HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Cannibal Corpse
Violence Unimagined

Review
Wednesday 13
Antidote

Review
Flotsam And Jetsam
Blood In The Water

Review
Herman Frank
Two For a Lie

Review
Red Eye Temple
Vortex
Upcoming Live
Bologna 
Statistics
6203 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Rob Zombie - Venomous Rat Regeneration Vendor (CD)
Label: Universal Records
VÖ: 2013
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
MoshMachine
MoshMachine
(66 Reviews)
10.0
Moshmachine wird überrascht und überrascht selbst.
Zuerst wird überrascht. Beginnend im Dezember vergangenen Jahres. Ein Darkscene Mobil rollt trotz unfassbarer Neuschneemassen nach München, um zwei Größen der Musikszene die LIVE-Ehre zu erweisen. Gemeint ist das Monsterkonzert von Marilyn Manson und Rob Zombie. Hier werden alle Beteiligten, nicht nur meine Wenigkeit, von einer unglaublich Hollywood-beeinflussten Bühnenshow von Rob Zombie überrascht und mit weit aufgerissenen Mundwinkeln und Augen zurückgelassen ((siehe Live Review).

Einige Monate später steht bereits in Form eines neuen Longplayers namens "Venomous Rat Regeneration Vendor" Überraschung Nummer Zwei unseres allseits geliebten Zombiezottelbären in den Läden. Auf die Person Rob Zombie muss man hier glaube kein weiteres Wort verschwenden. Zu bekannt sind seine filmischen und musikalischen Outputs. Also kommen wir gleich zum neuesten musikalischen Schaffen des Vorzeigeworkaholics aus Übersee. Die Erwartungen bei solch einem Ausnahmekünstler sind immer sehr hoch gesteckt, konnten in letzter Zeit aber nur bedingt erfüllt werden.
Liegt nun mit "Venomous Rat Regeneration Vendor" Überraschung Nummer Drei vor?
JA das tut es. Und wie.



Beginnend bei dem etwas doomig schleppenden Opener "Teenage Nosferatu Pussy" der mit harten, fetten Riffs und ordentlich Druck hinter den Drums aus den Boxen knallt und etwas keyboardlastig ist. Weiter geht’s mit "Dead City Radio…". Eröffnet von typischen Rob Zombie Samples, stampft dieser Track ordentlich daher. Hier sind die Keyboards sehr 70er Jahre-mäßig. "Revelation Revolution" hingegen ist ein Industrial Knaller vom Feinsten. Das Groovepedal ist auf Anschlag durchgedrückt. "Ging gang gong…." beginnt mit verzerrtem Gesang und wird immer wieder von Riffsalven und typischen Hüpf- und Moshparts unterbrochen. Hier schreit LIVE alles nur nach Flammen und Explosionen. Track Nummer sechs, "Rock and Roll (in a black hole)", wird von einem Elektroschlagzeug eingeläutet. Diese Nummer ist sehr elektronisch, um dann im Mittelteil förmlich zu explodieren. "Behold, the pretty filthy creatures" ist ein schneller, harter Track der den Hörer von links nach rechts und von oben nach unten durch den Raum beutelt. "White trash freaks" ist eine verzerrte, von Riffs und Grooves mit einem coolen Chorus geschwängerte Industrial Nummer. Mit "We’re an american Band" hat Rob dann einen extrem coole, modern rockende Augeburt geschaffen, "Lucifer Rising" hingegen ist ein nach vorn knallender Track, der keine Gnade kennt. "The Girl who loved the Monsters" beginnt etwas verhalten, um dann mit ordentlich harten Gitarren und Drums aufzuwarten. Definitiv die Tanz, hüpf und Bangnummer. Der abschließende Track "Trade in your guns for a coffin" ist schnell und lässt nochmals die Gitarren surren und die Drums glühen. Die Frage nach der Qualität der Produktion beantwortet sich von selbst.

Für mich stellt die neueste musikalische Veröffentlichung aus dem Hause Rob Zombie eine seiner Besten dar. Zugegeben es fehlen die ganz großen Übernummern ala "Dracula" und wie sie noch heißen, aber gesamt gesehen sind bei "Venomous Rat Regeneration Vendor" nur Killer und keine Filler am Start.

