HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Cripper
Follow Me: Kill!

Review
Galactic Cowboys
Long Way Back to the Moon

Review
Witchery
I Am Legion

Review
Marilyn Manson
Heaven Upside Down

Review
Witherfall
Nocturnes And Requiems
Statistics
5611 Reviews
456 Classic Reviews
273 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Queensryche - Rage For Order (CD)
Label: EMI
VÖ: 1986
Homepage | MySpace
Art: Classic
DarksceneTom
DarksceneTom
(2787 Reviews)
Queensryche waren, sind und bleiben Götter, darüber braucht man sicher nicht zu diskutieren und daran ändern auch die beiden schwachen Alben der 90er rein gar nix! "Operation Mindcrime" ist das wohl beste Konzeptalbum aller Zeiten, "Empire" mit das Erhabenste das der Musikfan je erleben durfte und auch der Rest der Releases, angefangen vom Debüt bis zum genialen "Promised Land", (inkl. dem Letztwerk "Tribe"), spielt ohne Wenn und Aber in der allerhöchsten Liga der Kunst.

Auf die selbstbetitelte EP folgte einst mit "The Warning" ein ebenso niveauvoll mutiger wie bahnbrechender Meilenstein des US Metal und spätestens mit hier gewürdigtem Doktorat "Rage For Order" ein Album, das bis heute wegweisend für unzählige Bands scheint und Queensryche bereits vor ihrem absoluten Geniestreich zu einem der herausragendsten, einzigartigsten und niveauvollsten Metal Akts der Geschichte werden ließ.

Verziert mit großartigen technischen Feinheiten (die noch heute bei Hobbymusiker als auch Musikstudenten für Schweißränder im Achselbereich sorgen), zu jedem Moment spannungsgeladen und innovativ, erklingen elf ausnahmslos überirdische Kompositionen voller Eigenständigkeit und Klasse. Leicht orchestral, dezent progressiv angehaucht erschallt die so unvergleichliche Klangwelt der Herren aus Seattle, geistreich intelligente Songs geprägt vom klassisch genialen Gesang und getragen von weltmeisterlichem Handwerk der einzelnen Musiker, sind es die das Album noch heute zu einem ganz Besonderen machen.
Nicht wirklich eingängig aber umso unabnützbarer strahlen Kompositionen wie, die an zerbrechlicher Schönheit kaum zu überbietenden Momente a la „Dream In Infrared“, das erhabene „London“ oder der sentimentale Schlusspunkt „I Will Remember“ noch heute in unverwundbarem Glanz. Egal ob US Metal Klassiker wie „Walk In The Shadows“, fesselnde Schönheiten a la „The Killing Words“, extravagante Knaller wie „Chemical Youth (We Are Rebellion)“ oder schlicht ergreifende Miniepen der Güteklasse „Neue Regel“ oder „The Whisper“: Jeder, noch so filigrane Ton sitzt perfekt, jeder extravagante Melodielauf und jede noch so extraordinäre Gesangslinie verzaubert, verblüfft und begeistert. Selbst die unkonventionelle Single „Gonna Get Close To You“, wird von Queensryche zu einer der geilsten, stilvollsten und wertvollsten Coverversionen aller Zeiten veredelt, fügt sich perfekt in die Stimmung des Albums ein und entpuppt sich mit seiner dezenten Instrumentalisierung und den gänsehautstimulierenden Vokals von Geoff Tate als absolutes Kunstwerk.

"Rage For Order" ist vielleicht nicht das beste, jedoch eines von vielen absolut überheiligen Queensryche-Alben voller Intelligenz und künstlerischem Anspruch und stellt unweigerlich klar, welchen Ideenreichtum und welch eigenständige Vision diese faszinierende Band verfolgte, welch begnadete Musiker in ihr standen und welche Ausnahmestellung diese unkonventionelle US Kombo bis heute einnimmt.

Fazit: Wer Heavy Metal Fan sein will braucht die ersten fünf Queensryche Alben mindestens so dringend wie einen Stromanschluss!

"Gonna Get Close To You"

Mehr von Queensryche
Reviews
09.10.2015: Condition Hüman (Review)
03.06.2013: Queensryche (Review)
03.07.2011: Dedicated To Chaos (Review)
05.01.2008: Take Cover (Review)
01.12.2003: Operation: Livecrime Dvd (Review)
31.07.2003: Tribe (Review)
News
20.12.2016: Präsentieren "Bulletproof" Videoclip.
06.12.2016: Stellen "Hellfire" Videoclip vor.
10.03.2016: Tourdaten
13.01.2016: Zeigen uns den Videoclip zu "Eye69".
05.09.2015: Zeigen den Videoclip zu "Guardian".
04.08.2015: "Condition Human" Artwork und Tracklist.
21.07.2015: Posten netten neuen Song "Arrow Of Time".
07.05.2014: Arbeiten an neuem Album.
25.11.2013: Stellen den Kurzfilm zu "Ad Lucem" online.
29.10.2013: "Behind The Scenes" zu Kurzfilm "Ad Lucem"
07.10.2013: Drehen Kurzfilm Queensrÿche: Ad Lucem.
09.07.2013: "Fallout" Videoclip mit RHF-Livesequenzen.
30.04.2013: Alle Infos zur selbstbetitelten Scheibe!
17.04.2013: Geoff Tate "sein" neues Queensryche Album online.
28.03.2013: Headlinen das Rock Hard Festival!
26.03.2013: Erster Song der "neuen" Queensryche.
04.03.2013: Deal bei Century Media und Hörprobe.
30.07.2012: Setlist und Video der ersten Show ohne Geoff Tate!
25.06.2012: Geoff Tate ist raus!
16.06.2011: Neuer Videoclip zu "Wot We Do".
31.05.2011: Stellen ersten neuen Song auf Facebook.
10.05.2011: Die Tracklist von "Dedicated to Chaos"
13.04.2011: "Dedicated to Chaos" Artwork enthüllt.
24.11.2010: Bei Irak US-Army Auftritt bombardiert!
15.06.2009: Musicalumsetzung von "Operation Mindcrime"?
03.04.2009: Erste Europa Tourtermine.
25.03.2009: "American Soldier" Komplettstream.
23.03.2009: "If I Were King" Videoclip veröffentlicht.
18.03.2009: Geoff Tate und sein neues Konzeptalbum.
23.02.2009: "If I Were King" Single steht online.
22.01.2009: Die Fakten zu "American Soldier".
01.11.2008: Konzeptalbum in Mache.
01.12.2007: Mindcrime total am Bang Your Head 2008!
16.09.2007: Cover des Coveralbums
21.06.2005: Operation Part II
06.08.2004: Operation die 2.
03.08.2004: Wird ein Traum wahr?
18.02.2004: neue CD - Frühjahr
14.03.2003: Chris DeGarmo an der Gitarre
11.03.2002: Sologang von Geoff Tate
Kommentare
revilO
19.11.10 09:43: -
Kürzlich bin ich auf das 2000er Tributalbum "Warning: Minds of Raging Empires" gestoßen, das unter anderem mit The Whisper, Neue Regel und Screaming in Digital Versionen von drei der besten Queensryche Songs überhaupt enthält.
Cripper - Follow Me: Kill!Galactic Cowboys - Long Way Back to the MoonWitchery - I Am LegionMarilyn Manson - Heaven Upside DownWitherfall - Nocturnes And RequiemsSteelpreacher - Drinking With The DevilVessel Of Light - SameMoonspell - 1755The Black Dahlia Murder - NightbringersCrom - When Northmen Die
© DarkScene Metal Magazin