllt und kreischt in typischer Manier jeden nieder, der ihm in die Quere kommt. Und was sein Frustlevel betrifft, kauft man ihm eh jede Silbe ab. Die zehn Songs schießen größtenteils zwischen Straight-Thrash und Dschungel-Groove in die bemitleidenswerte Ohrmuschel, wobei Tribal-Elemente und Hardcore-Vibes nicht zu kurz kommen.

Beispiele gefällig? "Filth Upun Filth" - "Rot In Pain" - "Ancestors". Für Obituary Fans dürfte der Gesangsbeitrag von John Tardy bei "Scouring The Vile" von Interesse sein, während "Soulfly XII" als obligatorisch relaxtes Instrumental eine kurze Verschnaufpause bietet. Das atmosphärische und zwischenzeitlich an Machine Head erinnernde "Spirit Animal" bringt immerhin opulente zehn Minuten auf die Waage und rettet die Gesamtlaufzeit von "Totem" somit auf knapp vierzig Minuten.

Trackliste
  1. Superstition
  2. Scouring the Vile
  3. Filth Upon Filth
  4. Rot in Pain
  5. The Damage Done
  1. Totem
  2. Ancestors
  3. Ecstasy of Gold
  4. Soulfly XII
  5. Spirit Animal
Mehr von Soulfly
Reviews
19.08.2015: Archangel (Review)
25.09.2013: Savages (Review)
22.03.2012: Enslaved (Review)
05.07.2010: Omen (Review)
21.07.2008: Conquer (Review)
11.10.2005: Dark Ages (Review)
02.04.2004: Prophecy (Review)
31.05.2002: 3 (Review)
News
06.05.2022: Neues Album "Totem" und Single mit Video
11.10.2018: Max Cavaleras Statement zu "Ritual"
15.09.2018: Video zu "Dead Behind The Eyes"
11.08.2018: Erster Song aus neuem Album "Ritual"
29.12.2017: Marc Rizzo veröffentlichtt "Rotation"-Soloalbum
04.12.2015: Max veröffentlicht massig Europa-Tourdates.
01.09.2015: Saftiger Videoclip zum fetten "Archangel".
07.08.2015: Lyricvideo zu "Sodomites"
30.06.2015: Zeigen cooles "We Sold Our Soul To Metal".
06.06.2015: "Archangel" Artwork und Details. Tourdates.
06.12.2013: Cavalera mit Hymne zur Fußball WM in Brasilien.
08.08.2013: Stellen "Bloodshed" Lyric-Video vor.
01.08.2013: "Savages" Artwork und Stimmen der Gäste.
24.07.2013: "Savages" ALbuminfos und Gastsänger.
09.07.2013: Studiotrailer zum neunten Album
28.05.2013: Kündigen Sommer-Shows an.
08.05.2013: Unterzeichnen bei Nuclear Blast.
16.02.2012: Brutaler neuer Clip zu "World Scum".
21.01.2012: "Enslaved" Artwork und Tracklist.
17.11.2011: Max Cavalera bringt Biografie.
29.05.2010: Max' Favoriten auf "Omen"
19.05.2010: "Omen" steht im Komplettstream online.
04.05.2010: Stellen den "Rise Of The Fallen" Videoclip vor.
26.03.2010: Der erste neue Song steht bereit!
23.03.2010: "Omen" kommt im Mai. Cover und Tracklist online.
14.01.2010: "Omen" nimmt Form an
16.11.2009: Songtitel bekannt gegeben
09.11.2009: Arbeit am neuen Album hat begonnen
17.02.2009: Max Cavalera zu Gast bei GTA!
05.12.2008: myspace---
12.07.2008: Neuer Videoclip zu "Conquer" online.
05.05.2008: Tracklist und Cover vom neuen Werk.
18.04.2008: Neues Album schon in Kürze!
21.12.2004: DVD im Anmarsch
05.03.2004: neue CD ab 29.3.
10.07.2002: Nr. 3 der Austria Top 40
27.05.2002: Autogrammstunde in Deutschland
09.05.2002: Neue Mp3
26.04.2002: Gitarrist Mikey als Producer
15.04.2002: Arbeiten am neuen Album
14.02.2002: Zurückgekehrt
Interviews
28.08.2008: Shit Music Should be Free!
29.08.2003: Super heavy, super melodic, super crazy weird shit
Leatherwolf - Kill The HuntedMonster Truck - WarriorsBehemoth - Opvs Contra NatvramSoilwork - ÖvergivenhetenDefleshed - Grind Over MatterRoyal Hunt - Dystopia Part IIDoomocracy - UnorthodoxSatan - Earth InfernalDevin Townsend - LightworkO.R.K. - Screamnasium
© DarkScene Metal Magazin