So und jetzt kommt es zur Überraschung von Seiten der Machine.
Fazit Moshmachine: 10 von 10 Zombiepunkten.

Trackliste
  1. Teenage Nosferatu Pussy
  2. Dead City Radio And The New Gods Of Supertown
  3. Revelation Revolution
  4. Theme For The Rat Vendor
  5. Ging Gang Gong De Do Gong De Laga Raga
  6. Rock And Roll (In A Black Hole)
  1. Behold, The Pretty Filthy Creatures!
  2. White Trash Freaks
  3. We're An American Band
  4. Lucifer Rising
  5. The Girl Who Loved The Monsters
  6. Trade In Your Guns For A Coffin
Mehr von Rob Zombie
Reviews
25.03.2021: The Lunar Injection Kool Aid Eclipse Conspiracy (Review)
29.01.2010: Hellbilly Deluxe 2 (Review)
16.05.2006: Educated Horses (Review)
01.02.2002: The Sinister Urge (Review)
News
01.05.2021: Zwei coole Clips mit OST-Flair
12.03.2021: "Crow Killer Blues" Video
29.01.2021: Albuminfo und neues Video des Zombies
30.10.2020: Breitwandige neue Single mit Video
12.07.2018: Beatles-Cover mit Marilyn Manson
28.11.2017: Erzähler bei "Charles Manson: Final Words"-Doku
16.11.2016: Cooler neue Videoclip online.
21.07.2016: Metal-Opa singt "Dragula" bei Castingshow
15.06.2016: Trailer zu neuem Horror-Movie "31".
23.03.2016: "Well, Everybodys Fucking In A U.F.O." Video.
28.01.2016: "Well, Everybodys Fucking In A U.F.O." stream!
12.01.2016: "The Electric Warlock Acid Witch" Teaser.
22.12.2015: Cover & Teaser-Appetizer
26.05.2015: Des Zombies Europa-Tourdates 2015.
13.05.2014: Massenhaft Tourdates!
17.04.2014: Superfetter DVD-Trailer und Livedates.
25.02.2014: Veröffentlicht schmackhafte Live-DVD.
04.11.2013: Zeigen Clip zu 'We're An American Band'
17.07.2013: Lyric-Video zu "We re An American Band".
23.02.2013: Mit Tracklist und kurzem Audio-Schnipsel
18.10.2012: Offentlicher Streit bei Tour mit Manson!
06.10.2012: Trailer zu "The Lords Of Salem" gruselt durchs Netz.
16.07.2012: Europa Dates mit Marilyn Manson.
07.06.2011: Zwei Gigs der aktuellen Tour abgesagt
30.12.2010: Der Zombie präsentiert seine Kaffeekreation!
21.12.2010: Europa Tour mit Österreich Show!!
27.07.2010: Fetter Liveclip zu "Mars Needs Women".
29.01.2010: "Hellbilly Deluxe 2" im Komplettstream online.
23.01.2010: Der "Sick Bubblegum" Videoclip steht bereit.
16.12.2009: Gratis Download für 24 Stunden
26.11.2009: "Hellbilly Deluxe 2" kommt im Feber!
17.10.2009: Album verschoben, Hörproben dennoch online.
09.05.2009: Michael returns in "H2".
10.04.2009: Filmpläne statt neuen Sound.
29.01.2009: "H2" und Album noch in diesem Jahr.
24.10.2008: "Halloween" zum besten Remake gekürt!
21.10.2008: Rockt am Soundtrack zu "The Punisher".
24.06.2008: Wrestler "Tyrannosaurus Rex" mischt Kinos auf!
05.10.2007: Live CD ab Ende Oktober
12.08.2007: Live Album
04.06.2002: Film zu Halloween
Cannibal Corpse - Violence UnimaginedWednesday 13 - AntidoteFlotsam And Jetsam - Blood In The WaterHerman Frank - Two For a LieRed Eye Temple - VortexBurning Witches - The Witch of the NorthSteelpreacher - Back From HellAgent Steel - No Other Godz Before MeThe Quill - EarthriseManchester Orchestra - The Million Masks Of God
© DarkScene Metal Magazin