HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Kansas
The Absence Of Presence

Review
Intense
Songs Of A Broken Future

Review
Marilyn Manson
We Are Chaos

Review
Destruction
Born To Thrash (Live in Germany)

Review
Melanie Mau & Martin Schnella
Through The Decades
Upcoming Live
Memmingen 
Statistics
6113 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Brother Firetribe - Feel The Burn (CD)
Label: Rough Trade
VÖ: 18.09.2020
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2939 Reviews)
8.5
Dass Brother Firetribe seit Jahren die beste Melodic Hard Rock / -Metal Band des Planeten sind , und dabei sogar Titanen der Güte Treat auf die Plätze verweisen, während sie das große Erbe von von 80er Größen des Hard Rock und Melodic Metal stilvoll verwalten, sollte hinlänglich bekannt sein. Die letzten drei Brother Firetribe Alben waren nahezu makellos und die Messlatte für "Feel The Burn" ist demensprechend überdimensional.

Mehr Treat und The Poodles, als Survivor, Foreigener und Harlan Cage könnte man nun die Parole des mittlerweile fünften Stuidoalbums der Finnen leise taufen. Somit ist auch klar, dass skandinavischer Melodic Metal mit sagenhaften Earchcatcher-Refrains und fetter 80er-Note am Hauptprogramm steht. Dargeboten von absoluten Könnern und veredelt von einer der besten Stimmen des Genres, sind Nummern wie der hitsichere Opener "I Salute You", das cheesy geniale "Chariot Of Fire" , das dramatische "Battle Ground" oder "Ticking Away" genauso treffsichere Hits, wie druckvoll rockende AOR-Goosebu(o)mber ala "Arianne". Prunkstücke eines nahezu makellosen Albums ? Schwierig ob der Dichte, wobei ich das poppig angehauchte 80er- Synthesizer-Manifest "Night Drive", das unbändige "Candle In The Window" und den Stadionhit "Bring On The Rain" vielleicht auf die Podestplätze hieven würde, während "Rock In The City" im Grunde ebenso bellend weiteren Anspruch auf eine Medaille hätte, wie die vollkommen unkitschige Ballade "Love Is A Lie".

Das Fazit ist somit klar: "Feel The Burn" ist die nächste unausweichliche Hitscheibe einer der besten, unabnützbarsten und treffsichersten Bands der letzten Dekade. Einmal mehr in eine sagenhaft knackige Produktion mit saugeilen 80er-Wums eingehüllt, zeigt auch die neue Brother Firetribe, dass ein weitgehend leb- und lustloses Genre keineswegs tot ist und es noch tausende, grandiose Rhythmen, Hooks und Refrains gibt, die volley mit dem Fluxkompensator im DeLorean DMC-12 zurück ins die seligen 80er Jahre zurückpfeifen könnten, um die Billboard-Charts von hinten aufzurollen.
Besser geht Melodic Metal, 80er Hard Rock und Millionenseller-AOR-Kunst einfach nicht!




Trackliste
  1. I Salute You
  2. Arianne
  3. Night Drive
  4. Chariot of Fire
  5. Bring on the Rain
  1. Love is a Beautiful Lie
  2. Ticking Away
  3. Battle Ground
  4. Candle in the Window
  5. Rock in the City
Mehr von Brother Firetribe
Kansas - The Absence Of PresenceIntense - Songs Of A Broken FutureMarilyn Manson - We Are ChaosDestruction - Born To Thrash (Live in Germany)Melanie Mau & Martin Schnella - Through The DecadesDeath Angel - Under Pressure Ivanhoe - Blood And GoldHeathen - Empire Of The BlindNightwölf - Unleash The Beast Archon Angel - Fallen
© DarkScene Metal Magazin