HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Wig Wam
Never Say Die

Review
Accept
Too Mean To Die

Review
Asphyx
Necroceros

Review
Hjelvik
Welcome To Hel

Review
Markgraf
Markgraf
Upcoming Live
Pratteln 
Statistics
6153 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Skull Koraptor - Chaos Station (CD)
Label: Ragnarök Records
VÖ: 17.01.2020
Facebook
Art: Review
Alex Fähnrich
Alex Fähnrich
(196 Reviews)
8.5
Mit "Chaos Station" von SKULL KORAPTOR expandiert Ragnarök Records nach Südeuropa, genauer gesagt nach Griechenland. Für die Athener ist dies ihr Debütalbum, nachdem man 2014 bereits eine EP veröffentlicht hatte. Vom damaligen Line-up ist allerdings nur noch Sänger/Gitarrist Giannis ‚John‘ Savoglou übrig, der mit zwei neuen Mitstreitern die Band fortführt. Besonders mit Drummer George Marge hat er dabei einen Glücksgriff gemacht, denn wenn der Gute seine Doublebass Pedals durchtritt, kommt das einer gepflegten Bauchmassage durch einen Profiboxer gleich. Dies ist natürlich gleichzeitig ein Kompliment für Produzent Mike Karpathiou, der nicht nur beim Drumsound ganze Arbeit geleistet hat. Dennoch drückt vor allem Savoglou SKULL KORAPTOR mit seinen angepissten Vocals und seinem fetten Gitarrensound seinen Stempel auf. Satte Riffs und schmissige Soli - oder auch mal ein Harmony Solo wie in ‚Voices Of Despair‘ - sind das Markenzeichen von"Chaos Station".

Als Anspieltipp ist ‚Burnt Society‘ zu nennen, wo diese Qualitäten besonders hervortreten, eine Thrash-Granate vor dem Herrn! SKULL KORAPTOR müssen sich nicht hinter ihren thrashenden Landsleuten von Chronosphere und den Suicidal Angels verstecken, daher sind zwölf Euro (plus zwei Euro Porto) für den Silberling nicht zu viel verlangt. Die Bestellung kann ganz bequem bei www.ragnaroek-records.com aufgegeben werden. Das an Motörhead‘s "Orgasmatron" erinnernde Coverartwork hebt sich übrigens angenehm von den genreüblichen ‚Blood & Gore‘-Artworks ab.
Trackliste
  1. Intro
  2. Hatred
  3. Blast It Out
  4. Burnt Society
  5. Next Station: Chaos
  1. Breakthrough
  2. Fatal Wrecking
  3. Voices of Despair
  4. Obsessed
Wig Wam - Never Say DieAccept - Too Mean To DieAsphyx - NecrocerosHjelvik - Welcome To HelMarkgraf - MarkgrafWytch Hazel - III: PentecostGaragedays - Something BlackChris Cornell - No One Sings Like You AnymoreBruce Springsteen - Letter To YouPyramaze - Epitaph
© DarkScene Metal Magazin