HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Leatherwolf
Kill The Hunted

Review
Monster Truck
Warriors

Live
21.11.2022
Bad Wolves
Olympiaworld, Innsbruck

Review
Behemoth
Opvs Contra Natvram

Review
Soilwork
Övergivenheten
Upcoming Live
Hamburg 
Saarbrücken 
Statistics
6391 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Wreck-Defy - Powers That Be (CD)
Label: Doc Gator Records
VÖ: 2020
Facebook
Art: Review
Alex Fähnrich
Alex Fähnrich
(253 Reviews)
9.0
Holy shit, lange nicht mehr so von einem Opener überrollt worden wie von "Beyond H8"! Da war wohl jemand verdammt geladen, als er diesen Song geschrieben hat. Genau dies bestätigt Bandkopf und Hauptsongwriter Matt Hanchuck in einem WRECK-DEFY-Interview an anderer Stelle und widmet diesen Hassklumpen seinem Dienstvorgesetzten. Überhaupt konterkariert Matt das Bild, das der gemeine Europäer von Kanada hat. Spätestens der Blick auf`s Backcover, wo Premier Trudeau auf das am Boden liegende Bandmaskottchen pisst, offenbart Hanchucks Einstellung zu seiner Regierung. Neben derben Texten äußert sich dies in hochexplosiven Songs wie ‚Skin‘ oder ‚Freedomless Speech‘. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Stücke wie ‚Drowning In Darkness‘ (das so realitätsnah durch zerbrechendes Glass eingeleitet wird, dass man rumschnellt, um zu sehen, was denn da zu Bruch gegangen ist) und ‚Scumlord‘, die fast schon lakonisch daherkommen.

Diese Stimmungswechsel gehen vor allem auf das Konto von Sänger Aaron Randall, der nicht nur Brüllwürfelqualitäten mitbringt, sondern dessen ausgefeilte Gesangslinien manchmal sogar an Layne Staley (RIP/ex-Alice In Chains) erinnern. Aaron ist ein wahres Urgestein der kanadischen Metal-Szene und hat schon 1993 "Set The World On Fire" von Annihilator eingesungen. Ein zweiter bekannter Name in den Reihen von WRECK-DEFY ist Bassist Greg Christian (Ex-Testament) und auch sonst sind einige illustre Gastmusiker, wie z.B. Geoff Thorpe (Vicious Rumors) und Doug Piercy (Blind Illusion) auf "Powers That Be" zu hören.
Damit ist das dritte gleichzeitig das beste Album der Canucks.

Die CD erscheint bei den Italienern Punishment 18 Records, während das Vinyl in verschiedenen Farben wieder einmal in der Schweiz erhältlich ist: https://www.docgatorshop.com/



Trackliste
  1. Beyond H8
  2. Powers That Be
  3. Skin
  4. Drowning In Darkness
  5. Space Urchin
  1. Scumlord
  2. Freedomless Speech
  3. Goodbye To Misery
  4. I Am The Wolf
  5. On The Other Side
Leatherwolf - Kill The HuntedMonster Truck - WarriorsBehemoth - Opvs Contra NatvramSoilwork - ÖvergivenhetenDefleshed - Grind Over MatterRoyal Hunt - Dystopia Part IIDoomocracy - UnorthodoxSatan - Earth InfernalDevin Townsend - LightworkO.R.K. - Screamnasium
© DarkScene Metal Magazin