HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Cannibal Corpse
Violence Unimagined

Review
Wednesday 13
Antidote

Review
Flotsam And Jetsam
Blood In The Water

Review
Herman Frank
Two For a Lie

Review
Red Eye Temple
Vortex
Upcoming Live
Bologna 
Statistics
6203 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Rob Zombie - Hellbilly Deluxe 2 (CD)
Label: Roadrunner Records
VÖ: 29.01.2010
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2979 Reviews)
7.0
Das Fazit gleich vorab: Rob Zombie ist seit seiner massiven Hollywood Präsenz einfach nicht mehr ganz der alte und trotz der cover- und titeltechnischen Rückbesinnung kann "Hellbilly Deluxe 2" weniger des auf "Educated Horses" verlorenen Bodens gut machen, als man sich erhoffte.

Leider kann auch der große Bruder des im Jahre 1998 erschienenen Hammeralbums - das gleichzeitig die Solokarriere des White Zombie Fronters einläutete ohne Klasse zu seinem ex-Betätigungsfeld einbüssen zu müssen und das ebenso wie "The Sinister Urge" über jeden Fehl und Tadel erhaben ist – trotz all der in ihn gesetzten Hoffnungen nicht restlos überzeugen.
Natürlich wird hier auf sehr hohem Niveau gejammert, denn die Chose von Rob Zombie ist immer noch furztrocken, fetzcool, rotzig und die Mischung aus Industrial, Rock, Metal und Hollywood in all ihrer glamourösen US-Dekadenz unverkennbar.
Nummern wie "Burn" oder " Death and Destiny Inside The Dream Factory" hätten es jedoch früher nicht auf ein Album des Bären geschafft und sind schlicht langweilig. Darüber, dass ich von "Werewolf of The SS" lieber den full-length Grindhouse-Splatterfilm als einen zugegeben sehr geil und sleazigen Industrial Rock Hit erlebt hätte will ich hier gar nicht sprechen. Viel fataler ist jedoch, dass richtige Megahits und die unbesiegbar an den Eiern packenden Grooves des Untoten wieder mal schwer auszumachen sind. Am ehesten können typische Ohrwurm-Beckenstesser wie "Jesus Frankenstein", die erste Single "Sick Bubblegum", "Virgin Witch" und das coole "What?" diesen Anspruch erfüllen, die Hormone durch erdige Zutaten und Lässigkeit zum Moshen bringen um dabei neuerlich glaubwürdig vom Breitwandrock des Zombieman zu erzählen.
Aber sei’s wie’s sei…ein, zwei Füller waren auf jedem Rob und White Zombie Album. Bis vor einigen Jahren war der Rest aber einfach nur geil und zwingend und zumindest 80% absolute Hits vertreten. Da hat sich das Verhältnis nun eindeutig verdreht und damit wird sich der Fan wohl abfinden müssen.

Dass "Hellbilly Deluxe 2" dennoch ein cooles Album eines der coolsten und unverkennbarsten US Musiker unserer Zeit und im Gesamten auch deutlich besser als sein Vorgänger ist, muss deshalb ja noch lang nicht schlecht geredet werden…

Trackliste
  1. Jesus Frankenstein
  2. Sick Bubblegum
  3. What?
  4. Mars Needs Women
  5. Werewolf, Baby!
  6. Virgin Witch
  1. Death and Destiny Inside The Dream Factory
  2. Burn
  3. Cease to Exist
  4. Werewolf Women of the SS
  5. The Man Who Laughs
Mehr von Rob Zombie
Reviews
25.03.2021: The Lunar Injection Kool Aid Eclipse Conspiracy (Review)
03.08.2013: Venomous Rat Regeneration Vendor (Review)
16.05.2006: Educated Horses (Review)
01.02.2002: The Sinister Urge (Review)
News
01.05.2021: Zwei coole Clips mit OST-Flair
12.03.2021: "Crow Killer Blues" Video
29.01.2021: Albuminfo und neues Video des Zombies
30.10.2020: Breitwandige neue Single mit Video
12.07.2018: Beatles-Cover mit Marilyn Manson
28.11.2017: Erzähler bei "Charles Manson: Final Words"-Doku
16.11.2016: Cooler neue Videoclip online.
21.07.2016: Metal-Opa singt "Dragula" bei Castingshow
15.06.2016: Trailer zu neuem Horror-Movie "31".
23.03.2016: "Well, Everybodys Fucking In A U.F.O." Video.
28.01.2016: "Well, Everybodys Fucking In A U.F.O." stream!
12.01.2016: "The Electric Warlock Acid Witch" Teaser.
22.12.2015: Cover & Teaser-Appetizer
26.05.2015: Des Zombies Europa-Tourdates 2015.
13.05.2014: Massenhaft Tourdates!
17.04.2014: Superfetter DVD-Trailer und Livedates.
25.02.2014: Veröffentlicht schmackhafte Live-DVD.
04.11.2013: Zeigen Clip zu 'We're An American Band'
17.07.2013: Lyric-Video zu "We re An American Band".
23.02.2013: Mit Tracklist und kurzem Audio-Schnipsel
18.10.2012: Offentlicher Streit bei Tour mit Manson!
06.10.2012: Trailer zu "The Lords Of Salem" gruselt durchs Netz.
16.07.2012: Europa Dates mit Marilyn Manson.
07.06.2011: Zwei Gigs der aktuellen Tour abgesagt
30.12.2010: Der Zombie präsentiert seine Kaffeekreation!
21.12.2010: Europa Tour mit Österreich Show!!
27.07.2010: Fetter Liveclip zu "Mars Needs Women".
29.01.2010: "Hellbilly Deluxe 2" im Komplettstream online.
23.01.2010: Der "Sick Bubblegum" Videoclip steht bereit.
16.12.2009: Gratis Download für 24 Stunden
26.11.2009: "Hellbilly Deluxe 2" kommt im Feber!
17.10.2009: Album verschoben, Hörproben dennoch online.
09.05.2009: Michael returns in "H2".
10.04.2009: Filmpläne statt neuen Sound.
29.01.2009: "H2" und Album noch in diesem Jahr.
24.10.2008: "Halloween" zum besten Remake gekürt!
21.10.2008: Rockt am Soundtrack zu "The Punisher".
24.06.2008: Wrestler "Tyrannosaurus Rex" mischt Kinos auf!
05.10.2007: Live CD ab Ende Oktober
12.08.2007: Live Album
04.06.2002: Film zu Halloween
Cannibal Corpse - Violence UnimaginedWednesday 13 - AntidoteFlotsam And Jetsam - Blood In The WaterHerman Frank - Two For a LieRed Eye Temple - VortexBurning Witches - The Witch of the NorthSteelpreacher - Back From HellAgent Steel - No Other Godz Before MeThe Quill - EarthriseManchester Orchestra - The Million Masks Of God
© DarkScene Metal Magazin