HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Revolution Saints
Against The Winds

Review
This Ending
Crowned In Blood

Review
Wings Of Steel
Gates Of Twilight

Review
Noveria
The Gates Of The Underworld

Review
Scott Stapp
Higher Power
Upcoming Live
Mailand 
Statistics
6589 Reviews
458 Classic Reviews
283 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Leper Colony - Leper Colony (CD)
Label: Transcending Obscurity Records
VÖ: 13.01.2023
Facebook
Art: Review
Werner
Werner
(1233 Reviews)
7.0
Wenn man jetzt die Liste aller Bands anführen würde, in denen Gitarrist Rogga Johansson mit an Bord ist, bliebe kaum Platz mehr für andere Infos. Weit über 40 (!) Betätigungsfelder müsste man aktuell aufzählen, ein kleines Puzzleteil davon ist die Deutsch-Schwedische Formation Leper Colony, ein Trio, das von den Herrschaften Jon Skäre (drums) und Marc Grewe (vox, ex-Morgoth) vervollständigt wird.

Mich persönlich freut es jedenfalls, dass man von Marc nach Jahren der Funkstille wieder was zu hören bekommt, mit Discreation (VÖ im März) und Insideous Disease gibt es ja weitere Bands, denen er seine unverwechselbare Stimme leiht. Wie auch immer. Das Debüt dieses Dreiers widmet sich mit Herz und Seele – was anderes hätte wahrscheinlich keiner erwartet – dem Oldschool Death Metal, wie man es deutlicher nicht praktizieren kann. Innerhalb der 33 Minuten kommen die guten alten Knaller von den Legenden Death ("The Surgial Undeadvors", "The Human Paradox"), Morgoth ("Rapture Addict"), Pestilence ("Tar And Feathers") und Slayer ("Flesh Crawl Demise") zum Vorschein, welche unausweichlich und inoffiziell als „seelenverwandt“ durchgehen, den Begriff billig kopiert würde ich allerdings nicht bemühen.

Die auf den Punkt gespielten Kompositionen, die Intensität, der Punch, das Räudige, die morbide Stimmung – alles schon mal da gewesen, selbstverständlich! Aber es klingt nicht bei allen Kapellen derart tight – diese Routiniers wissen nur zu gut, wie der Hase läuft bzw. der Elch röhrt. Also: Originell oder innovativ tönt gewiss anders, bei diesem herrlich inszenierten Krawall verzeiht man jedoch diesen Schönheitsfehler.

Trackliste
  1. The Human Paradox
  2. Perdition's End
  3. The Surgical Undeadvors
  4. Tar and Feathers
  5. Rapture Addict
  1. Leper Colony
  2. A Flow so Greatly Macabre
  3. Flesh Crawl Demise
  4. Gruesome End
Revolution Saints - Against The WindsThis Ending - Crowned In BloodWings Of Steel - Gates Of TwilightNoveria - The Gates Of The UnderworldScott Stapp - Higher PowerManticora - MyceliumNight In Gales - ThunderbeastSkeletal Remains - Fragments Of The AgelessDavid Reece - Baptized By FireIvory Tower - Heavy Rain
© DarkScene Metal Magazin